Oberflächenveränderung

  •  




    Kann sich jemand vorstellen, was da passiert ist?
    Zugegeben. Ich habe die Platte schon ganz lange nicht mehr angehört. Gestern aus der Hülle auf den Teller, zwei Minuten und dann ffffft...fffft...fffft... Deutlich sichtbar, fühlt sich matt an. habe intensiv gewaschen aber keine Änderung. Es handelt sich um eine Clearaudio Produktion. Netrebko und Villazon. Habe ich mal auf der High End mitgenommen. Da war sie noch in Ordnung. In der gefütterten Innehülle kann ich nichts feststellen.




    Gruß Frank

    Ich höre mit


    DFA Twin / Stogi R / Shelter 5000 /Wilson Benesch Circle / Act 0,5 / Ortofon vega / Bryston 12 B RX / 4 B SST/ Wilson Audio Sophia 3/ Gepflegt wird mit MERA EL B

  • Bei Wärme würde sich doch eher die Platte verziehen, ehe sowas passiert. Ich fürchte eher, dass da irgendwelche Lösungsmittel dran gedampft sind. Schau mal die benachbarten Platten an, ob die auch so gelitten haben. Ich hatte vorhin beim Waschen von Opas Sammlung auch etwas ähnliches. Da hat sich nach 50 Jahren das Plastik des Innencover aufgelöst und da wo eine Falte war, das Vinyl "angeätzt". Das lässt sich auch nicht mehr raus waschen. Zum Glück ist es eine Platte, an der mir nichts liegt (eine russische Tschaikowsky no6 aus den 60ern). Ist nicht das erste Mal, dass die Innencover Schaden bei meinen Platten anrichten. Man sollte die Platten vielleicht doch alle paar Monate mal lüften.
    Vor ein paar Jahren hatten wir hier auch schon mal so einen Fall.
    Eindeutig geklärt wurde die Ursache damals glaube ich auch nicht.

  • Hallo Anders,
    danke, dass du darauf hingewiesen hast. Mir ist schon klar, dass mein Beitrag hier nicht ganz korrekt platziert ist. Ich habe allerdings auch andere, ähnliche hier gefunden und sonst kein Forum wo es recht viel besser passt. Der Moderation steht es natürlich jederzeit frei, zu verschieben. Das mit den gallopierenden Reaktionen ist mir zu kryptisch und ich verstehe es daher nicht. Ist aber bestimmt super.


    Hitze kann nicht sein. Andere Platten sind nicht betroffen. Nicht einmal die andere Seite oder die zweite der Dopple LP. Ich dachte auch zuerst auch an Weichmacher aus der gefütterten Hülle aber ich kann keine Veränderung entdecken. Bei ganz alten Platten mit dicken Plastikhüllen war das ja oft. Dann ist allerdings die ganze Platte mit einem Schleier belegt.


    Wohl Pech gehabt. Werde auf der nächsten Messe mal bei CA vorbei schauen und fragen, was die meinen. Wenn sie da sind.


    Gruß Frank

    Ich höre mit


    DFA Twin / Stogi R / Shelter 5000 /Wilson Benesch Circle / Act 0,5 / Ortofon vega / Bryston 12 B RX / 4 B SST/ Wilson Audio Sophia 3/ Gepflegt wird mit MERA EL B

  • Hallo Frank,


    ich hatte diese Art von Veränderungen bei mehreren Platten, die ich aus den USA über Acoustic Sounds bezogen hatte. Alle hatten den gleichen Typ von gefütterter Innenhülle. Bei mir sah der Fleck aber etwas schmaler aus und entsprach von Form und Größe genau dem Kleber, mit dem die Folie und das Papiercover verklebt waren. Hier war das Lösungsmittel aus dem Kleber durch die dünne Folie ausgedünstet und hatte das Vinyl angeätzt. Nicht bei allen Platten war es hörbar, aber ich habe alle Hüllen dieses Typs aussortiert.


    Viele Grüße
    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten