Ortofon Classic – Serie (MC 20, 25 30), speziell MC 30 Super MK 2

  • Und ich finde das z.B. das MC 25 so wie das Vero vom Klang anders abgestimmt sind als MC 10/20/30!

    Ich habe jetzt neulich dem MC 25 FL und dem Vero ein Ohr gönnen können und finde

    beide Systeme außerordentlich stimmig.

    Das MC 25 FL spielt für die Preisklasse sehr "komplett" und ausgewogen. Beim Vero

    kommen dann noch etwas Feingeist, Details und Wärme dazu.


    Da fragt man sich wirklich, was da so in den letzten x Jahren so entwickelt worden ist.

  • Moin,

    beim Vero mußte schon bei der V Serie bleiben und zum Venice greifen

    um da noch ein Quentchen mehr rauszuholen.

    Unter einen vierstelligen Preis wird das heute sowieso nix...

    Gruß

    Stephan

    Nenn den Alligator erst Großmaul,wenn du am anderen Ufer bist...(Magnificent Seven)

  • Vergleichbare Systeme zu den früheren V.. Systemen aus der Akzent Serie stellen wohl nur noch das MC 30 Super MK II und das wieder aufgelegte MC 30 Super da, mMn. spielen sie noch ein bisschen feiner und detailreicher, mit kräftigerem Grundton


    Das Ortofon Valencia, Venice und Vienna sollen die direkten Nachfahren des Verto und Virtus Systeme sein und gehören

    alle zur Akzent Serie, allerdings sollen beide Systeme speziell auf den deutschen Geschmack abgestimmt worden sein.

    Die Systeme Venice und Vienna sind sehr selten anzutreffen und dadurch gebraucht immernoch recht teuer.


    Nachfolger für die Akzent Serie wurde wohl die Cadenza Serie, im Vergleich zu meinem MC 30 Super II habe ich das Cadenza

    Bronze hier gehabt, ich persönlich fand den Sprung zu Cadenza Bronze nicht sehr groß, Schliff und Nadelträger sind bei beiden

    Systemen soweit identisch.

    Gruß Martin


    Sony tts-8000 - Ortofon MC 30 Super II - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B2014
    Pioneer PL-70 - Ortofon MC 30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B2014
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • Ortofon DK hat mir mal geschrieben, dass das Virtus (1) equivalent zum MC30 Super (2) ist.

    Beide Systeme hatten damals den "Replicant 80"-Schliff, sowie das Breitbandbedämpfungssystem "WRD".

    In der letzten Auflage hatte das MC30S2 dann den "Replicant 100"-Nadelchliff.


    Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Grado Prestige Blue

    Kenwood KD990 / Grado Statement P1

    SAC Alpha / SAC Igel
    HGP Corda

  • Hallo


    Meine Erfahrungen vom MC30super2 und dem Cadenza Bronze sind ganz andere. Das Cadenza klingt bei mir trotz identischem Replikant 100 wesentlich wärmer, räumlicher und einfach musikalischer. Nur sollte man es nicht mit Übertrager betreiben was beim MC 30 schon eher Pflicht ist.

  • Moin zusammen,


    also ein MC30 läuft auch ohne Übertrager hervorragend, wenn die MC-Stufe taugt. Bei mir funzt es am Volpe, SAC Alpha oder am Einstein Amp sehr gut.

    Das MC25FL habe ich auch & es liegt meiner Meinung nach deutlich hinter einem MC30S oder Virtus.


    Kann jemand was zum MC20 Super Retro sagen ? WIe spielt es im Vergleich zum MC30S z.B. ?


    Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Grado Prestige Blue

    Kenwood KD990 / Grado Statement P1

    SAC Alpha / SAC Igel
    HGP Corda

  • Kann jemand was zum MC20 Super Retro sagen ? WIe spielt es im Vergleich zum MC30S z.B. ?

    Ich habe das MC10SII, das im Aufbau fast dem MC20S entspricht. Es macht alles sehr gut, aber das MC30 ist "relaxter", klingt weniger angestrengt, noch ausgeglichener, in sich sehr stimmig. Taugt zum stundenlangen hören. Der Unterschied von "Retro" zum Original ist lediglich die Nadel, Original VdH II (70µm) Retro Gyger II (70µm). Insgesamt aber ein empfehlenswertes MC. Die Cadenzas sind sicher besser, aber im Preisniveau schon etwas "dekadenza". Von denen wäre das Bronze derzeit auch meine erste Wahl....gäbe es da kein Delos...;)8)

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


  • Ich habe das MC 25 FL, weil es mir neulich gut gefiel, jetzt mal in meine Hauptanlage

    eingeschleust... und es spielt geradezu ekelhaft gut. 8)


    Es wird dort zwar definitiv ideal, wenn auch nicht artgerecht gehalten, fühlt sich aber

    offensichtlich sauwohl und hinterläßt mich grübelnd.

  • Hallo André,


    Danke für deine Erfahrungen !

    Habe noch ein wenig recherchiert:

    Das MC20 Super Retro hat eine andere Nadel (FG70 / gekröpfter Aluträger VS. FG80 / konischer Nadelträger beim MC30S), sowie etwas mehr Wicklung auf dem Generator (5Ohm beim MC20S vs. 3 Ohm beim MC30S).



    Hi Peer,


    an welchem Arm hast du das MC25L montiert ? Bei mir läuft es besser an schweren Armen (Jelco 750D, TP90, Kenwood 990).


    Viele Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Grado Prestige Blue

    Kenwood KD990 / Grado Statement P1

    SAC Alpha / SAC Igel
    HGP Corda

  • Hallo Benjamin,


    der Arm hat eine effektive Masse von 11,5g, was rein rechnerisch auch

    ideal zu der compliance von 16 und dem Systemgewicht von 10,5g passt.


    Abgeschlossen habe ich es mit 108 Ohm.

  • Hmm, Ok.

    Die Roksan-Arme sind zwar etwas leichter (ca. 10g), aber daran hatte ich es zuletzt gehört & es hat mir nicht so sehr gefallen.

    Klang ein wenig fett & etwas stählern in den Höhen.

    Vielleicht probiere ich es mal am Hadcock (11,4g), der ist resonanztechnisch sehr ruhig & verdaut das MC25FL wahrscheinlich besser.


    Viele Grüße

    Benjamin

    Thorens TD3001 / Hadcock GH242 / Grado Prestige Blue

    Kenwood KD990 / Grado Statement P1

    SAC Alpha / SAC Igel
    HGP Corda

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fohnoh ()

  • Die Systeme der MC Classic Serie laufen hervorragend an schweren Armen mit einer eff. Masse von 15-17g, was den Unterschied

    zwischen Berechnung und der Praxis aufzeigt, probieren geht eben über studieren. Mit einem leichteren Headshell kann man bei

    Armen mit SME Anschluss etwas mit der eff. Masse spielen.


    Bei mir laufen die Ortofon an den folgenden Kombinationen


    Ortofon MC 30 Super II - Tonarm Pioneer PA-5000 - Eff. Masse 17,5g

    Ortofon MC 30 Super II - Tonarm Pioneer PA-70 - Eff. Masse ca. 17g

    Ortofon MC 30 Super - Kenwood KD-750 - eff. Masse 17,5g

    Ortofon HMC 30 - Yamaha YP-D8 - eff. Masse 17,5g


    An einem SME 3009 Series II mit 12,5g eff. Masse verlieren die Systeme mMn. einiges an Fülle und Ausstrahlung.

    Gruß Martin


    Sony tts-8000 - Ortofon MC 30 Super II - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B2014
    Pioneer PL-70 - Ortofon MC 30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B2014
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III