Studionahfeldmonitor an Hifi-Vorstufe

  • Soli,


    Vorausgesetzt, Du brauchst einen "aktiven" Studiomonitor, mit symmetrischen (XLR) Eingängen, sollte eigentlich nichts falschgehen - Im Gegenteil: Du hast optimale Voraussetzungen für ein budget-mässig günstiges aber gutes Hörsystem !


    Nachteil: „Qual der Wahl“, welchen Monitor Du Dir erstehst – dafür brauchst Du Dir nicht den Kopf zu zerbrechen, welche Endstufe Du braucht…alles schon drin… :)


    Nur um ein paar Namen zu nennen, die mir persönlich bekannt sind: GENELEC – von klein und gut bis gross und noch besser ist alles da !


    Oder aus "Deutscher Manufaktur": Musikelectronic (ME) Geithain– mein Favorit ! - es gilt das Gleiche: VIEL Musik für „relativ gesehen“ wenig Geld; ME hat aber keine „ganz kleine“ Boxen.

    oder auch Neumann / Klein & Hummel


    Es gibt noch viele andere Hersteller & Modelle


    „Aktive“ Grüsse


    Urs


    PS. zum Hinweis mit den symmetrischen (XLR) Eingängen: Eine symmetrische Vorstufe hat's evtl. nicht so gern (?? )A-symmetrisch (via Cinch) angeschlossen zu werden

  • Ich liebäugle mit diesen hier Solo6 BE. Als ich ein Platten digitalisierte, nutzte ich die symmetrischen Eingänge eines Steinberg UR22 MkII direkt vom PhonoPre. Da war das Signal zu laut und auf den Klinkeneingang gewechselt. Dann hat es wieder funktioniert. Darum habe ich bedenken, dass die symmetrische Signalübertragung von der Hifi-Vorstufe zum Studio-Aktivmonitor einen ähnlichen Effekt hervorruft.

  • FOCAL hat ja einen sehr guten Ruf !


    Ob die Eingangs -Empfindlichkeit bei den "Solos" passt, müsstest Du abklären; ich wäre aber erstaunt, wenn nicht. Eine Phono- oder normale - Vorstufe liefert meist keine so hohen Pegel, die ein Aktiv-Monitor nicht akzeptieren sollte. (die Solo6 hat glaub' zudem eine Eingangs-Anpassung ?)


    Meine Erfahrung mit AD-Wandlern ist allerdings ähnlich: (ich habe eine RME Fireface UPX): Die Digital-Stufe übersteuert auch (zu) schnell !


    Urs

  • Morgen,


    an der Solo BE gibt es einen Schalter, über dem XLR-Eingang.


    - 10 dBV und + 4 dBu sind dort zu schalten. Der dient der Anpassung.


    Bei Interfacen mag ich nicht in Einzelheiten gehen (sehr unterschiedlich), da kann man das auch einstellen.

    Insofern - RtfM (Read the fucking Manual).


    Wolfgang

  • Ja, die Box hat einen Schalter für die Eingangsempfindlichkeit: +4dB und -10dB. Aber eine Vorstufe ist ja grundsätzlich in der Lautstärke regelbar - schlimmstenfalls kommst Du halt mit dem Lautstärkeregler in einen ungünstigen oder schmalen Regelbereich, aber "überfahren" wirst Du die Box nicht.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Von allen -hochpreisigen- Monitorhersteller sind Focal und Adam die Einzigen, die bisher weder mit Schallführungen bei MHT noch irgendwelchen anderen zielführenden Ideen arbeiten, die sich bei Hifi meist aus WAF etc verbieten..

    Also simples Hifi-Boxen Design mit entsprechender Abstrahlcharakteristik..


    Dazu bei Focal die imo recht 'polarisierende' Inverskalotte - ich sach ma, bei ner Auswahl von Genelec bis Geithain würde es mir nicht schwer fallen, die Focal-Beiträge links liegen zu lassen..

    Gruss,


    ole


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“ :heul:
  • Focal kenne ich von der Eletrca 1008 BE und bin sehr angetan, aber nicht für den Nahbereich. Diese hat die gleiche Treiberbestückung, deshalb die Überlegung, einen Focal-Monitor zu nehmen. Mir ging es nur über die elektrische Machbarkeit.

    raetsken Was heißt WAF etc.?

  • Soli,

    wie gesagt: FOCAL kennen ich nur vom HIFI Bereich - wird ja jetzt mit NAIM "verkuppelt"...!!

    Was ich auf Messen, etc., gehört hatte, war meist recht überzeugend...und immer eher TEUER ! (gilt aber scheinbar nicht zwingend für die Studio-Produkte !)


    FALLS Du trotzdem noch weitere Tipps & Infos zu (aktiven) Nahfeld Monitoren suchen solltest: hier was vom "Aktiven Nachbar-Forum“, wo ich selber kürzlich auf Suche nach Hinweisen war.

    http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=16&t=8540


    Gruss

    Urs


    Nichts, wo WIKI nicht eine klare Meinung hat ;)

    .....: https://de.wikipedia.org/wiki/Woman_acceptance_factor


  • hallo soli,


    ich habe vor einem jahr nahfeldmonitore für mein kleines aufnahme- bzw. übungsstudio gesucht und bin dann zum musicstore in köln gefsahren und habe ca. 15 verschiedene monitore gegeneinander verglichen. die unterschiede sind ziemlich groß. ich habe mich damals für eine heed type 07 entschieden. ich bin sehr zufrieden damit.


    ich hatte damit meinen ersten liveauftritt (stagepiano & e-gitarre) und viele haben mich gefragt wo denn der subwoofer steht. die ls spielten nur im stereo-setup und selbst in dem großen raum von über 80 qm hat es für die 40 gäste absolut gereicht von der soundqualität und der lautstärke.


    ich würde mich auf jeden fall nicht nur auf empfehlungen aus dem netz oder testberichte verlassen sondern auf meine ohren an deiner stelle. und entsprechend ein rückgaberecht vereinbaren, falls es mit der elektronik zu hause nicht harmoniert.



    viele grüße

    markus

  • Wenn du zu Thomann fährst, würde ich zum Vergleich auch mal PSI-Audio hören, ich wollte mir zuerst Genelecs holen, weil ich die gut kenn, hab aber dann doch die PSI genommen.


    Vorstufe ist ein Benchmark. Bei den Psi kann man den Eingangspegel regeln, so wie bei vielen anderen Studiomonitoren auch

    Gruß

    guido

  • Wenn du zu Thomann fährst, würde ich zum Vergleich auch mal PSI-Audio hören, ich wollte mir zuerst Genelecs holen, weil ich die gut kenn, hab aber dann doch die PSI genommen.


    Vorstufe ist ein Benchmark. Bei den Psi kann man den Eingangspegel regeln, so wie bei vielen anderen Studiomonitoren auch

    Gruß

    guido

    Ciao Guido


    Welche PSI Audios hast Du genommen?
    Ich geniesse die A17-M. Hatte auch die A215-M mal da.


    Gruss Patric

    Lampizator Big6 DAC, Rowen l'Absolute Pre & aktive PSI-Audio A17-M.

  • Ciao Guido


    Welche PSI Audios hast Du genommen?
    Ich geniesse die A17-M. Hatte auch die A215-M mal da.


    Gruss Patric

    Hey Patric,

    ich hab auch die A17, ich hatte noch die die A21, eine Geithain und eine Genelec zum Vergleich. Am Arbeitsplatz hab ich eine Genelec, zu Hause hat mir die die PSI mehr zugesagt, ist nicht ganz so überanalytisch.


    Schöne Grüße

    guido