Der SME 3009 Series III Thread

  • Hallo Jürgen hattest Du nicht den Xerxes 10

    Hallo Wolfgang,


    ich habe außer dem UR Xerxes noch einen Xerxes XX+ ;)


    Roksan Xerxes XX+.JPG


    Der UR Xerxes führt Eigentlich nur noch ein Schattendasein und kommt viel zu wenig zum Einsatz :/


    Mit besten Grüßen aus der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • kendumi : danke für die Bilder. Das letzte Bild ist interessant. Das hätte ich gern in der totalen mit geparkten tonarm. Ich schreib später noch mal ausführlicher. Wegen smartphone gerade sehe ich nicht viel.


    Sauron : bist zudrieden mit AT OC 9ML II auf SME III? Gibt Es unterschiede zum AT33 PTG, die gravierend sind? Oder spielen beide gut nur halt anders. Ein PTG war bei dir am 309er...richtig?


    Grüße


    Gaetano

  • rolandpower : Wie zufrieden ich mit dem OC9/III (!) bin, kannst du hier nachlesen.


    Ich empfinde allgemein die AT-33-Varianten als etwas runder und harmonischer als das AT-OC9/III, das dafür präziser und knackiger spielt. Das tut es allerdings beileibe nicht so anämisch wie die Urvariante, die wohl eine Art "CD-Klang" der damaligen Zeit imitieren sollte und das nicht wenige in keiner guten Erinnerung haben. Aber das alles ist - wie so oft - reine Geschmackssache.


    Ein "PTG" hatte ich nie einem SME Model 309, dafür aber unter anderem in einem Audiocraft (Ultracraft) AC-300-MKII, Denon DA-308, SME (3009) Series IIIS. Ein AT-33EV kam mal in einem SME Series IV zum Einsatz.