Öl oder Fett (keine Steak Frage!!!)

  • Ich habe gestern das Lager meines Micro Seiki MR 411 wegen einer Inspektion geöffnet.

    Dabei stellte ich fest, daß ziemlich dickes Fett verwandt wurde. Da das Lager schon seit geraumer Zeit Geräusche macht,

    wollte ich mir das Lager doch mal genau angucken. Auf ca. 15mm im vertikalen Bereich sind riefen zu sehen, der Teflon? Spiegel für das Horizonzallager ist noch nicht eingelaufen. Was würdet Ihr tun? Öl einfüllen, Fett, welches?, oder ein anderen Schmierstoff? Was kann man gegen die Riefen machen? Weiß jemand, was orginal verwendet wird? Ich hätte da z.B.: Campa- Fett, das beste was im Fahrrad-Bereich angeboten wird (49,90 € für 50 g)

    LG Herbert

  • Hallo Herbert,

    wenn sich die Riefen durch vorsichtiges reinigen und v. polieren entfernen lassen kannst du das Micro Öl verwenden, sonst gibts noch Oldtimer Öl mit einer etwas höheren Viskosität einfach ausprobieren.


    Bei meinem Garrard verwende ich im um den Lagerpunkt Campa-Fett, und darüber an der Wandung Öl. Dietmar

    Was sich nicht messen lässt kann nicht existieren.


    Und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. T. L. P. L. W. :D

  • Nehmen wir an, dass das Lager aus Sinterbronze besteht. Dann ist Öl das richtige Schmiermittel.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sinterlager

    https://www.klueber.com/ecomaX…offe_fuer_Sinterlager.pdf


    Das Öl läuft nämlich in die Poren der Sinterbronze, wogegen das Campa-Fett für Wälzlager konzipiert ist. Aber selbst bei Fahrrädern finde ich es nicht empfehlenswert: Das Campagnolo-Fett ist nicht besonders langzeitstabil und neigt auf längere Sicht zum Verharzen. Lithiumverseiftes Wälzlagerfett hält dagegen ewig durch. Sowas schmiert beispielsweise die Radlager Deines Autos.


    Für das Sinterlager des Micro Seiki könntest Du es mit solchem Öl versuchen: http://shop.ht-audio.de/Techni…g-Oil-Schmier-Wartungsoel

    Viele Grüße, Christian.
    Analog. Aber Berta sprach die Wahrheit.


    Suche aktuell Ortofon 2M Generator (auch defekt) zu Bastelzwecken.

  • Danke schonmal für die Antworten bislang. Was sagt man denn von dem Öl von Joel.

    Für meinen Trecker habe ich noch 20W50 aus der Oltimerfraktion. An dem Teflonspiegel war auf jeden Fall dickes rotes Fett, welches gar nicht in den Bereich des Vertikallagers kam. Dewegen die Riefen.

    LG Herbert

  • Hallo,


    Fast alle damaligen Micros haben Ölbad Tellerlager, ob das Sinterlager oder normale Gleitlager sind weiss ich nicht, aber Fett ist ungeeignet für diese Lager. Normales Gleitbahn bzw Bettbahnöl ist für diese Lager perfekt.