Thorens TD 126 Mk III gebraucht kaufen?

  • Hmmmm....gewagt...ich habe zwar selber einen 300er, aber die Thorens-Arme sind echt nicht schlecht!!!
    Ich sehe die Vorteile des Rega eher im fehlenden "Schwabbel"

    lg
    Martin


    Dreher:
    Elac Miracord 50H
    Thorens TD124/SME 3012

  • Hallo Hans Peter


    Wichtig für Dich ist ein neue TD 115 Motor frühzeitig zu organisieren für dem Falle .
    Mfg
    Joel

    Ein Freund hat noch einen kompletten 115er, den er mir für wenig Geld, 30 oder 40 € überlassen würde.


    Zwar sind die Kabel am Tonarmgelenk kaputt (das Gerät brummt), dafür hat er eine fast jungfräuliche Haube... :D

    Viele Grüße
    Hans-Peter



    Luxman L-430, re-powered by luxman-forever ;-)
    Thorens TD 126 MkIII mit Ortofon VinylMaster Blue oder Ortofon Nr.2
    Rega Apollo
    Elac Discovery Server DS-S101-G
    Bowers & Wilkins 705

  • Ich nehm' die Haube :meld: von dem 115er deines Kumpels oder deine, ich hab nur eine gerissene Haube für meine 115er ;(


    Der Lift-Mechanismus :cursing: hat mich bei meinem TD226 auch geärgert. "Da musst Du zu Herrn Kelch" wurde mir gesagt. Zu spät! Außerdem wäre es bestimmt teuer geworden...
    Nach 4 Reparaturversuchen habe ich den Lift wieder am liften: hoch-runter-hoch-runter, jetzt schon seit September, keine Ausfälle mehr!


    Motoren gibts immer mal, und wenn Du schon einen haben kannst :thumbup:


    Deinen 115er mottest Du ein, dann hast Du schon zwei :thumbup:


    Gruß
    joe

  • Wg. Liftmechanismus des TD 126: Nie den Liftbalken runter drücken,wenn das Gerät noch eingeschaltet ist! ;( Dann läuft nämlich der Liftmotor und das kleine Zahnrad samt Riemen dreht sich aus der Gewindestange. Ich hab das bei mir leider fast auf jeder Party. Die Gäste versuchen die Nadel irgendwie auf die Platte zu bekommen und drücken dann die Liftbank erstmal runter. Ist mir aber beim TA-Einstellen auch schon passiert. Im Eifer des Gefechts vergessen den PS auszustellen und dann sagt es "klack" und das Rädchen liegt irgendwo im Gehäuse.
    Das ist ne echte Fehlkonstruktion und sehr nervig wenn´s passiert!


    Gruß
    Siggi

  • Komisch, gerade beim 126er sind die Tasten doch selbsterklärend. Sogar in keiner anderen Anleitung als beim Thorens habe ich gelesen "man kann alternativ die Bedienung auch experimentell erfahren"... ok, Lift runterdrücken hatte man damit bestimmt nicht gemeint. Den Lift zu reparieren ist keine große Sache. In 95% der Falle ist nur der Vierkantriemen ausgeleiert. Den bekommt man bei Anbietern von Gummiriemen (vorher Kreisdurchmeser messen) sehr günstig.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


  • Hallo Thorensler


    Den Lift zu reparieren ist keine große Sache. In 95% der Falle ist nur der Vierkantriemen ausgeleiert



    Nein !


    Der Liftmotor kann wirklich ein Problem fall sein.


    Nicht nur der Riemen ist anfällig sonder die reibende Kunstoff Teile , der Antriebrad und sein Gewinde , seine Hülse , sein Kontakt.


    Mfg
    Joel

  • Hallo Andre


    Beim Liftmotor hat es auch verschieden Entwicklung Stadium gegeben.


    Von der erste Serie rat ich ab , später sind die Teile verstäke worden ,Da müsse man sehr vosichtig sein bei Erstzteil wechseln


    Mfg
    Joel

    Old Thorens worker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von joel ()

  • Moin Joel


    Nicht nur der Riemen ist anfällig sonder die reibende Kunstoff Teile , der Antriebrad und sein Gewinde , seine Hülse , sein Kontakt.


    Wenn das passiert,besorgt man sich entweder gebrauchte Ersatzteile oder man schraubt das Armbord ab,bastelt sich ein Neues und montiert einen Arm mit Lift. Mein Bruder hat so einen und das funktioniert auch. Nicht ganz so bequem aber komfortabler ist ein Rega auch nicht oder ein Linn. Der TD ist auf jeden fall nicht verloren.


    Gruß
    Siggi

  • Hallo Thorensler


    Der TD 126 MK III ist ursprunglich als ein TD 126 MK II Sparversion gedacht


    Es war bei TD 126 Mk II ein überlang Entwicklung Zeit (über Zwei Jahre) mit keine Return Punkte.


    Man hatte mit Muhe und Not es fertig gebracht nach sehr viele Änderung.


    Wer das schon mal alles erlebt hat gut Grunde solche ein Geräte abzuraten besonder die erste Serie .
    Mfg
    Joel

  • Davon abgesehen, finde ich die TD126 MkIII aus der ersten Serie 1978-79 auch eher langweilig. Interessant wurden so so ab 1980/81, ab wo es die Tasten mit Ziffern und Messinglager gab. Ich nehme mal an, ab da flossen einige kleine Verbesserungen ein. Richtig gut finde ich den 126er erst ab 1982, wo die andere Motorsteurerung und LED-Strobo verbaut wurden. Ab da sind sie mbMn ausgereift.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


  • ...und meinen Glückwunsch zum Besitz, möge er Dir noch lange Freude machen :)


    Da fällt mir noch ein, irgendwann in der Zeit wurde auch ein verbessertes Nextel verwendet, welches nicht mehr "schmiert". Bei meinem war das zumindest nicht mehr so.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Captn Difool ()

  • Da fällt mir noch ein, irgendwann in der Zeit wurde auch ein verbessertes Nextel verwendet, welches nicht mehr "schmiert". Bei meinem war das zumindest nicht mehr so.

    Ja das gute Nextel. Die Firma Mankiewicz, http://www.nextel-coating.com/nextel/default.asp?lng=ger, vertreibt das neue zweikomponentige Nextel in Deutschland. Das Lackieren des Chassis wäre nicht das Problem, das Tonarmbrett bereitet mir ein wenig Kopfschmerzen, ich fürchte, dass sich das Tonarmbrett verzieht und nicht mehr zu gebrauchen ist.


    Es müsste eine Möglichkeit geben, das alte Nextel zu reinigen und irgendwie zu imprägnieren, wobei meines ja keine Macken hat, weder beim B790 noch beim TD. Aber irgendwann werde ich das auch in Angriff nehmen.


    Aber jetzt machen wir erst mal richtig Musik mit dem guten Stück. Ich freu mich jedesmal, wenn ich ihn ansehe.

    Gruss
    Frank


    Physik ist wenn es nicht geht, Chemie ist wenn es knallt und stinkt.