Antiskating beim VPI Scout II - Von Harry Weisfeld (VPI) widerwillig beigelegte AS-Einrichtung überflüssig?

  • Hallo,


    nachdem ich gerade mit der Adjust+ Testsingle einmal nachgemessen habe, habe ich die kleine von Harry Weisfeld (VPI) widerwillig in den Lieferumfang seiner Plattenspieler genommene Antiskating-Einheit sofort wieder demontiert.


    Mit der kleinen AS-Einheit habe ich eindeutige Verzerrungen spätestens ab dem dritten von vier Teststönen der Adjust+ Testsingle; stärker zu Gehör kommend im rechten Kanal.


    Ohne die Einrichtung sind sowohl die unverzerrt reproduzierbaren ersten zwei Testtöne als auch die beiden folgenden (mit Verzerrungen) auf beiden Kanälen gleichmäßig verteilt.


    Jetzt habe ich nur noch eine Überlegung: Erinnert einer von Euch, ob von Seiten Dr. Feickert mal irgendetwas in der Richtung geäußert wurde, dass er mit dem Antiskatingtest auf Adjust+ unzufrieden ist und bedauert, die Testsingle so gepresst haben zu lassen?

  • Ich meine er hätte den Gleichlauftest bei der LP im Nachhinein lieber weiter nach innen gelegt. Bei der Single war er eher unglücklich mit dem Format an sich.


    Gruss,

    Marc

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Hallo Onkel, wenn die Kabel etwas verdrillt sind, kann es mit der AS-Einheit zu einer Überkompensation kommen.

    Den AS-Test von Adjust+ benutze ich nicht, das stelle ich nach Gehör ein.


    Marc: Das hat jetzt aber nicht direkt etwas mit der Frage zu tun?

  • Nun ja; die Frage war ja die nach - so meine ich mich zu erinnern - einer von Dr. Feickert getätigten Äußerung bezüglich des Antiskating-Tests auf der Adjust+ Testsingle.


    Soweit ich mich entsinne (finde den in einem anderen Forum von ihm geschriebenen Beitrag leider nicht wieder), äußerte er sich bedauernd dazu, dass er den Antiskating-Test so, wie auf der Testsingle gepresst, durchgewunken habe.


    Eventuell ging es dabei um die verwendeten Frequenzen? Aber das führt jetzt zu weit, wird zum Ratespiel und ich habe den Eindruck, dass man den Test durchaus verwenden kann, da sich damit mindestens annähernd die Kanalgleichheit für das Antiskating einschätzen lässt.


    Bin jedenfalls hochzufrieden mit der jetzigen Einstellung meines JMW-9T, welcher nun über keinerlei Antiskating-Einstellung (auch nicht über das Verdrillen des Tonarmdrahtes) mehr verfügt.


    Mein VPI Scout II ist nach gängiger Meinung sicher nicht ganz optimal bestückt.


    Als System habe ich ihm eines meiner beiden erst vor wenigen Monaten online geschossenen Vintage ADC Systeme verbaut. Genauer gesagt ein ADC ZLM improved. Eigentlich wollte ich damit meinen SME 3009 Series II Tonarm bestücken, doch dann habe ich den VPI Scout II gekauft und was soll ich sagen: Eine gute Pressung vorausgesetzt und mit der Kombination bleiben bei 1.25 g Auflagegewicht vorerst jedenfalls keine Wünsche bei mir offen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Onkel Pi ()