ECC808 mit Sockeladapter ohne Weiteres als ECC83 einsetzbar bzw. die Heizspannungsversorgung identisch?

  • habe ihn angerufen: die 83er in der HE-VV 2 wird (leider) mit 12,6 V befeuert!


    thema erledigt!:(

    Gender-Hinweis: Für den Fall, dass in meinen Beiträgen lediglich die männliche Form zu lesen ist, so schließt diese die weibliche Form mit ein.

  • DOCH NICHT ERLEDIGT!


    ich hab´s ausprobiert! mit 6,3 V heizspannungsversorgung - und nur dann - ist das stecken der ECC808 mit einem sockeladapter ohne weiteres möglich, z b.


    https://www.ebay.de/itm/1Piece…61e649:g:TzYAAOSwaEhZK9mH


    meine rogue audio atlas magnum endstufe hat dieses heiszspannungsniveau, weshalb ich dann eine TFK ECC808 in die ECC83-position der phasenumkehrstufe stecken konnte. es funzt wunderbar! sogar BESSER als die extrem teure TFK ECC803s, die dort bislang werkelte! noch mehr informationen, noch mehr auflösung, dynamik und räumlichkeit für rel. wenig geld - unglaublich!


    auch habe ich dort die E283CC mit dem passenden adapter gesteckt und sie funktioniert auch wunderbar, aber sie klingt "nur" wie die TFK ECC803s.


    wer also klangliches neuland betreten möchte UND 6,3 V heizspannung bei seinen vorröhren hat, kann es ja auch mal ausprobieren - selbstverständlich auf eigene verantwortung.

    aber außer kritischer bemerkungen einiger bededenkträger sollte eigentlich nicht das geringste zu befürchten sein.


    horst

    Gender-Hinweis: Für den Fall, dass in meinen Beiträgen lediglich die männliche Form zu lesen ist, so schließt diese die weibliche Form mit ein.