Line Magnetic triple 5

  • Welcher Preis wird eigentlich aufgerufen?

    die preise kann man per telefon oder mail bei audi*****23 abfragen. soviel vielleicht verraten, günstiger als in japan aber natürlich teurer als ein direktimport.
    chinesische listenpreise (ohne mwst., transport, zölle etc.) gab es mal hier (allerdings schon ein wenig alt).
    ich bin auch sehr interressiert und freue mich über berichte bzw. gelegenheiten, eigene erfahrungen sammeln zu können.
    ein set mit weichen wäre natürlich interessant - ob diese aber rohs-konform sind? vielleicht eine private sammelbestellung organisieren???
    grüße,

  • Danke, Baja.
    Ist ja nur ein Teil des Systems, Horn, Bässe und evtl. Hochton+ Weiche brauchts auch noch.
    Wo ist eigentlich der Unterschied zu 594, den es inzwischen auch als Kopie gibt?
    Gruß, Uwe

  • Meines Wissens nach war der 594A mehr als Hochtontreiber ausgelegt, der 555 mehr als Mitteltontreiber


    Western Electric 594A :
    wurde 1936 vorgestellt;
    Used as HF Unit for "G" Type systems. (mirrophonic ?!).
    4 inch Treiber
    300-10.000Hz
    War gedacht für die grösseren Multicell Hörner 24A oder 26A.
    Noch ein Unterschied zum 555 : Feldspannung war auf 24V / 1.0 A ausgelegt.


    Westerne Electric 555:
    wurde bereits 1926 vorgestellt !!
    MF Unit, all systems using Horns (u.a. WE 16, WE 15A, 22A, 13A, 14A )
    Wide Range Systems
    2 inch Treiber
    Feldspannung : 7v /1.5A


    Greetz
    Bobby

  • Danke, Bobby. Preisunterschied ist ja eklatant, 594 gibts schon für 10K€/ Stk.:-)
    Gruß, Uwe

  • Hi Bobby,


    hab deine Frage eben erst entdeckt. Ja, ich habe jetzt endlich die LM 555 :D Da das gesamte System sich aber noch in Aufbau befindet und ich job- und familienbedingt nur seeeehr langsam voran komme, kann ich noch nicht so viel berichten. Ich werde hoffentlich in den nächsten 3 Wochen André mal wieder besuchen und die Replikas an seinen 15B im direkten Vergleich mit den Originalen hören können – dann gibt es sicher einige Erkenntnisse ;)


    Zu den Preisen sei gesagt, dass es sich sicher lohnt, bei A23 zu bestellen. Als ich mit meinen Bemühungen um die LM 555 begonnen hatte war leider noch nicht abzusehen, dass sich ein deutscher Vertrieb finden würde. Deshalb habe ich meine über den kanadischen Importeur bezogen. Mit Zoll und MwSt kommen die aber in etwa auf den selben Preis wie hier in Deutschland, da verhalten sich alle beteiligten Parteien (Line Magnetic, die Kanadier und A23) sehr fair und professionell. Das heißt auch, dass die Chinesen NICHT an Privatpersonen liefern, um den Vertrieben nicht ins Handwerk zu pfuschen! Find ich gut und ist für eine langfristige Zusammenarbeit sicher sinnvoll.


    Demnächst also auch von mir noch ein paar Infos aus erster Hand...


    Stay tuned,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

  • Gibts denn jetzt schon jemand der sich die Line Magnetic 555 Replicas angeschafft hat ??
    Erste Erfahrungen/ Beobachtungen/ Meinungen dazu ?



    Hallo Bobby.




    Ich werde mich nicht hinreissen lassen
    irgend eine Aussage über den Klang(oder gar Vergleiche zu
    Original WE555 ), dieser tollen WE- Nachbauten zu machen.




    Für mich werden die
    Klangeigenschaften mehr durch das Horn , sein Einsatzbereich ,
    Raumreflexionen und die persönliche Abstimmung bestimmt.
    Daher nur eine technische Beschreibung
    Hier die ersten Messungen an der Plane Wave
    Tube meiner LM555.
    Ungewöhnlich gut die
    Übereinstimmung der Frequenzkurven beider Treiber bei 7V
    Felderregung..(die interpolierbare Unregelmässigkeit
    unterhalb von 100Hz erzeugt die PWT.)




    Eine Änderung der Feldspannung von
    6V auf 8V verändert die Empfindlichkeit über den gesamten Frequenzbereich um nur ca. 2db.:







    Ein Betrieb bei unkritischen 8V (falls nötig), lässt den Treiber nicht über 46 Grad (über 8
    Stunden gemessen) erwärmen.




    War angenehm überrascht vom
    ausgeglichenen Frequenzgang von über 7 Oktaven.




    Das Klirrverhalten bei 1Watt wird erst
    unterhalb von 60Hz grösser 1% (nur K2 gemessen, K3 ist noch
    darunter).




    Mechanisch sauber gemacht ,- ein Breitband-Ausnahmetreiber.
    Ein Wunderwerk, entwickelt schon vor über 80 Jahren von Western Electric.
    Grüsse Dietmar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dietmar ()

  • Ich bitte zu bedenke, dass der Treiber ganz unterschiedlich auf die entsprechen Hornkonstruktionen reagiert!

  • Ich bitte zu bedenke, dass der Treiber ganz unterschiedlich auf die entsprechen Hornkonstruktionen reagiert!

    Die Plane Wave Tube simuliert am Treiber ein (fast) unendlich langes Horn und sagt nur was über seine Linearität und mögliche unterste- und oberste Einsatzfrequenz aus.
    Nur innerhalb dieser Grenzen sollte ein Horn (wiederum mit seiner eigenen Bandbreite,Linearität und Abstrahlwinkel) sinnvoll angeflanscht werden.
    So gesehen reagieren Hörner sehr unterschiedlich.
    Grüsse Dietmar

  • Bist Du das, Jürgen? ;)


    Gruß
    Christian

    »Danke, ich bleibe bei der analogen Tonwiedergabe«, hatte er einmal zu mir gesagt. »Die digitale Aufzeichnung entstellt das Gefüge der diatonischen Tonleiter. Den meisten Menschen fällt es nicht auf, aber mein Gehör ist hypersensibel. Ich erkenne diese minimalen intradigitalen Auslassungen. Das ist eine meiner Anlagen.«

  • Dann fehlt dir beim Nickname aber ein -in!! ;)

    Gruß


    GandRalf


    Sollten Sie unter diesem Beitrag einen Bedankomaten finden, so habe ich vergessen -bzw. war zu faul- ihn abzuschalten.
    Wenn Sie sich unbedingt bedanken wollen, so seien Sie frei dies zu tun. Wenn nicht, ignorieren Sie bitte diese Funktion.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von GandRalf ()

  • Na, Sommerloch endlich überwunden? Immerhin eröffnen die LM-Sachen denjenigen, die eine Installation wenigstens in Anlehnung an den historischen Kontext für sich realisieren möchten, die Möglichkeit dazu, ohne auf zwangsläufig teils schwer zu beschaffende Originalteile zurück greifen zu müssen. Viele werden es eh´ nicht sein, von ´WE für alle´ wie ich im Rahmen des letztjährigen Werberummels selber mal gefrozzelt hatte, sicher weit entfernt. Ich bin jedenfalls gespannt was zu den LM-Teilen (steht bestimmt nicht für ´leck mich...´) in der Sache noch kommt, und - anahnd von erstaunlichen Erfahrungen mit e-dyn.Tweetern - auch auf Überraschungen gefasst...


    Grüße, Thomas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kleinlaut ()

  • Ein sehr interessanter Treiber mit einem exorbitant hohen Preis.
    Hier zeigt sich wieder mal die Preisgestaltung im sog. HiFi Bereich.
    Es kann genommen werden was will, die Leute schreien immer noch "Hurra".
    Ich werde diese Treiber unter gar keinen Umständen kaufen, solange in China Löhne um die 50 Cent bezahlt werden.
    Wer jetzt sagt, die Löhne liegen sehr viel höher, der redet wie "der Blinde von der Farbe!"
    Hier verdienen sich Menschen eine goldene Nase und beuten andere Menschen dafür ohne Gewissen aus.

    Gruß
    Linus
    Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.
    Khalil Gibran (1883 - 1931)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Chronomastersvoice ()

  • Hallo

    mit einem exorbitant hohen Preis.

    Paarpreise für 555 - Treiber:


    bei WE 8000,- bis 10.000,- Euro mit deutlich steigender Tendenz( Erhaltungszustand??)


    Western Labo ca 5000,- Euro inkl. jap. Kaufsteuer /


    GIP auf der Messe genannt 14.700,- Euro


    LM in Deutschland 3700,- Euro, und etwas Ertrag für A23-Händlerkollegen,
    die gibt es nämlich auch schon......

    Hier zeigt sich wieder mal die Preisgestaltung im sog. HiFi Bereich.


    Ja , geht mitunter auch mal fair :!:


    Ich werde dies Treiber unter gar keinen Umständen kaufen, solange in China Löhne um die 50 Cent bezahlt werden.
    Wer jetzt sagt, die Löhne liegen sehr viel höher, der redet wie "der Blinde von der Farbe!"


    Durchforste deinen Haushalt einfach mal gewissenhaft und gründlich nach Produkten aus chinesischer Sklavenarbeit.. Schuhe, Textilien,Spielzeug, Elektronik usw. .. und überrasche dich selbst 8)


    Hier verdienen sich Menschen eine goldene Nase und beuten andere Menschen dafür ohne Gewissen aus.


    Ja, anders ist ganz billig halt nicht zu haben :love: ...der erste und bestimmende Gedanke im Rahmen von angedachten Neuanschaffungen..wie es unserer Mentalität eben entspricht :thumbup:


    Ein sehr interessanter Treiber


    Absolut richtig, aber weniger für weniger bezahlt geht natürlich immer. Aber das sollte dir kein Kopfzerbrechen bereiten, dein Sato wird ja vom GP1(wenn ich mich recht erinnere) bestens versorgt ;)


    Gruß Hartmut

  • Wer fair produziert, fair handelt, soll auch fair bezahlt werden...


    Die einzige offene Frage ist, meines Wissens nach, ob denn die "Erfinder und deren Erben" von aktuellen Nachbauten profitieren!?

    gewerblicher Teilnehmer,


    Antworten auf meine "Suche"-Anzeigen bitte nur noch per E-Mail - danke!

  • Leben und Leben lassen..

    Wer fair produziert, fair handelt, soll auch fair bezahlt werden...


    Die einzige offene Frage ist, meines Wissens nach, ob denn die "Erfinder und deren Erben" von aktuellen Nachbauten profitieren!?

    Eine legitime Frage, leider kenne ich diesbezüglich die juristischen Aspekte nicht!


    Ein Autor zb darf ohne ausdrückliche Genehmigung erst 70 Jahre nach seinem Ableben frei zitiert werden, so sieht es das Gesetz vor. Die geistige Urheberschaft natürlich zweifelsfrei vorrausgesetzt.
    Die Laufzeit eines angemeldeten Patentes beträgt idR 20 Jahre. Ich vermute daher, dass die Ansprüche der Sprößlinge von Western Electric nach über 80 Jahren nur moralischer Natur sein könnten.


    Aber wir sind hier gottlob nicht China! Natürlich werden in der EU keine Urheberrechte verletzt, Ideenklau kommt nicht vor. Selbstverständlich wird das eine oder andere Produkt mitunter ein bißchen..wie soll ich sagen..imitiert?!..( schönes Beispiel ist der A23 Lautsprecher 'Rondo', aber auch anderes) und auch gewerblich vertrieben! In solchen Fällen wurden und werden die geistigen Schöpfer, auch wenn kein Patent gegeben, ohne Ausnahme um Erlaubnis gebeten und die vereinbarten Tantiemen klaglos und pünktlich bezahlt :thumbup:


    Gruß Hartmut