Aktuelles Heft der AAA

  • Bin ja noch nicht soooo lange dabei, also hier im Forum, aber seither ich einem "Kollegen" die Ausgaben von 1/2011 bis 2/2016 abgekauft habe, bestellte ich bei jpc die letzte '16er-Ausgabe und die 1/2017, die Samstag mit der Post kam: Ich kann/will nur sagen, dass mich die Berichte wirklich fesseln, da sie authentisch und absolut glaubhaft "rüber kommen".

    Der Italien-Analog-Reisebricht von Andreas Donner sei hier stellvertretend genannt. Toll, Andreas, wirklich toll, er bereichert nicht nur meinen Alltag :thumbup:


    Herzlichst,

    Hans

    Konsequenz ist die Form, mit der sich Dumme das Denken verbieten.


  • Es ist eigentlich ganz einfach: steht da der Name eines Autors, dann ist es ein redaktioneller Beitrag. Steht da kein Name, dann ist es eine Pressemitteilung.

    Hallo Rainer,


    wieso denn nicht als eine Pressemitteilung kenntlich machen? Ich meine, ich habe da sicher nicht vor den Rechtsweg zu beschreiten, aber
    schau dir mal das an: http://werberecht-wettbewerbsr…te-werbung-bgh-i-zr-96-79


    Ganz ehrlich? Ich habe mich da getäuscht gefühlt. Und da es mir in den anderen Ausgaben und im Text links davon mir nicht aufgefallen ist, ist das auch gelungen mich zu täuschen. Ich denke das habt ihr weder nötig noch ist ganz unproblematisch.


    Schönen Abend

    Rene

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Rene,


    diese Problematik greift nur dann, wenn zusätzlich eine Werbung des selben Unternehmens in eben dieser Publikation veröffentlicht wird.

    Ich nehme deine Anregung aber trotzdem gerne auf und bespreche das mit den zuständigen Kollegen.


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Lieber Rene,


    ich habe mir das mal , angeregt durch deine Hinweise angeschaut. Es geht um die Seite 38 unnd Seite 39. Links und rechts oben steht. -Neuigkeiten-.

    Also das, was unter der Rubrik; "News", "Neues aus der Szene" usw. in Magazinen üblicherweise bekanntgegeben wird.


    Das Wesen solcherlei News ist, dass dort keine Meinung des Verlages oder eines Autors und damit auch keinerlei Wertung erhoben wird. So muss es sein.


    Anderes ist mit Editorial oder Name des Autors zu kennzeichnen.


    Der Text ist eindeutig. Keinerlei Wertung oder Meinungsfärbung sondern lediglich "Facts".


    Du meintest, es klingt wie ein Pressetext. Stimmt, so schreibt man Produktbeschreibungen. Der Blick nach oben Rechts mit - Neuigkeiten- beruhigt dann aber selbst kritischte Gemüter, dass es sich hier nicht um versteckte Werbung sondern nur um eine Pressemitteilung handelt.


    Hier sind alle Kriterien der Unterscheidung Bekanntmachung/News/Editorial erfüllt, also kein Grund zur Aufregung.


    Gruß

    Michael


    AAA-Member


    Gewerblicher Teilnehmer

  • Ich finde es auch irgendwie schade, dass immer nur wegen der Vereinszeitschrift rumgemeckert wird. Bin selbst Autor und bekomme keinen Cent für meine Artikel. Wenn es dann noch nicht mal ab und zu ein Lob oder wenigstens konstruktive Kritik gibt, schwindet irgendwann die Motivation, sich mehrere Tage Zeit zu nehmen, um Text und Fotos für einen Artikel zu erstellen. Das ist nämlich richtig viel Arbeit.


    Gruß


    Andreas

    Hallo Andreas,


    wieviel Arbeit sich Autoren machen für nichts ausser vielleicht mal eine lobende Erwähnung, zeigt dein Artikel über die Marantz Geräte. Eine sehr schöne Beschreibung warum das Sammeln von Vintagegeräten mit soviel Herzblut einhergeht. Hab ich mit Vergnügen gelesen. Sowas sucht man in kommerziellen Magazinen meist vergeblich und genau darum gibt es die analog.


    Gruß

    Michael

    AAA-Member


    Gewerblicher Teilnehmer

  • Moin,

    hat sich mit Michael überschnitten,

    Ich finde es auch irgendwie schade, dass immer nur wegen der Vereinszeitschrift rumgemeckert wird. Bin selbst Autor und bekomme keinen Cent für meine Artikel. Wenn es dann noch nicht mal ab und zu ein Lob oder wenigstens konstruktive Kritik gibt, schwindet irgendwann die Motivation, sich mehrere Tage Zeit zu nehmen, um Text und Fotos für einen Artikel zu erstellen. Das ist nämlich richtig viel Arbeit.


    Gruß


    Andreas

    ganz toller Artikel von Dir in der ANALOG

  • Ich habe gerade meine erstes analog Magazin (03/16, als Download) in Augenschein genommen und es ist nach kurzer Zeit klar, dass ich es nicht so schnell durchblättern kann, wie andere HiFi-Postillen.

    Es hat einfach verdammt viel Text...:)

    Allein schon für die Menge der Arbeit, die dahinter steckt, habt ihr meine Anerkennung.


    Und wenn ich mir die fünf Seiten hier durchlese, dann überwiegt doch Lob eindeutig. Und selbst die kritischen Beiträge bestätigen, dass sich die Leser mit den Texten beschäftigt haben.


    Die daraus resultierende Gesamtnote ist sicher deutlich besser, als die der üblichen Druckerzeugnisse zum Thema HiFi.

  • diese Problematik greift nur dann, wenn zusätzlich eine Werbung des selben Unternehmens in eben dieser Publikation veröffentlicht wird.

    Ich nehme deine Anregung aber trotzdem gerne auf und bespreche das mit den zuständigen Kollegen.

    Hallo Rainer,


    danke für deine Rückmeldung. Dann bin ich mal Gespannt.



    skeptiker

    Ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen. Ich bin trotzdem davon überzeugt, dass man das besser kenntlich machen sollte.

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Erst mal vielen Dank an alle, die hier meine Artikel (Italien und Marantz) in der Analog gelobt haben. Das tut gut und geht runter, wie ein weicher Grappa :). Und ermutigt, die Reihe über klassische Receiver fort zu setzen. Also: Es geht in den nächsten Heften weiter. Da kommen noch Artikel über Boliden anderer Hersteller, Designreceiver, seltenere Geräte und vielleicht auch noch Röhrenpre/receiver.


    @ Thomas: Wie im Artikel schon beim Bild mit den Manuals ausgesagt: Ich habe sie schon fast alle gehabt. Allerdings auch viele wieder abgegeben. Den schwarzen 2385 und den 4240 sowie einige andere Marantzgeräte habe ich aber noch.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Hallo Andreas,


    vielen Dank für Deinen Artikel, ich habe ihn genossen!!! @ Claus, danke für Deinen unglaublich intensiven und umfangreichen Bericht über unser kleines Baby. Man merkt in jeder Zeile, es hat Dich erreicht! Sollten Fragen hierzu aufkommen, Krefeld bietet Zeit und den Rahmen um diese zu beantworten. Das wird nun das achte Jahr im Raum Vision, die Zeit fliegt.


    Beste Grüsse


    Michael