Einseitiges gelegentliches Knistern

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgende Frage - und zwar ist mir aufgefallen, dass einige wenige Platten, die ich auf meinem Dual mit Shure v15 + Jico SAS-Nadel höre, der rechte Kanal knistert. Damit meine ich keine Verzerrungen oder Kanalungleichheiten, sondern ein Störgeräusch, wie bei einer verunreinigten Platte. Keine sich wiederholenden Kratzer, sondern sich schnell wiederholende, leise Knackser. Wenn ich die Platte mit einer elliptischen Nadel auf meinem Technics abspiele, ist davon jedoch nichts (oder fast nichts) zu hören.


    Ich habe das AG auf 1,2, Antiskating derzeit auch ... ich habe unterschiedliche Skatingeinstellungen probiert (zwischen 0,5 und 1,2), aber ehrlich gesagt nicht sehr ausdauernd, da die meisten anderen LPs problemlos laufen und beide Kanäle für mein Empfinden beide gleich laut und gut klingen. Ehrlich gesagt habe ich keinen Unterschied wahrgenommen (bei der Musik die ich höre).


    Da die SAS-Nadel auch feiner abtastet, meint ihr das ist eher der Rubrik Pressfehler zuzuordnen oder könnte ich evtl. etwas mehr Gewicht draufgeben? Gewicht ist übrigens mit einer Waage nachgemessen. Mich wundert halt, dass ich dieses Phänomen nur auf dem rechten Kanal beobachtet habe und niemals auf dem linken. Aber wie gesagt sehr selten, ich glaube 2-3 Platten. Verzerrungen rechts (eigentlich sind es ja keine, sondern knistern) sollte ich ja eher mit mehr Antiskating kompensieren.


    VG

    Marcel

    Technics SL-1200Mk2 + Ortofon 2mblue
    Dual 731Q +
    Jico SAS
    Dual 621 + Ortofon VM red

    Yamaha A-S 701
    Musical Fidelity v90-LPS
    Canton Ergo 690

  • Hallo Marcel!


    Ich tippe auf Verunreinigung in der Rille!

    Unterschiedliche Nadeln haben auch unterschiedliche Höhen, in denen sie in der Rille laufen, oder die Eine ist schon ein wenig

    runter gerockt. anders kann ich mir sonst keinen Reim drauf machen.

    Viel Spass noch


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Danke für die Antwort. Die Nadel ist noch ziemlich neu, vielleicht 100-200 Stunden gelaufen. Ich werde mir vielleicht doch mal irgendwann ne Okki nokki anschaffen. Zum Thema Antiskating bei SAS liest man ja sehr unterschiedliche Meinungen ... von max. 60% des Auflagegewichts bis zu gleiche Einstellung auf der CD4-Skala ist alles dabei. Ich kann letztlich ohne Testschallplatte nicht mehr als ausprobieren und raten :). Vielleicht ist die Feder bei dem alten Schätzchen auch schon ein wenig ausgeleiert ...

    Technics SL-1200Mk2 + Ortofon 2mblue
    Dual 731Q +
    Jico SAS
    Dual 621 + Ortofon VM red

    Yamaha A-S 701
    Musical Fidelity v90-LPS
    Canton Ergo 690

  • Marcell !!

    Du bringstmich da auf eine Idee!!

    Sag mal hast du irgendwo eine LP, die eine leere Seite hat?

    Ich benutze das zur groben Einstellung vom A´skating!

    Nehme den Mittelwert zwischen den Nulldurchgängen als grobe Richtschnur! Da soll bei mir die Nadel laufen.

    dann gebe ich noch so ca. zwei drei Minuten (Wie bei der Uhr) nach links gedreht) +0,3 Gramm dazu. das passt dann.

    Ich kann meine Einstellungen nicht verallgemeinern, weil mein Tonarm über zwei Fäden gehalten wird, die verdrillt werden.

    (Clearaudio Magnify), aber ich glaube so würde ich das in deinem Fall kontrollieren.


    Gutes Gelingen

    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)