Ärger mit neuen Schallplatten

  • hallo zusammen,


    ich kaufe mindestens 60 platten im jahr bei jpc. vor 2 jahren hatte ich eine reklamationsquote von ungefähr 40%. seitdem habe ich den eindruck, ist die sache deutlich besser geworden. jetzt bei < 20 % reklamation. die verwellten platten habe ich aktuell deutlich weniger. wenn dann eher große probleme wie ein ovales mittelloch oder unschöne stellen in den rillen die sich nicht beseitigen lassen und klanglich stören. auf jeden fall klappt der umtausch einwandfrei. ich hatte eine platte 2 mal zurückgesendet und sie konnten den fehler nicht nachvollziehen. da habe ich ein mp3 von dem titel gemacht, dort war es einwandfrei an gleicher stelle reproduzierbar und danach war die 3. platte dann i.o.


    in summe wirkt es fast so, als wenn die hersteller etwas besser produzieren mittlerweile. auch bei anderen anbietern wo ich manchmal kaufe ist es besser geworden. neulich 3 platten auf den westdeutschen hifi tagen gekauft und 3 mal perfekt :thumbup:


    viele grüße

    markus

  • in summe wirkt es fast so, als wenn die hersteller etwas besser produzieren mittlerweile. auch bei anderen anbietern wo ich manchmal kaufe ist es besser geworden. neulich 3 platten auf den westdeutschen hifi tagen gekauft und 3 mal perfekt :thumbup:


    viele grüße

    markus

    Wenn man als Gewerbetreibender viel Ausschuss hat muss man irgendwann mal

    was ändern um nicht bankrott zu gehen. :/


    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Ich habe gerade das 2. Exemplar von "Blues Pills/Lady in Gold" in rotem Vinyl an Nuclear Blast zurückgesandt. Beide hatten einen nicht zu akzeptierenden Höhenschlag. Nun warte ich auf eine "normale" Ausgabe in black Vinyl. Am Telefon waren die Mitarbeiter/innen mega nett.

    Pro-Ject Perspective Anniversary - Speedbox - Ortofon 2M Black - Moon 110LP - Marantz SR 6011 - Denon DCD 50 - Dali Fazon F5 in Piano Black


    Ein Leben ohne Led Zeppelin ist möglich, aber sinnlos! Es grüßt Martin von der der Kieler Förde.

  • Das Klassenziel verfehlt?
    Was ist denn das für eine Ausdrucksweise?
    Meinst du, die haben die Platten selbst hergestellt und sind zu doof dafür?
    Oder sollten sie jede Platte öffnen und vorher kontrollieren?
    Seltsame Denke...

    Nein die haben die Platten nicht selbst hergestellt.

    Ihr Job ist es die Platten zu verkaufen.

    Und wie das bei uns so schön geregelt ist haben die Platten einer gewissen Qualitätsanforderung zu genügen.

    Tja... und genau das bekommt die Firma wohl nicht so gut hin, in deinem Fall hier sogar zwei mal nicht.


    Wen sonst, als den Verkäufer der Platten soll man denn verantwortlich machen?

    Den Produzenten?

    Denk dir mal wie das aussehen würde, wenn Du Mängel an deinem Auto hast...


    Wetten, dass Du die selbe „seltsame Denke“ hast?



    Seltsam ist eher, dass wir schon einen netten Telefonkontakt bei einer Reklamation als „lobenswert“ einordnen.

    Obwohl... es gibt auch genügend Beispiele wo selbst das nicht geleistet wird.

  • Ich hatte eigentlich auf dem Rückschein schriftlich gebeten, die Schutzfolie aufzutrennen und die 2. Scheibe zu kontrollieren. Oft weiß die rechte Hand nicht, was die linke macht :sleeping:

    Pro-Ject Perspective Anniversary - Speedbox - Ortofon 2M Black - Moon 110LP - Marantz SR 6011 - Denon DCD 50 - Dali Fazon F5 in Piano Black


    Ein Leben ohne Led Zeppelin ist möglich, aber sinnlos! Es grüßt Martin von der der Kieler Förde.

  • Ich hatte eigentlich auf dem Rückschein schriftlich gebeten, die Schutzfolie aufzutrennen und die 2. Scheibe zu kontrollieren.

    Darum habe ich JPC auch schon gebeten, die machen es aber nicht. Vermutlich sind die (auch mehrmaligen) Portokosten immer noch geringer, als diese Handarbeit. Vielleicht wollen sie auch nicht mehrere Platten aufreissen und damit unverkäuflich machen. Sie werden wissen, dass die allermeisten Mängelexemplare bei der Kundschaft nicht weiter auffallen.

  • Ich habe eben 3 Platten aus der Einschweißfolie befreit die schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben.

    Zwei sind leider Schüsseln, wobei ich glaube das liegt an der Folie, die die Platten über die

    Jahre belastet hat (Weichmacher raus, zusammenziehen und so).

    Aber Pressqualität, Mittelloch, Rand, Label alles gut.


    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Ich habe gerade das 2. Exemplar von "Blues Pills/Lady in Gold" in rotem Vinyl an Nuclear Blast zurückgesandt. Beide hatten einen nicht zu akzeptierenden Höhenschlag. Nun warte ich auf eine "normale" Ausgabe in black Vinyl. Am Telefon waren die Mitarbeiter/innen mega nett.

    Die normale Black Vinyl Ausgabe habe ich 2 mal an JPC zurückgeschickt weil alle einen deftigen Höhenschlag hatten.
    Die 3. mit Höhenschlag habe ich dann behalten und im Backofen "gebügelt" , hat gut funktioniert.
    Inzwischen habe ich noch eine neue geschenkt bekommen (der Schenker wusste nicht dass ich sie bereits habe) , auch die hat einen Höhenschlag.
    Falls du Interesse hast, melde dich, dann schiebe ich die Neue, Ungespielte auch mal in den Backofen und du kannst sie haben ;-)

    lg

    Rainer