You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Analog-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

audioPHILIPP

fascinated

  • "audioPHILIPP" started this thread

Posts: 380

Location: Berlin

  • Send private message

1

Sunday, June 14th 2009, 9:34pm

Neumann pa2

Hallo Leute,

es müßte doch noch mehr Exemplare davon geben ?

http://cgi.ebay.de/Neumann-PA2-Stereo-Tu…%3A1%7C294%3A50

[hoffe der Link klappt , ist letzte Woche verkauft worden]


Es gibt im Netz sowenig Information über diesen Traum.
Schade.
Ein Freund von mir hat einen mit einem anderen Tonarm.
Das weckt Begehrlichkeiten, aber ich darf ja mit ihm hören....

Gruß aus Berlin, da kommt der Neumann her und ich auch , der Neumann ist aber älter.
Philipp

AlexK

Professional

Posts: 914

Location: Südniedersachsen

  • Send private message

2

Sunday, June 14th 2009, 10:15pm

Hallo ,

Zitat aus der Funkschau von 1959 , Heft 11 :

"........Weil gerade von einem Halbstudiogeräte die Rede war , soll außerhalb der alphabetischen Reihenfolge ein ähnlicher Plattenspieler erwähnt werden , den die bekannte Studiogeräteherstellerin Georg Neumann , SW61 Berlin , fertigt . Am Stand dieses bekannten Spezialunternehmens , das seit Jahrzehnte die Sendeanstalten beliefert , entstand auch die Idee , einmal eine reinliche Trennung der Begriffe Studio - und Halbstudioplattenspieler vorzunehmen . Neumann nennt sein Plattenabspielgerät PA2 schlicht und einfach "hochwertig" , obwohl es Eigenschaften aufweist , die dem Durchschnittsverbraucher bis dahin unbekannt waren .

Schon das Gewicht von 12 Kg , von den rund 2,5 Kg auf den Teller entfallen , lassen die gediegene und robuste Konstruktion ahnen . Teller und Motor sind getrennt gegen das Chassis abgefedert , und weil ein kombinierter Riemen-Reibradantrieb zur Anwendung gelangt ( nicht starre Verbindung zw. Motor , Chassis und Teller ) , wird eine Rumpelarmut erzielt , für die zwar keine Werte erhältlich waren , die aber der Berichter noch nie zuvor gehört ( oder soll man besser sagen "nicht gehört" ) hat . Der Tonarm wird nicht von Hand aufgesetzt , sondern das besorgt unerreicht weich eine automatische Vorrichtung , die nach Art eines pneumatischen Türschließers arbeitet . Eine "Luftbremse" läßt den Abtastkopf ganz sanft in die Einlaufrille gleiten . Der Preis erreicht zwar auch den eines guten Tonbandgerätes , aber dafür besitzt der Schallplattenfan im PA2 ein Gerät , das seine wertvollen Schallplatten schonender behandelt , als er selbst es könnte ."

Zitat Ende .

MfG , Alexander .

P.S.: Das war wohl der erfolglose ?? Versuch der Firma Neumann , mit diesem Gerät in den Konsumersektor einzudringen . Auch im Hi-Fi Jahrbuch von 1963 findet das Gerät bereits keine Erwähnung mehr , obwohl durchaus auch Profigeräte wie TFK M5 und M10 Bandmaschinen darin enthalten sind .
EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 2 x TD 124 , Transrotor AC , div . RIAA - VVs , alles Röhreneigenbauten , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und Hörner , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...

This post has been edited 1 times, last edit by "AlexK" (Jun 14th 2009, 10:26pm)


AlexK

Professional

Posts: 914

Location: Südniedersachsen

  • Send private message

3

Sunday, June 14th 2009, 10:40pm

Nachtrag :

Tellergewichte aus dem Hi-Fi Jahrbuch von 1963 :

Connoisseur Craftsman 2,5 KG

Connoisseur Craftsman III 2,5 Kg

Garrard 301 2,72 Kg

Lenco GL88 3,7 Kg

Thorens TD124 4,5 Kg

B + O 610 1,5 Kg

Braun PC5 3 Kg

Elac Miraphon 17H 2,5 Kg

Lenco L70 3,7 Kg

PE33 Studio 2,0 Kg

Telefunken "Studio220" 3 Kg

Dual 1009 3,2 Kg

Elac Miracord 10H 2,5 Kg

PE66 1,7 Kg

Das Teil ist zwar selten , aber diese Features hatten andere auch und waren vielleicht preiswerter ( ich kenne den Originalpreis von damals leider nicht ) .

MfG , Alexander .
EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 2 x TD 124 , Transrotor AC , div . RIAA - VVs , alles Röhreneigenbauten , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und Hörner , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...