Dynavector DV17D3

  • Moin Leute,


    ich betreibe einen Thorens 3001, mit TP90. Ich hatte als Abnehmer oft Ortofon, MC30 Supreme, jetzt Quitett Black. Aber ich mochte es mehr das Dynavetor Rubin zu hören. Da ich mit dem Black nicht ganz so zufrieden bin, denke ich nun an das DV17D3.


    Meinungen dazu? Meinungen am TP90?


    Danke Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Was gefällt Dir denn am Quintet Black nicht?


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Moin Andreas,


    das Black ist gut, untenrum knackig, aber es fehlt was bei den Frauenstimmen. Hier war das MC30 Surpreme besser, und insgesamt erinnere ich mich noch sehr positiv an das DV Karat.


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Hallo Winnie,

    es fehlt was bei den Frauenstimmen

    auch wenn es in der Geldbörse schmerzt, solltest Du dann mal über ein

    Dynavector Te Kaitora Rua nachdenken. Ggf. auch gut erhalten, gebraucht.


    Liebe Grüße,

    Rainer

  • Danke Rainer,


    aber mit ist im Kopf das ich mich von Ortofon trenne.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Ich habe jetzt das Quintet Black ausgebaut, und im Forum angeboten.


    Mal sehen, wohin es mich bewegt.


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Moin Winnie,


    ich hatte vor einiger Zeit das DV17D2 am TP90, das funktionierte hervorragend.

    Kurze Zeit später dann das Virtus (equivalent zu MC30S2). Das Karat hatte etwas mehr "Fleisch" und sattere Klangfarben, das Virtus klang etwas feiner im Vergleich. Geschmackssache, qualitativ sind beide Systeme ebenbürtig.


    Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Dynavector Karat 17D2

    SAC Alpha / SAC Igel
    Klipsch Heresy

  • Danke Benjamin,


    das war sehr hilfreich.


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Ich würde mal sagen, daß das Karat 17D3 dem Quintet Black tonal nicht wirklich unähnlich ist.

    Ich kenne von Dynavector auch noch das 20er und ein XX2 oder wie das heißt hatte ich auch mal. Das 20er finde ich von allen am besten, das XX2 gefiel mir gar nicht, das konnte vor lauter Kraft nicht laufen.

    Wenn Dir also das Q. Black nicht gefällt glaube ich nicht, daß Dich das Karat glücklich machen würde. Wenn Du etwas mehr Dampf untenrum suchst, dann vielleicht das 20er, wenn Du sehr viel mehr Dampf untenrum suchst, dann vielleicht das XX2.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Danke Andreas,


    mir gefällt am Karat eine Spur von Interpretation. Sicher ist das nicht bei allen Platten gut und richtig, aber es hatte mir gefallen. Und jetzt habe ich das wiedergefunden.


    Ich entdecke also meine Platten neu, bzw. ich fange damit an.


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Dem entnehme ich, daß Du Dir jetzt eines zugelegt hast, richtig?

    Schön, wenn Du jetzt wieder den Klang hast, den Du wolltest!


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Ja Andreas,


    ich denke, es war die richtige Entscheidung.


    Auch wenn ich noch nicht alles optimal eingestellt habe. Das dauert halt etwas.


    Ich bin immer wieder erstaunt, wie wichtig die richtige Höhe des Tonarms ist. Da bewegt man diesen um nur einen Millimeter....


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.

  • Glückwunsch Winnie !

    Jetzt haste mich auch angefixt und werde heute Abend mal mein DV17D2 montieren.... Allerdings nicht auf dem TP90, sondern auf dem Hadcock. Das soll in den 80ern wohl mal eine schlagfähige Kombo gewesen sein...


    Viele Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Dynavector Karat 17D2

    SAC Alpha / SAC Igel
    Klipsch Heresy

  • Moin Benjamin,


    ist immer schön, wenn man Anregungen geben kann.


    Früher, in den 80gern, war doch alles anders. Das hatte ich das Karat Rubin an einem SME 3009, mit Dämpfung. Man konnte so viel dämpfen, bis die Musik weg war, aber auch der Lift wollte nicht so recht.....


    Ich wünsche dir ein tolles Erkunden, viel Spaß mit deiner Musik.


    Liebe Grüße Winnie.

    Thorens 2001 mit RDC Boden und TPN, mit Spectra Matte, Dynavector Karat DV17D3, Cyrus Phono Signature + PSX-R, PreXvs + PSX-R mit 2 Power6, Klipsch La Scala mit Sonicap's im Biampingmode.