Röhrenkontaktproblem

  • Hallo,


    ich betreibe 2 Russische 6SL7 MELZ Röhren.

    Eine hat manchmal keinen elektrischen Kontakt - also Stifte zur Fassung.

    Der Verkäufer erklärte die Stifte seien etwas dünner als bei Amerikanischen Röhren. Ich solle sie einfach leicht verbiegen bis wieder Kontakt hergestellt ist. Das habe ich getan und es hat etwas geholfen. Leider verliert sie ab und zu doch noch den Kontakt. Leichtes drücken der Röhre hilft ist aber keine dauerhafte Lösung.

    Was würdet ihr mir raten?

  • Ich stimme Heinrich zu!

    Persönlich halte ich nichts vom Biegen an Röhrenstiften, sei denn sie

    sind verbogen.

    Vom Verzinnen halte ich auch nichts!

    Ich habe schon Reparaturen gesehen da waren die Röhren in den defekten

    Fassungen eingelötet (US-Röhren der frühen dreißiger Jahre)!

    So ein Pfusch!

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;( 

  • Ich habe 2 Röhren und zwei Fassungen. Die unproblematische Röhre funktioniert in beiden Fassung. Die problematische Röhre funktioniert in keiner der beiden Fassungen.


    Ich werde erst mal die Kontaktverbesserung probieren!

  • Hallo Gerhard,


    Am besten zusätzlich die beiden Metallstifte in den Röhrensockeln vorsichtig etwas nachbiegen, dann geht allerdings die andere Röhre auch etwas schwerer rein.

    Vom rumbiegen an den Röhrenstiften halt ich auch nicht viel, bei korrosion oder anderer chemischer Reaktion eventuell vielleicht noch die Röhrenstifte mit 1200 oder noch etwas feinerem Schleifpapier anschleifen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Ich poliere Röhrensockel ganz einfach !

    Man nehme eine Packung Q-tipps und eine Schere, dazu einen Akkuschrauber und Metallpolitur!


    Q-tipp halbieren , Schnittstelle in den Schrauber einspannen,mit Poliermittel bestreichen und ab die Post!

    Danach mit einem sauberen "Polierstift" nacharbeiten!

    Nun mit "Isopropylalkohol" die Sache noch richtig blank machen, da Poliermittel Korrosionsschutzwachs enthält, und dieses nicht leitet!!

    Viel Spaß und Erfolg


    Ahoi


    Jürgen


    P.S. Kann man natürlich auch mit den Sockeln so machen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Jürgen,


    na das ist ja mal ein klasse Tipp :merci: vielen Dank.


    Gruß Max

    Hören mit Röhren - ist eine Sucht ;-)

  • Max !

    Man macht es sich ja leicht oder??? So poliere ich auch die internen Sicherungshalter,Steckerbuchsen,Stecker, etc !

    Nur ich will dabei nicht den ganzen Sonntag verbringen, und bringt sogar noch etwas!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Danke für die vielen Tipps.

    Ich habe die Röhre mit den Kontaktproblemen erst mal in eine neue unverbaute Fassung mit starken "Kelchfedern" gepresst um die Stifte wieder gerade zu biegen.

    Sie hat jetzt nach 72 Stunden noch keinen Aussetzer!

    Vielleicht ist jetzt der "Rost" runter oder verbogene Stifte waren das Problem.