Phonokabel eure Erfahrungen/Empfehlungen

  • Hallo


    Da ich bald einen neuen Tonarm bekomme und der Ortofon samt Originalkabel eventuell verkauft wird. Hab ich mir kurzer Hand ein Van den Hul D 502 angefertigt. Günstig Gut.


    Mein Problem an der Sache, ich höre Unterschiede:/ und somit wird das Thema für mich etwas komplexer als gedacht. Grundsätzlich spielt das Van den Hul besser in meinen Ohren, direkter mit etwas mehr Genauigkeit. Spieltrieb geweckt....


    Interessieren würde mich Cardas (Iridium Cygnus) oder eben Van den Hul The Valley zB.

    Kann jemand etwas genaues zu diesen 3T Dingern sagen?

    Ein gebrauchtes Kondo könnte ich auch bekommen.

    Gehört wird mit SPU und Übertrager.


    Beste Grüße

    Oliver


    Und die, die keine Unterschiede hören oder das glauben, müssen hier nichts dazu sagen. Danke.

  • Klar hört man bei Kabeln und Steckern Unterschiede wenn das Setup gut reproduziert.

    Unterschiedliche Kabel haben bedingt durch unterschiedlichen Aufbau unterschiedliche physikalische Parameter, die sich natürlich such auf die Wiedergabe auswirken.

    Schon allein ein zweiadriges Koax mit Schirm anders verlötet klingt anders. Nach meiner Erfahrung sind es halt keine Welten, eher Fein- oder Feinsttuning.

    Man muss nur aufpassen nicht in die "Teurer-ist-besser-Falle" zu tappen.

    Auch bei Steckern hört man Unterschiede. Aber auch die fallen mE in die Rubrik Feinsttuning.

  • Hallo Oliver, mit den von dir angesprochenen Kabeln habe ich keine Erfahrungen. Wenn du ein knackiges Klangbild möchtest, kann ich dir empfehlen mal mit Herrn Wächter kontakt aufzunehmen um dir ein engespieltes WSS Platin Line Phonokabel auszuleihen.

    Gegenüber einem van den Hul 501 klingt es im ersten Moment etwas Bassschwach, es ist einfach nur deutlich präziser über den gesamten Frequenzbereich.

  • Man muss nur aufpassen nicht in die "Teurer-ist-besser-Falle" zu tappen.

    Sehr vernünftig, teuer muss nicht immer besser sein.

    Besonders wichtig ist es nicht auf den manchmal etwas zu detailierten Klang reinzufallen, etwa auf die art.."Mann, dieses Kabel klingt ja total offen und wahnsinnig detailreich:P"


    Das sind meist Blender die vermeintlich gute hochauflösende Kabel vortäuschen, solche Kabel gefallen i.d.r. natürlich zuerst, nerven dann aber nach einiger zeit durch ihren scharfen Klangcarakter.

    Und jetzt bitte Werbungskritiker mal wegsehen..<X VDH zbs. ist da aus meiner Erfahrung und im allgemeinen ein angenehmes Gegenbeispiel, der Mann weiß anscheinend genau was er tut, da gibts zwar auch besseres und schlechteres aber nie wirklich nervendes.

    Alles was ich da bis jetzt einsetzte klingt im vergleich zumindest immer irgendwie stimmig, egal ob Kabel, Steckverbinder, Netzleisten/Netzkabel, Lichtleiterkabel ect. selbst seine Tonabnehmer Systeme sollen dynamisch und sehr detailreich aber trotzdem auf ihre art stimmig und niemals nervig klingen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Das WSS war auch bei mir in der engsten Auswahl.


    In meiner Anlage habe ich habe extrem stimmige Ergebnisse

    mit den Horn Audiophiles Hugin. Du kannst ja mal mit

    Herrn Horn über ein Testkabel sprechen.

  • Hallo und danke für eure Antworten, über die WSS hab ich auch schon nachgedacht.

    Die Van den Hul 3T sollen ja auch am Anfang recht unauffällig fast schon, ich nenne es mal schwach klingen und erst nach längerer Hörzeit dann doch sehr gut sein.

    Quasi genau das was Volkmar angesprochen hat.


    Zu Cardas weiß auch keiner was?


    Beste Grüße

    Oliver

  • Hallo Oliver,

    ich möchte gerade beim Thema Phonokabel mal 2 Beispiele bzw. Tipps in die Runde werfen, welche vielleicht die Wenigsten kennen bzw. ausprobiert haben, aber es durchaus verdienen genannt zu werden.


    1.) Taralabs - http://taralabs.com/phono-cables/item/121-air-phono


    oder mein absoluter "Liebling"


    2.) Musical Wire "Cadence Tonearm Cable" - http://musicalwire.com/index.p…on=com_frontpage&Itemid=1


    Habe früher viele probiert u.a. Jelco, Van Den Hul 502, Horn Audiophiles Odin, WSS Platin Line, Cardas Clear Phono sowie HMS Grand Finale. Diese beiden o.g. sind jedoch mehr als positiv in Erinnerung geblieben...


    Noch ein glückliches Händchen in Sachen Phonokabel

    Mirko

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Floodland ()

  • Ich habe vor zwei Monaten einen van den Hul 502 durch einen Chrystal (Siltech) Piccolo ersetzt. Klingt ohne Kabel. Auch praktisch mit Subchasis.

    Oracle Delphi V, Graham 2.2, Benz Ruby 3 Z, Crystal Piccolo Phono Kabel, DIY Pass Phono/ Thorens TD 320, TP 16 IV, Nagaoka MP 200, Bfly base, Whest PS 20.0/ Conrad Johnson 17LS und 11a / Monitor Audio 20 SE.




  • Habe seit über 30 Jahren v.d.H D502 im Einsatz - immer in der aktuellen Version. Ist ein absolut gut klingendes Kabel ohne Ecken und Kanten - geht bei MM wie bei MC.


    Sonst liegt bei mir noch ein HMS Sestetto MK II (geht leider nur bei MC - zu hohe Kapazität) herum und es spielt derzeit ein Origin Live Silver Hybrid S. Die beiden Kabel liegen monetär natürlich in ganz anderen Sphären.


    Von einem Nordost Blue Heaven und einem Cardas Cross habe ich mich getrennt - beides gute Kabel - in meinen Konfigurationen waren die aber nicht stimmig genug.


    Mit einem v.d.H. hast du ein gut klingendes Kabel das zu toppen ist, aber nur mit ordentlichem finanziellen Aufwand.


    Viele Grüsse


    Stephan

    Rega P2/2016 + Origin Live Alliance + Millenium Mat&Puck + reson reca
    Lehmann black cube decade
    bluesound vault 2
    KEF LS50 wireless + custom design 104 Ständer
    Origin Life, HMS, Audioquest Kabelage (NF, Toslink, Ethernet, Netz)

    HMS Energia Netzleiste

  • Moin,


    einwenig überrascht hat mich neulich das Audioquest Cougar JIS klingt eher neutral

    statt sonst eher die satten und farbigen Töne die man von früheren Audioquest Kupfer so kennt.

    Sehr gut auflösend und niederkapazitiv mein Tip.

    http://www.justhifi.de/Audioqu…html?r=ggshp2315&var=7408

    Gruß

    Stephan

    Ich will keinen Ärger verursachen! "Was für eine schreckliche Lebenseinstellung" (J.Sparrow)

  • Hallo,


    von WSS gibt es jetzt auch ein Phonokabel in der GoldLine Serie. Zitat von der Webseite:

    "In der Gold Line Serie wurde ein neues NF Kabel mit versilberten Leitermaterial und Teflonisolation entwickelt und gefertigt. Damit wurde auch der Weg frei für neue Phonokabel in der Gold Line Serie."

    Bisher wurde das GoldLine Phonokabel ja exklusiv für DFA gefertigt.

    Auch in der neuen PremiumLine gibt es ein Phonokabel. Das KS300.


    Grüße

    Jochen

  • Horn Audiophiles Hugin

    Wurden "Horn" Phonokabel nicht sogar mal in unserer analog top beprochen?

    Muss mal die alten Hefte vorkramen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Hallo Oliver,


    wie auch schon von Axel vorgeschlagen Albedo mk2 von Sommercable. Selbst

    konfektioniert mit den "kleinen" Neutriks ein richtig gutes Kabel für wenig Geld.

    Wenn es etwas mehr kosten darf: Ortofon 6NX TSW-1010.

    Sehr ausgeglichenes und harmonisches Kabel. Stressfrei, Langzeit tauglich.

    Hält sich im besten Sinn zurück und stellt die Musik in den Vordergrund.

    Seit längerem mein Favorit.


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 Benz ACE SH Creek obh15 II Yamaha AX-1050 Dynaudio Contour II

    Dual CS 701 CS 601 Ortofon MC Nr.2 MC25FL 2m Bronze


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Hallo an alle,


    grundsätzlich brauche ich eine Phonokabel mit SME Stecker rein zur Info.

    Achim das Ortofon hab ich und klingt weniger gut als das Van den Hul in meiner Kette,

    Trotzdem danke.


    Besten Dank für die vielen Tipps ob ich die alle zum testen bekomme?