Micro MR-122 Motordrehzahl ?

  • Moin ,


    der Micro Seiki MR 122 von 1971 dreht seine Runden nach einer ordentlichen Reinigung der Zarge und des Chassis , des Tonarms ; neue Nadel von Thakker , neuer Riemen von Gleich aus München . Motor von oben und unten sowie Tellerdorn geölt und doch dreht der Motor zu langsam ! Poties zur Regelung der Drehzahl sind hier noch nicht verbaut . Die einzige Option , die sich mir jetzt noch bietet , ist , den Motor auszubauen und zu reinigen . Frage : bringt's das ?

    Desweiteren suche ich nach solch einen Armlifter , der den Tonarm am Ende der Scheibe abhebt , weil der Micro über keine Endabschaltung verfügt ich ich mich regelmäßig dabei erwische , dass ich es wieder vergessen habe , den Arm abzunehmen . Wer hat einen Solchen bzw. wo gibts die für überschaubares Geld ?


    Gruß

    Jörgi

  • Moin ,


    hab' im Netz gelesen , dass die Tellerachse gern' für zu langsamen Betrieb verantwortlich wär . Also demontiert und gesäubert und mit JÖ befüllt und nun läuft der Teller deutlich schneller als zuvor . Aber immer noch langsamer als Normalgeschwindigkeit . Den Motor habe auch nocheinmal geölt , dieses mal aber im Betrieb ; er nimmt reichlich Öl an . Lasse den Dreher jetzt ein paar Runden drehen und dann schau ich , ob das Öl wieder irgendwo austritt , wenn nicht kippe ich noch nen Schluck nach .

  • Den hab ich auch billig geschossen. Läuft bei mir noch mit dem alten Riemen, ein paar Tropfen Öl beim Motor scheinen den Job getan zu haben. Du verunsichst mich gerade: woran machst du fest, daß so viel Öl gebraucht wird?

    Bzgl. Lager: habe es provisorisch abgedichtet à la L75 und mit Öl befüllt (bei mir war am Lager keine Abschlußkappe.

    Drehzahl ist (nach Ohreneindruck) gut, hab noch nix gemerkt.

    Solides Mid-Fi / 2nd Hand Platten / taube Nachbarn

  • Du verunsichst mich gerade: woran machst du fest, daß so viel Öl gebraucht wird?

    Moin Siggi ,


    oben und unten sind doch jeweils zwei Bohrungen neben der Motorachse mit dem eingestanzten Wort " Oil " und wenn man dort im Stand ein zwei Tröpfgen Öl hinein gibt , dann ist das kleine Loch auch mit dem Öl befüllt . Wenn man den Motor aber laufen lässt und dann Öl nachfüllt , dann wird es sogleich eingesogen ; man kann reichlich ( also ich gebe dann so 8-10 Tropfen ) nachfüllen , ohne dass es unten wieder heraus tropft .


    Das hat mich doch etwas verwundert ; deshalb oben der Vergleich mit Opel ;)

    Drehzahl ist (nach Ohreneindruck) gut, hab noch nix gemerkt.

    Jetzt , nachdem ich das Plattentellerlager gesäubert habe und der Motor geölt ist , höre ich im normal Betrieb auch kaum noch , dass der PS etwas langsamer dreht , als er soll . Aber er dreht langsamer , als er soll !

    LG
    Jörgi