• Ihr Lieben,

    ich habe da eine Atmosphere PA1 Vorstufe mit Phonoteil. der Line ist mit E88Cc und EL84 bestückt.

    Line ist gut, Phono hat kaum Verstärkung und rauscht gut.

    Im Phonoteil sind 2xecc83 verbaut. Nach meinem Stand (Schaltplan nichtvorhanden und Gerät noch nicht soweit zerlegt aber anhand von Webbildern) sieht das nach einem SRPP Aufbau aus. Das habe ich so noch nicht gesehen.

    Kann das möglich sein mit einer ECC83 pro Kanal.

    Hier mal ein link, bei der das Phonoteil nicht bestückt ist (https://www.audiogon.com/listi…reamplifiers#&gid=1&pid=2) Werte kann ich dann noch einmal rausschreiben.

    Sollte jemand so was schon einmal gemacht oder gesehen haben bitte ich mal um Hilfe

    Lieben Gruss, Michael

  • Hoi Andreas,

    aber eine ecc83 in SRPP für Phono habe ich so noch nirgends gesehen. Einfach nur Quatsch und Unsinn?

    Hat d noch jemand einen gute Lösung parat es ein wenig besser zu machen anstatt gleich einen externe Lösung zu nehmen?

    LG

  • Hallo,


    m.W. gibt es diverse Phono-Pres mit SRPP-Schaltung, aber die sind allesamt zweistufig. Mit einer ECC83 je Kanal kann man wohl nur als hintereinandergesetzte Anodenfolger (+ Entzerrernetzwerk) die notwendige Verstärkung erreichen. Eine vorhandene einstufige SRPP läßt sich mit etwas Geschick vielleicht dahingehend umstricken. Wird bei Platinenaufbau aber etwas knifflig...

    Viele Grüße
    Eberhard


    “Die Steigerung von Humorlosigkeit ist Political Correctness!” (John Cleese)


  • Hoi Eberhard

    so gesehen mit einer Stufe habe ich das auch noch nie. Ich schau mal wie der gesamtplan auch unter der Platine aussieht, vielleicht geht da ja was bzgl. einem Anodenfolger. Kann ja nur besser werden!

    300V liegen an, ich schau mal. Die EL84 im Line ist auch überraschend, aber gut.

    Lieben Gruss, Michael

  • Hmmm...

    überlegt habe ich so etwas auch immer mal. Aber eine EL84 hat doch einen recht hohen Innenwiderstand im gängigen Arbeitspunkt. Oder stecke ich hier in einem Denkfehler fest?


    Bezüglich des vorliegenden Problems: da ja je Kanal eine ECC83 mit ihren beiden Systemen vorhanden sind, besteht die Herausforderung eigentlich darin, die neue Beschaltung

    (z.B. zwei Anodenfolger mit EQ durch Gegenkopplungsnetzwerk vom Ausgang der 2. Stufe auf die Kathode der 1. ) elektrisch/mechanisch sauber zu verbauen.

    Die Frage ist also weniger, OB es möglich ist, sondern WIE das ordentlich durchgeführt werden kann.

    Viele Grüße
    Eberhard


    “Die Steigerung von Humorlosigkeit ist Political Correctness!” (John Cleese)


  • Hoi Eberhard

    da kenne ich mich nicht so gut aus, habe nur viel dazu gelesen und ich glaube du bist richtig. Nichtsdestotrotz singt es ganz angenehm. Die ECC88 vor der EL84 ist auch in SRPP von da aus wenn ich es richtig interpretiere zum Pott und dann auf die EL84. Dass sollte dann eigentlich ein vom Gedankengang einen Kathodenfolger sein, aber passende Koppelkondensatoren habe ich da noch nicht gefunden.

    Hat denn jemand einen Schaltplan der so einigermassen für den Phonoteil möglich wäre ohne zuviel daran schrauben zu müssen. Platz sollte ja da sein Am Liebsten wäre mir ja noch einen Röhre mehr gewesen und dann einen EAR834 clone.

    Lieben Gruss, Michael

  • Moin,

    ein zweistufiges Phonoteil mit zwei ECC83(808)und aktiver RIAA höre mit sowas

    ist ohne Probleme möglich.

    Hier ein MM Modul von Musica Nova (linkes Modul)versorgt ca 250Volt Anodenspannung

    falls Interesse besteht krame ich den Schaltplan raus.

    https://www.fidelity-magazin.d…-Pegasus-50-50-copy15.jpg


    Gruß

    Stephan

    Verstärkung 38-40dB

    Ich will keinen Ärger verursachen! "Was für eine schreckliche Lebenseinstellung" (J.Sparrow)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DasguteOhr ()

  • Hallo Zusammen,


    Aber eine EL84 hat doch einen recht hohen Innenwiderstand im gängigen Arbeitspunkt. Oder stecke ich hier in einem Denkfehler fest?

    Als Triode hat sie einen Ri von 2K. Das wäre schon recht niederohmig. Bei µ=19 aber unwahrscheinlich das sie als Anodenfolger beschaltet ist. Als Kathodenfolger sind 100R möglich.

    Im WWW gibt es da viele Möglichkeiten.

    Wie sieht es denn auch mit dieser aus. da sieht nicht nach soviel Umbau aus.

    http://www.jogis-roehrenbude.d…ber-Amp/6Watt-EL34-SE.htm

    Sieht vielleicht so aus, wäre trotzdem nicht einfach das sauber umzubauen. Das braucht einige Stunden. Könntest du es denn selbst machen?


    Und ob es hinterher besser klingt steht auf einem anderen Blatt.


    Viele Grüße,

    Martin

  • Hoi Martin

    sagen wir mal ich würde mir das anschauen und dann auch versuchen umzusetzen. Es wird definitiv besser klingen, dass ist keine Kunst, laut Hersteller die schlimmste Sache die er gebaut hat. Bitte mit externer Stufe arbeiten!

    Bzgl. der EL84, diese ist im Triodenmodus soweit ich dass ersehen kann. Vom Netzteil kommen da 300V, ich meine aus dem Kopf heraus 3,9KOhm an der Anode (210V) und 330Ohm (knapp 7.5V über dem Widerstand gemessen) an der Kathode. Von der Idee her sollte es denke ich mit dann ein Kathodenfolger sein, da die SRPP mit der Ecc88 genug Power liefert. Wie gesagt den Koppelkondensator sehe ich so nicht, der dicke an der Seite kommt von der Ecc88, aber der Spezialist bin ich da nicht. Ich hoffe ich bekomme noch das Schaltbild vom Hersteller, dann muss ich dafür nicht auch schon alles auseinanderbauen und auch für den Phono Bereich wird es dann einfache zu schauen wie man es machen kann,

    Lieben Gruss, Michael

  • Hallo Michael,

    Bzgl. der EL84, diese ist im Triodenmodus soweit ich dass ersehen kann. Vom Netzteil kommen da 300V, ich meine aus dem Kopf heraus 3,9KOhm an der Anode (210V) und 330Ohm (knapp 7.5V über dem Widerstand gemessen) an der Kathode. Von der Idee her sollte es denke ich mit dann ein Kathodenfolger sein, da die SRPP mit der Ecc88 genug Power liefert.

    Wenn an der Anode ein Widerstand von 3K9 ist und an der Kathode 330R, dann ist die EL84 nicht als Kathodenfolger beschaltet. Dafür müßte die Anode an der Ub und der 3K9 an der Kathode sein.


    Viele Grüße,

    Martin

  • Hier mal die Shematic. Ich hoffe da kann mir jemand mal erklären was er da gemacht hat. Photo ist soweit klar, da hätte nur noch ein paar in Srpp dahinter gemusst und gut wäre es gewesen.

    Aber was macht er da im line Bereich. Wofür braucht es da die EL84. Confused. Würde es gerne verstehen.

    Lieben Gruss, Michael