DIY-Audio Stammtisch Münster/Westfalen

  • `tschuldigung, aber den kann ich mir nicht verkneifen:





    VG


    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, Phonovorverstärker: Clearaudio Smart Phono, Multiplayer Marantz DV 7600, Vorverstärker: HEPOS & TEAC A-V3000P, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton LQL200, Frequenzweichen selbst revidiert

  • Sorry, kann zwar französisch, nur mit der Sprache hapert es ein wenig! Was meinst Du damit? (bitte auf hochdeutsch!)=O;)

    die Welt ist analog, hören wir hin


    Gruss Gerd

  • Hallo Gerd, der Hund wartet auf Essen und denkt es kommt aus dem Trichter! Tut es aber nicht. Spass beiseite, bei uns kommt das Essen aufm Teller und die Musik ausm Lautsprecher. Bis zum 19. Mai. Programm wird noch bekannt gegeben. Viele Grüße aus Münster von Uli.

  • Hallo Gerd, hallo Uli,


    der Hund hat schon verstanden, dass er vor einem Grammophon sitzt aus dem Musik kommt. Siehe das berühmte Firmenlogo des Labels "His Master`s Voice"


    Klickt mal hier drauf:


    His Masters Voice


    Nur die beiden Dummköpfe, die hinter ihm stehen nicht.


    Die Bildunterschrift lautet:


    "Ich nehme mal an, das ist eine Art Hundefutter-Spender"


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, Phonovorverstärker: Clearaudio Smart Phono, Multiplayer Marantz DV 7600, Vorverstärker: HEPOS & TEAC A-V3000P, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton LQL200, Frequenzweichen selbst revidiert

  • Ich werde dabei sein. Wer noch ?


    VG


    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, Phonovorverstärker: Clearaudio Smart Phono, Multiplayer Marantz DV 7600, Vorverstärker: HEPOS & TEAC A-V3000P, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton LQL200, Frequenzweichen selbst revidiert

  • Hallo Michael, ich bin auch dabei. Menue: Anfang und Ende ist russisch. RIAA ist texanisch ohne irgendwelche Kondensatoren aber mit Schaltnetzteilen! Auf Wunsch aber auch mit einer sehr guten konventionellen Stromversorgung. Bitte Lieblings-LP`s mitbringen, es gibt richtig auf die Ohren! Gerd, bring bitte die Leiste mit. Verstärker: mal kucken, entweder Accuphase oder aragon 24k plus F5. Oder beides. Laßt euch überraschen, ich tue es auch. Viele Grüße aus Münster von Uli!

  • 8)Tach auch, war mal wieder sehr nett. Lustig: Der erste ging um 19 Uhr, der letzte kam um 23 Uhr 30. Na ja, kucken wir mal wie es weiter geht. "Hexenschuss", plattes Fahrrad, fertig mit der Welt, erschöpft, alles war dabei. Auf den nächsten Termin will ich aber hiermit hinweisen, der ist Freitag, der 07. 07. diesen Jahres wie gehabt in der Boheme Boulette, Hansaring 26 in Münster. Weiteres wird noch bekanntgegeben. Bis dahin erstmal viele Grüße von Uli.:)

  • Da hätte ich mit meinem eingeklemmten Meniskus ja toll dazu gepasst...

    -Hatte eigentlich vor zu kommen.


    Vielleicht beim nächsten Mal.:/

    Gruß


    GandRalf


    Sollten Sie unter diesem Beitrag einen Bedankomaten finden, so habe ich vergessen -bzw. war zu faul- ihn abzuschalten.
    Wenn Sie sich unbedingt bedanken wollen, so seien Sie frei dies zu tun. Wenn nicht, ignorieren Sie bitte diese Funktion.


  • :) ein paar Verluste gibt´s immer,


    ich fand den letzten DIY-Stammtisch mal wieder klasse, und habe wie Ihr unten seht auch ein paar Fotos gemacht.


    Was gab´s Besonderes zu sehen ?

    zum einen war die Phonosektion spannend:


    Auf Uli´s DP-75 war eine Baikalrakete montiert die wir über die Kondensatorlose RIAA-Stufe von Pete Millett

    gehört haben, in der zweiten Versärkungsstufe saßen diskrete OP´s wovon im laufe des Abend´s leider einer das zeitliche gesegnet hat, Ursache noch unbekannt!

    Die symmetrishe Versorgungsspannung kam von einem wirklich guten Netzteil von Tonstudio-Funk-Berlin.


    Normalerweise kann die L-R Phono von Pete Millett nur MM,

    aber nach Rücksprache mit Ihm war es möglich die Verstärkung in der ersten Stufe so hochzuziehen,

    dass es locker für die 0,25 mV der Baikalrakete reicht, btw. der DC im Ausgang ist auch so stabil unter 5 mV.


    Am Ende der Kette waren die 12" Breitbänder von Rullit zu höhren, seht Ihr auch auf den Fotos,

    es ist schon frappierend was die für einen Bass in der Schallwand machen.


    Außerdem möchte ich dem Gerd für seine High-End Kabel-Leihgaben für unseren DIY-Stammtisch danken,

    die in Ihrer Qualität im krassen Gegensatz zu Uli´s freiverdrahteten offenen Aufbauten stehen.

    Diese spielten trotz der hohen Verstärkung ziemlich brummfrei !


    Soweit so gut, den nächsten Termin hat Uli ja schon bekanntgegeben: 7.7.2017 ! :merci:


    hier noch ein paar Fotos und bis bald,

    :-) uli












    PS.

    gelötet wurde auch !!! ich glaub das war auch eine Premiere !