Wie laut hört man offene Kopfhörer ?

  • Hallo zusammen


    Ich möchte mir für Abend auf der Couch einen Kopfhörer kaufen.

    Z.B gefällt mir der Grado Sr80e ganz gut, der ist aber offen ....


    Wie laut hört man das nach außen ? Ist das für jemanden der zwei Meter weg sitzt sehr störend ?

    Ich würde den Kopfhörer nur am IPad anschließen wollen, es braucht nun also auch kein Ober Highend Teil sein und ich möchte nicht zu viel Geld dafür ausgeben.


    Der Meze 99 würde mir auch gefallen, der wäre geschlossen aber eigentlich schon mehr kosten als ich ausgeben wollte.


    Ich besitze in ears von Logic by Ferrari .... die bemerkt man nach außen hin eben eigentlich nur wenn man schon sehr laut damit hört....

    Ist das nach außen hin gehörte bei offenen Hörern eklatant mehr ?


    Grüße

    Christian

  • Hi,

    ich kenne den Grado nicht aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass das in der Entfernung schon stört-da wird der nicht viel anders sein als mein HD540 Reference. Kommt aber darauf an bei was...also beim Lesen würde ich mal sagen schon. Beim Handysurfen jetzt vielleicht weniger und beim Fernsehen nur dann nicht mehr, wenn die Kiste so laut ist dass das dich wiederum stört, denn ein offener Kopfhörer ist halt nunmal nach beiden Seiten hin offen!

    Wenn ich im Studio mit einem offenen Hörer das Backing höre und einsinge ist das Backing auf dem Track recht laut zu hören-da muss ich eine geschlossene Variante nehmen-vorallem wenn der Klicktrack drauf ist, der stört dann sogar während des Gesangs...


    Bernie

    Musikmaschinen: Thorens TD 124/2 in Ebelholz-Zarge, SME 3012/2, Ortofon Rondo Bronze, Otto`s Aikido MC Preamp, Musical Fidelity M5si, Visaton Atlantis MKII+viel und lautes Gitarrenzeugs.

  • Abend Christian,


    ja, es ist eklatant lauter. Lege ich meinen AKG K701 bei normaler, nicht gehobener Lautstärke hin, kann ich auch aus 2 m Entfernung der Musik noch folgen bzw. hören, was da gerade läuft. Ich würde neben mir auf der Couch einen solchen Kopfhörerbetrieb nicht dulden, wenn ich etwa lesen will. Umgekehrt komme ich durchaus auf Radiowecker-Lautstärke, wenn ich richtig aufdrehe. Als Küchenradioersatz taugt es also.


    Da rate ich doch zu einem geschlossen KH.


    Schönen Gruß

    Christian

    ... und wo zum Teufel bin ich hier überhaupt?

  • Wie die anderen schon geschrieben haben: Offene Hörer zu sind zu laut.


    Wenn Du zu einem geschlossenen greifen willst oder musst, dann höre Dir verschiedene Modelle vorher an. Klang und Tragegefühl müssen zusammen passen.


    Ich habe für mich festgestellt, dass ich unter geschlossenen Hörern nicht hören mag - egal wie sie klingen. Dennoch gibt es Unterschiede.

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "You can't run from the devil. So make the devil run from you!" (Digger Barnes)
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Also ich habe einen HD800S und wenn ich mal so richtig schön laut Musik höre, dann kommt meine Frau aus ihrem Arbeitszimmer im ersten Stock herunter und tadelt mich, dass es ihr zu laut sei...

    Also, ich würde auch eher zu einem geschlossenen Modell raten...

  • Offene kopfhoerer funktionieren nicht in gesellschaft, in eine stillen raum sind die zu laut und nerven mitbewohner. Wenn die mitbewohner tv gucken nervt es dich,


    ingo (K-500, K-712)

    ... a simple product of sophisticated thinking.

  • Hallo


    Wenn ich denn mal Kopfhörer benutze, geht das nur mit offenen Kopfhörern (bei mir Sennheiser HD 600 ).


    Geschlossene Kopfhörer kann ich nicht tragen, da bekomme ich Druck auf die Ohren und darunter schwitze ich zu sehr.


    Da würde ich dann lieber darauf verzichten.......


    Gruß

  • aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass das in der Entfernung schon stört...

    Das kann ich unbedingt bestätigen. Hatte mir ein AKG KD 812 zugelegt und recht schnell wieder verkauft. Einer der Gründe war das doch recht laute Mithören meiner Frau, für deren Ruhebürfnis er eigentlich angeschafft worden war. Daß letztlich Kopfhörer-Hören doch nicht mein Ding war, hier nur am Rande...

    Gruß Reinhard
    "Den hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden." (Friedrich der II am 22. Juni 1740)

    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Gerätschaften

  • Stimmt alles,

    was ich noch mal betonen möchte, ist der Weg anders rum:

    Falls deine Holde TV sieht, bist du bei offenen KH auch mit dabei, ob du willst oder nicht.

    Wenn es um das Nebeneinander von verschiedenen Signalen geht, muss es schon der geschlossene KH sein.

    Lars

  • Stimmt.

    Dabei kommt es aber auch sehr darauf an, welche Musik man hört.

    Bei Heavy Metal hätte ich da keine Bedenken, dass das Gelaber von 'Bauer sucht Frau' durchkommt... :P

    Wenn aber auch mal etwas ruhigeres angehört wird, dann kann der Fernsehton schon sehr nerven.

  • Eine dritte Alternative wären In-Ears. Da möge Otto sich mal mit Vorschlägen zu äußern - er hat einiges probiert.

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "You can't run from the devil. So make the devil run from you!" (Digger Barnes)
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Ja, geschlossene KH sind besser, wenn tatsächlich jemand in ein, zwei Meter Abstand sitzt.


    Also kleiner Tipp: Audioquest Nightowl oder Philipps Fidelio. Gebraucht kann auch ein Denon AH-D2000 oder 5000 gute Dienste tun.


    LG

    Gerry

    Amps Rogers, LFD, Unison + (SA)CD-Player Marantz - Dreher Rega - Pre Tom Evans - TA Benz / Goldring / Denon - PWM PRC4 - Tapedeck Onkyo / Revox / Akai - Speaker Elac - KHV Sennheiser - KH Sennheiser / Denon / Beyerdynamics - Hörfutter (aktuell nur teilweise erfasst): MacGerry@Discogs

  • Danke für eure Meinungen.

    Es wird dann wohl ein geschlossener werden.


    Am Wochenende werd ich mit nem Kumpel mal Kopfhörer testen gehen....

    Werde mir den Meze 99 anhören, im Vergleich hat der Händler noch die offenen von Grado.... Psb ... Audio Technica ...


    Relativ gute In Ears habe ich ja wie weiter oben schon erwähnt.

    Das längere hören damit nervt mich allerdings, ich mag das Gefühl im Ohr drin einfach nicht.

    Ich hab ohnehin hier und da Probleme mit Druck auf den Ohren, die In Ears sind da nicht förderlich.


    Der Meze hat hier und da ganz gute Bewertungen bekommen, wenns der wird dann werd ich das Thema Kopfhörer auch gut sein lassen, habe dieses Und letztes Jahr schon genug in neue Lautsprecher, Verstärker etc. gebuttert :wacko:


    Mit den Kopfhörern stöbere ich meistens auf TIDAL nach neuer Musik. Was mir gefällt läuft dann die Tage auf der Anlage.

    Das ist der Hauptzweck für den Kopfhörer, deswegen versuche ich das nicht ausufern zu lassen ...

    Hoffe ich ... :saint:

  • Offene Kopfhörer sind sehr laut noch zu hören wenn man nebendran sitzt auch wenn man das oft nicht meint. Blos weil man selbst nichts mehr hört heißt das nicht das es bei anderen auch so ist

  • Ich hatte jedenfalls von meinem Versuch mit dem AKG 812 Pro recht schnell die Nase voll und ihn rechtzeitig verkauft. Ich hörte meine Frau nebenan, und sie hörte das Zischeln der Musik. Kein gutes Arrangement. Das führte schließlich in der Folge dazu, daß ich aus dem immerhin Woman-acceptance-tauglichen Wohnzimmer in ein Hörzimmer umgezogen bzw. mir ein solches eingerichtet habe. Jedem Scheitern wohnt eben auch ein neuer Anfang inne :sorry: 

    Gruß Reinhard
    "Den hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden." (Friedrich der II am 22. Juni 1740)

    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Gerätschaften

  • meiner Meinung nach gibt es bei IE Kopfhörer zwei Prinzip bedingte Nachteile gegenüber OE Kopfhörer. Der eine ist das IKL Thema & der andere die Passform im Ohr .Für die Passform gibt es die individuelle Anpassung , IKL kann man lernen ..



    OE empfinde ich eher als unangenehm , als angepasste IE