Anschaffung meines ersten Plattenspielers

  • Hallo,

    Ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen. Leider habe ich nicht wirklich Ahnung von diesem Thema frage ich mal hier in die Runde.

    Habe mich auch schon mal hier umgesehen und Informiert und ein paar Plattenspieler ins Auge gefasst.

    Ich dachte entweder an den Pro-Ject Rpm 1.3 oder den Teac TN-300-B.

    Kenn sich einer von euch mit denen aus oder besitzt einen davon?


    Bin für jede Hilfe dankbar

  • Hallo Herbert,

    die Frage ist was möchtest Du anlegen und wo möchtest Du mit der Investition hin?

    Ich sehe auf der verlinkten Seite den Projekt 1.3 für 299€, der Price ist nice, nur wärst Du mit dem PS dann auch auf Dauer happy??? Kann ich natürlich nicht für Dich endscheiden...

    Witzige da ist als dritter PS ja der alte Techniks zu nem sehr moderaten Preis, vielleicht wäre dies langfristig die günstigere Wahl...

    Ist jetzt alles nur so mein Senf dazu, aus der Hüfte geschossen, ohne Anspruch auf universelle Richtigkeit....

    Viele Grüße Tobias.

  • Bitte beachte das die einfachen Brettspieler auch am schwierigsten zu bedienen sind.

    Ich würde lieber zu einem soliden Direct Drive tendieren. Da muß man auch keinen Riemen per Hand / Finger umschmeissen, um die Geschwindigkeit zu wechseln. Ein Tonabnehmer-Wechsel ist auch kinderleicht durch SME-Anschluß, Bei ProJect, Rega & Co kann das einem zur Verzweiflung führen.


    Gebraucht gibt es da ganz viele - neu unter 300,- Euro:


    http://www.ebay.de/itm/Audio-T…eler-Schwarz/391599547239


    http://www.ebay.de/itm/Lenco-L…91a21d:g:ABAAAOSwgQ9Vrl46

  • ..wir müssen an der Grundschnelligkeit der Mannschaft arbeiten..

    Gruss,


    ole


    01100100 01101001 01100111 01101001 01110100 01100001 01101100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100010 01100101 01110011 01110011 01100101 01110010

    :saint:

  • ..wir müssen an der Grundschnelligkeit der Mannschaft arbeiten..

    Ich finde es sollte immer einer on sein , falls jemand auf die Idee kommt sich hier anzumelden, eine Frage stellt und innerhalb von fünf Minuten die Antwort auf den Sinn des Lebens (Analogen) bekommen will. :S

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • ... Ich würde lieber zu einem soliden Direct Drive tendieren. ...

    Gebraucht gibt es da ganz viele - neu unter 300,- Euro:

    Na ja, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ob so ein billig Direct Drive "solide" ist, wage ich mal zu bezweifeln. Bevor ich mir so eine 08/15 (häßliche) Kiste hinstellen würde, würde ich eher mit einem z.B. Thorens Td 160 Musik hören. Der ist unkritisch in der Aufstellung und den Riemen muß man auch nicht per Hand umlegen. ;)

  • ..dennoch würde ich nem Newbie nie zu Schwabbel raten, auch keinen Reibradler oder was sonst den Afficionado erfreut..


    Simpler DD mit SME-HS und Geometrie, darauf am besten noch ein Concorde mit OM20-40-Nadel, and the cheese is eaten, wie Lodda sagen würde..

    Und sollte der Mensch dann angefixt nach höherem streben, kann er sich ja nach und nach alle Komplikationen zusammenkaufen und schlussendlich eine Lebensaufgabe schaffen.

    Gruss,


    ole


    01100100 01101001 01100111 01101001 01110100 01100001 01101100 00100000 01101001 01110011 01110100 00100000 01100010 01100101 01110011 01110011 01100101 01110010

    :saint:

  • Hm, erster Beitrag 10 Mai..zuletzt online 10 Mai :rolleyes: 


    viele grüße

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Na ja, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ob so ein billig Direct Drive "solide" ist, wage ich mal zu bezweifeln. Bevor ich mir so eine 08/15 (häßliche) Kiste hinstellen würde, würde ich eher mit einem z.B. Thorens Td 160 Musik hören. Der ist unkritisch in der Aufstellung und den Riemen muß man auch nicht per Hand umlegen. ;)

    Ich möchte keinen Riementriebler ohne Pitch mehr bei mir. Die laufen alle zu langsam oder zu schnell.
    Ich hatte schon alles bei mir stehen ob Thorens, neue ProJects, Clearaudio ...

    Dann lieber einen Direct Drive, der mit Sicherheit die richtige Geschwindigkeit wieder gibt.


    Natürlich gibt es Leute denen 3% Speedabweichung egal ist, aber dann geht es halt nur um die Optik und nicht um den Klang. :/


    Wie in den 70er Jahren haben mittlerweile heute auch fast alle top Modelle wieder Pitch Control - bei Thorens, ProJect, Transrotor & Co.

    Quarzgeregelte Direct Drive brauchen kein Pitch.

  • Hallo,


    ich habe den Teac durch Zufall im M -Markt gesehen.


    Meine Meinung: Man wird sich später, wenn man sicht intensiver mit dem Thema Palttenspieler/Hifi/Vinyl befasst sich ärgern, dass man sowas gekauft hat.


    Gruß Matthias

    Aktuelles Setup: KEF The Referenece 3, Accuphase E 408, Linn LP 12 Sondek , Sony TC K 555 ESJ


  • Gibt es einen Grund, warum die wirklich guten Laufwerke alle keine Direkt-Driver sind ?


    Gruß aus Hamburg

    Aktuelles Setup: KEF The Referenece 3, Accuphase E 408, Linn LP 12 Sondek , Sony TC K 555 ESJ