Mit Vinyl ins Grab? Was geschieht mit euren Sammlungen?

  • Hallo.


    Ich bin jetzt 67 - ein Alter, in dem man sich fragt, was eigentlich mit all dem angehäuften Vinyl einmal geschehen soll. Zwar sammle ich weiter munter vor mich hin, aber irgendwann kommt dann doch mal die Zeit der Entscheidung: Vererben an die Nachkommen? Meine zwei Söhne hören zwar gelegentlich mal Vadders Hippie-Musik, aber nicht auf dessen Tonträgern. Wissen Vinyl nicht so richtig zu schätzen. En bloc (wahrscheinlich deutlich unter Wert) an einen Händler verkaufen? Widerstrebt mir prinzipiell. Einzelverkauf mit Profit-Maximierung? Schon eher, aber will ich die 1500 Stück bei Ebay einstellen oder auf Börsen schleppen?

    Hinzu kommt: Wenn ich mir noch so 10-20 Jahre gebe - kauft in den nächsten Jahren überhaupt noch einer meine Schätzchen von 1965-85?
    Fragt grübelnd:
    Elmar

  • ..ich würde mit Freude weiterhören, solange das Gehör noch einigermaßen mitspielt.


    An die Zukunft denken und vorsorgen ist gut, über die Zukunft grübeln verleidet einem die Gegenwart.

    Und ansonsten.. nach mir die Sintflut. (kannst ja eh nix ändern)


    LG Hubert

  • kauft in den nächsten Jahren überhaupt noch einer meine Schätzchen von 1965-85?

    Fragt grübelnd:
    Elmar

    Ja klar! Weil das sind die wahren Vinyl-Schätze, da sie noch alle analog produziert wurden. Eben nicht so digitales Zeug, das auf Vinyl veröffentlicht wird, weil Vinyl gerade Hip ist. ... und aber immer noch digital klingt.


    Grüße

    Jochen

  • Ich frag mal etwas provokativ: Was kümmert's mich?

    Wenn die Stunde wirklich gekommen ist, ist mir mein Vinyl glaube ich ziemlich egal.

    Da bereitet mir eher das Haus meiner Eltern Kopfzerbrechen: 180 m² voll mit Antiquitäten. Ich habe dafür jedenfalls kein Platz. Ich werde ein paar schöne Stücke heraussuchen und der Rest wird, wie auch das Haus verkauft werden, auch wenn mir das Herz blutet. Sollen sich also meine Nachkommen den Kopf darüber zerbrechen, ob jemand noch Freude an meiner Musik hat - mir soll's egal sein.

    Sebastian


    PS: Wenn ich nach einem langen Leben nicht mehr Probleme zurücklasse, als ein paar Meter Vinyl, bin ich mit dieser Bilanz zufrieden! :)

  • Der Satz hat was...!

    Das sehe ich auch so. - Jedoch was passiert mit all dem Equipment?

    Konkret mache ich mir aber schon Gedanken, was mit all meinen Laufwerken,

    Tangential-Tonarmen/Systemen, Motordosen, Lautsprechern und Verstärker passiert.


    LG Rainer

    Gewerblich = ja klar, als Dynavector Vertriebspartner.

    AAA-Mitglied = ja auch, schon seit 2010

    etwas über meine beiden Freunde und mich.

  • Das sehe ich auch so. - Jedoch was passiert mit all dem Equipment?

    Konkret mache ich mir aber schon Gedanken, was mit all meinen Laufwerken,

    Tangential-Tonarmen/Systemen, Motordosen, Lautsprechern und Verstärker passiert.


    LG Rainer

    Hallo Rainer,


    selbstlos wie ich bin würde ich das Zeugs in Verwahrung nehmen :saint:


    Liebe Grüße auch an Irene


    Jürgen


    P.S: Denke daran unseren 130 Geburstag wollten wir zusammen feiern 8o

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Forum,


    die Grundfrage (was soll "nach mir" mit dem Vinyl und den Komponenten der Anlage geschehen?), hat ein Freund von mir kürzlich tatsächlich wie folgt "gelöst": Da die eigene Familie nichts mit dem Zeug zu tun haben wollte, machte er ein (notarielles) Testament und berücksichtigte ein Vermächtnis, wonach seine LPs, CDs und Bücher an zwei Freunde gehen (ich war einer davon). Die Komponenten der Anlage ließ er beim Händler seines Vertrauens in Zahlung nehmen, Abholung nach Todesfall.


    Mein guter Freund litt leider an einer unheilbaren Krankheit, und er ist im April verstorben. Der Großteil seiner LPs ging so an mich (ca. 1000 oder so), so dass ich (zusammen mit meiner eigenen, noch viel umfangreicheren Vinyl-Sammlung) nun das "Problem" quasi geerbt habe.


    Am Ende wird die Lösung also auch nur verschoben...


    Grüße,

    Reinhard

    "Mein Gehirn braucht kein Blut, es muss nur feucht gehalten werden" Al Bundy/Eine schrecklich nette Familie

  • An langen Winterabenden habe ich in jede Plattenhülle einen Zettel mit Angaben über Label,Zustand und einen bei Discogs eruierten Preis gesteckt.Trotz dreier Söhne und sechs erwachsenen Enkeln ist keiner dabei der auch nur einen winzigen Schimmer Ahnung hat von unserem Hobby.Einen Ordner mit Beschreibungen der Geräte und des Zubehörs sowie allen relevanten Rechnungen gibt es auch.

    Wäre doch schade,wenn alles auf dem Sperrmüll landet,schließlich reimt sich Müllcontainer nicht auf sterben,sondern erben.

    Möge das ganze Geraffel noch eine ganze Weile meine Ohren erfreuen............


    Viele Grüße,

    Jochen 74

  • Hallo,


    die Platten gehen an meinen besten Freund, er hilft meiner Erbin, meinen Hifi Kram zu verkaufen.


    Ansonsten ist es mir eigentlich egal, ob das klappt oder nicht...ich bin dann tot...:)


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil ;)

  • P.S: Denke daran unseren 130 Geburstag wollten wir zusammen feiern 8o

    Bin dabei8) ich bring noch ein paar Platten mit..:)


    gruß

    volkmar



    ps..hey Jürgen, falls du doch noch was an deiner neuen Maschine brauchst melde dich...hab jetzt was bei meinem Chef gut.

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Das wars dann.:wacko:

    Weia, das klingt schon jetzt irgendwie dramatisch:huh: 

    Hoffe ist alles ok bei dir Dietmar,

    Kopf hoch.


    gruß

    volkmar



    ps..hey Rainer, ich halt euch schon noch aus;) und falls Platten da schon zerbröseln gibts halt Notfalls was vom Senkel, Jürgen sollte ja gut eingedeckt sein:P

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von volkmar II ()

  • also - ein bisschen merkwürdig finde ich den Standpunkt 'nach mir die Sintflut und wenn ich tot bin, brauch ich kein Vinyl' schon.

    Da verkauf ich dann doch lieber rechtzeitig vorher (und sei es zum Schleuderpreis) und geh nochmal auf große Fahrt. Oder so.

  • Moin zusammen,


    obwohl vom Alter her betrachtet noch nicht sooooo ganz nahe dran bin, an die "Geschichte" habe ich wohl schon gedacht.

    Und bin dazu gekommen, mir es ganz einfach zu machen:


    Und dies so, wie bei uns seit jeher die ALTEN reden: Teile mit warmer Hand!!!!!!


    Was meine Partnerin (lebt gesünder und somit wohl länger) nicht übernehmen will, wird sortiert und zu Geld gemacht, welches dann an eine zuvor bestimmte Organisation fließt.


    Bei der Realisierung hoffe ich auf mich überlebende Freunde + die AAA.


    Grüße

    Thomas

    Stammtisch Mittelhessen: 25. August - Café Vinyl, Wetzlar ab 19:30 Uhr