Dual 601 - Einige Fragen (Tonabnehmer ...)

  • Guten Tag,




    nachdem ich eigentlich nach einem schönen Thorens Dreher Ausschau gehalten habe ist mir heute auf einer Kleinanzeigenseite ein schöner Dual 601 über den Weg gelaufen. Standort in Wien und ich konnte ihn vor Kauf ausprobieren. Funktioniert soweit alles reibungslos inkl. Tonarmlift und Automatik. Der Verkäufer hat den Dreher auch gereinigt und den "Steuernippel" ersetzt. Ich musste beim Testhören zwar Pink Floyd ertragen, aber in der Hinsicht bin ich ja auch schon etwas toleranter geworden mittlerweile...




    Folgende Fragen hätte ich nun:


    - Das System (Shure M75 Type D) war wohl nie besonders gut und die Nadel ist auch schon alt, also möchte ich es erneuern. Da ich momentan etwas sparen muss dachte ich an ein gutes Mittelklasse System bis ca. 80€. In ein paar Monaten kann ich ja immer noch auf ein höherwertiges System umsteigen. Ins Auge gestochen sind mir hierbei: AT110e, AT120E/II oder OM 10 Super. Passen diese auf den Tonarm und sind für den Dreher geeignet? Hier bin ich auch für Alternativvorschläge dankbar! Die Menge an Tonabnehmern macht das ganze für mich etwas unüberschaubar und die Meinungen gehen ja auch oft auseinander!



    - Der Plattenspieler ist leider mit einem DIN-Stecker ausgerüstet. Das möchte ich natürlich gegen ein Chinchkabel tauschen. Adapterlösungen sagen mir hier nicht so wirklich zu. Einfach ein normales Chinch-Audiokabel auf einer Seite abschneiden, abisolieren und im Plattenspieler anlöten/schrauben? Oder braucht man hier wirklich ein "spezielles" Phonokabel...mich haben die Preise da doch sehr abgeschreckt, kauft sowas wirklich jemand?




    - Ich möchte dem Spieler noch einen neuen Riemen spendieren und auch die Lager schmieren. Gibt es hier irgendetwas zu beachten?







    Viele Grüße,



    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von BlixaWillBargeld ()

  • Guten Tag erstmal nach Wien,


    ich denke, mit Deiner Vorauswahl an Tonabnehmern liegst Du ganz richtig, wobei ich, ohne das System allerdings zu kennen, am ehesten zum Ortofon raten würde, da es meiner Meinung nach am besten zu dem leichten Dual Tonarm passt. Ein System, das sich ebenfalls gut mit dem Dual vertragen würde, ist nach meiner eigenen Erfahrung das Denon DL-110, mit dem ich viele Jahre lang auf meinem ehemaligen Dual 1228 zufrieden Musik gehört habe.


    Beim Tonarmkabel würde ich mir einfach die Stecker umlöten lassen, oder andererseits, was spricht denn gegen die "Adapterlösung"?


    Zu Riemenwechsel und Lagerschmierung kann ich Dir allerdings keine Tipps geben.


    Viel Spass beim Musikhören
    Grüße
    Rainer

    hört mit: Scheu Cello/Mythology Pan/Benz Scheu über Röhre et Haute Parleur francais

  • Moin zusammen!


    Falls der Klang eher auf der warmen und kraftvollen Seite liegen soll, kannst Du auch ein Shure M 97 xe dranschrauben, müsste auch gaz gut zum Dual Arm passen. Das Ortofon ist ganz gut, aber klanglich eher auf der hellen Seite. Da stellt sich dann die Frage nach dem Rest der Anlage und dem persönlichen Geschmack.
    Ach ja, das AT 110e empfand ich am Dual unerträglich schrill, es neigte trotz richtiger Einstellung immer wieder zum zerren.


    Grüße, Frank

  • Hallo Stefan,




    für´n alten Dualesen ´ne Riesenfreude, was Du Dir da an Land gezogen hast... <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f44d@2x.png 2x">




    Zumal der 601 Urvater des perfekten Riemenantriebs ist : DUAL 'Vario-Belt Drive' !




    Immerhin wurde der (modifiziert) sogar noch im Golden "1" / CS-5000 / CS-750 verbaut, also bis in die Zeit der nicht mehr originalen DUAL-Plastikbomber-Ära... <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f44d@2x.png 2x">




    Schau´ Dir die Sache mit dem DIN-Umbau erstmal genau an, wenn Du nicht gerade einen verdreckten/vermurksten DIN-Adapter aus der Grabbelkiste vom Flohmarkt nimmst, ist diese Lösung erstmal voll akzeptabel !




    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/58447/




    Hier noch einige Links für Dich, zum berühmten pytalhost Info-Board...




    http://wegavision.pytalhost.com/dual.html




    Prospekt 601
    Originalbestückung ORTOFON M20E




    Systemübersicht




    In der Systemübersicht findest Du noch anderes aus der "zeitlichen Ära" wie etwa das DMS 240E und/oder das berühmte SHURE V-15 III LM... <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f644@2x.png 2x">




    Zu Deiner Systemsuche schreibe ich Dir heute Abend genaueres per PN... vielleicht kann ich Dir da aus meiner "Vitrine" weiterhelfen... ;)




    Herzlichen Gruß vom flachen Niederrhein
    (1000 Km Ri. N/W schräg gegenüber)
    Dualese "alias" F J S
    [Franz Johann ohne Bindestrich]

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Dualese ()

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Informationen. Ist schön wenn einem geholfen wird! Und ich fand den kleinen Dual auf Anhieb sehr sympathisch. Der wird sich gut machen als Ablöse für meinen Pro-Ject Debut! Und er sieht auch viel besser aus!
    Frank : Danke für den Tip mit dem Shure. Das System hatte ich bis jetzt komplett übersehen, hört sich aber nach den Berichten die Google ausspuckt sehrsehr interessant an! Kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl!


    Dualese : Vielen Dank für die Links, vor allem zum Umbau auf Chinch! Das Traue ich mir aber schon gut zu, meine Elektrotechnikerausbildung liegt zwar schon über 10 Jahre zurück, aber daran sollte es nicht scheitern :-). Nachdem ich auch das Motorlager schmieren will (ist da normales Lageröl ok?) muss ich das Chassis sowieso herunternehmen, da geht es dann auf einmal!
    Und Danke für die Hilfestellung bei der Systemsuche, falls deine Vitrine etwas schönes hergibt würde ich mich auch sehr freuen!



    Viele Grüße aus Wien,



    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BlixaWillBargeld ()

  • Hast Du schon überlegt, die alte Nadel des verbauten M75 gegen eine (hochwertigere) Nachbaunadel zu ersetzen? So schlecht soll das M75 gar nicht sein. Ich hab noch zwei M75 hier liegen, die ich schon lange mal mit ner neuen Nadel testen wollte, bloss muss ich mir da noch einen Adapter zur Befestigung auf 1/2" bauen.


    Ansonsten habe ich einmal bei einem 1209 ein Ortofon OMB 10 eingebaut, was recht gut funktioniert hat. Mein 5000 hat ein OMB 20 drin, was ebenfalls gut mit dem leichten Arm harmoniert.


    Marcus

  • Wenn's "warm" klingen darf oder soll wäre das hier mein Tip:
    http://www.zum-shop.de/ADC-QLM…c32-317-337_p12063_x2.htm
    Ist imho das einzige System dieser Preisklasse, das wirklich Musik macht.
    Gut, das AT120E/II kenne ich nicht, vom 10er Ortofon würde ich abraten, das wird erst ab der 20er Nadel interessant (und für DAS Geld gibt's dann auch besseres).
    Was gut geht auf den ollen Duals sind die 1xxx Goldring. Aber da kostet das Einstiegsmodell mit der elliptischen Nadel schon 180 Steine... Das wäre dann eher was für die nächste Ausbaustufe.


    Oder Du holst Dir wiklich erstmal ne Cleorec-Nadel für 20 Euro für das Shure M75? Dann wäre das Geld für was "Anständiges" auch schneller beisammen;-))


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Danke für den Tip Andreas, das hätte ich auch nicht in betracht gezogen bis jetzt ;-). Braucht das nicht eine etwas hohe Auflagekraft (2-4 g kommen mir höher vor als bei allen anderen Systemen die ich bis jetzt angesehen habe)?


    Sonst finde ich das Shure System bis jetzt fast am interessantesten.
    Zum 601: Hab heute ein paarmal in der ruhigen Wohnung mit dem Ohr am Dreher gelauscht: Läuft sehr leise, keine Schleifgeräusche! Außer beim Umschalten. Braucht ein paar Umdrehungen bis der Riemen endgültig auf 45rpm umgesprungen ist. Beim zurückspringen auf 33rpm sind für 2-3 Umdrehungen leichte Schleifgeräusche zu hören, aber das wird wohl sein, bis der Riemen wieder komplett horizontal läuft. Sonst sieht alles sehr sauber und problemlos aus! Also rasch System und Cinchkabel bestellen und dann steht dem Hörvergnügen wohl nichts mehr im Wege.


    Etwas Sorge bereitet mir noch das Justieren des Tonabnehmers, aber das wird wohl auch noch. Schablonen hab ich mir bereits runtergeladen.
    VG,


    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BlixaWillBargeld ()

  • ...bei mir läuft ein 601er prima mit der originalen DMS 242 Kombi. Da habe ich zuletzt im Sommer eine mit Nadel NOS für 40 EUR bekommen, muss man aber ein wenig Geduld haben, die tauchen nicht so oft auf.


    Wenn Du lieber was aus neuerer Produktion möchtest, suche Dir ein gebrauchtes M20, die gibt es meist für kleines Geld (unter 20EUR) und kaufe Dir eine neue Nadel dazu. Die wird wohl immer immer noch (von Ortofon) produziert und ist für unter 40 EUR zu haben.


    Dann hast Du erstmal einen feinen (zeitgenössisch originalen) Set Up für vernünftiges Geld. Dann kannst Dir ein zweites TK und einen (höherpreisigen) Tonabnehmer dazukaufen und ausprobieren.


    EDIT: zum Justieren: Schau mal nach einer Dual-Enstellehre. Das ist ein simples Plastikteil, der war oft bei den TKs mit in der Packung. Ich war zunächst auch skeptisch, da ich aber ein fauler Mensch bin, inzwischen begaistert. Stellt zu 90% sauber ein.


    Schöne Grüsse



    Steffen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AllesDual ()

  • Moin moin Steffen... :thumbup:


    "Zeitgenössisches" Setup... Sehr schöne Formulierung... :meld:


    Habe Stefan entsprechend konkretes per PN vorgeschlagen.


    Grüße vom flachen Niederrhein
    Dualese "alias" F J S

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

  • Hallo Stefan,


    ich muss doch jetzt einfach mal eine Gegenmeinung in Bezug auf die Systemwahl los werden. Die Shures sind ja in Dualkreisen, vor allem im Dual-Board, hochgeschätzt und werden oft bei ähnlichen Fragestellungen wie Deiner empfohlen.


    Ich habe, nicht zuletzt auf die dortigen Empfehlungen hin, auch ein bisschen in diese Richtung herumprobiert (M75, M95 SAS, V15 III), und war mit keinem der Shure so wirklich glücklich. Die Dinger sind halt ziemlich auf der warmen, vollen, voluminösen Seite von neutral, machen definitiv einen "Sound". Siehe auch mein Fazit zum Shure M95 SAS im Dual-Board. Wenn man das mag, kann man da sicherlich mit glücklich werden, aber man sollte sich bewußt sein, dass man da einen Sound einkauft, der nicht unbedingt etwas mit Neutralität zu tun hat.


    Ich habe insgesamt 3 Duals zuhause herumstehen (721, 704, 510) und dort einiges an Tonabnehmern durchprobiert, bis hin zu großen MCs. Mein klarer Favorit im Moment ist ein altes, günstig bei Ebay geschossenes Ortofon VMS 20E Mk.II. Spielt sehr dynamisch und macht mir wirklich Freude. Und Nadeln gibt es immer noch neu original von Ortofon zu kaufen.


    Ist aber ein System mit normaler 1/2-Zoll Schraubverbindung. Wenn Du Dir erstmal die Leiden der Justierung ersparen willst, würde ich vielleicht wirklich mal einen Blick auf das schon weiter oben erwähnte M20E mit Dual-Klicksystem werfen.


    ...aber vielleicht hatte ja Dualese auch schon die perfekte Lösung für Dich parat. :-)


    Gruß,
    Swen


    .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jackelsson ()

  • Danke für die vielen Ratschläge!
    Habe gestern einem Bekannten gegenüber erwähnt, dass ich mir einen alten Dual gekauft habe und schwupps hat er mir seinen alten "defekten" 505-3 mitgegeben (er meinte die Endabschaltung funktioniert nicht und das System sei hinüber). Muss ich am abend mal testen. Jetzt brauche ich also 2 Systeme ;-). Eventuell werde ich eines neu und eines gebraucht verwenden, dann habe ich beide Varianten :-). Werde ich mir die nächsten Tage noch überlegen. Mich reizt es ja auch mal das System selbst einzustellen, bin bei so Sachen auch immer gern unabhängig von Fachbetrieben. Versuchen kann man es ja mal!
    Dualese : Danke für die Angebote! Ich werde am Abend, bzw. morgen per PN zurückschreiben!
    VG,


    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BlixaWillBargeld ()

  • Hallo Swen & Stefan... :thumbup:


    Swen und ich sind als alte "Dualesen" (lt. Fehrenbacher Sen. die DUAL-Mitarbeiter) im wesentlichen einer Meinung, insofern passen auch seine Klangerfahrungen zu meinem Angebot.


    Als original DUAL "Sanp-In" Systeme mit Klick-System (Auto-Justage) für TK-Adapter :


    SHURE V15 III L-M ... mit SPECIAL TRACKING Nachbaunadel
    DUAL DMS 240E ... mit DN-241 Bi-radialer Originalnadel


    Und als ½"-System Alternative :


    ELAC EMM 170 ... mit 170 HA 30 High-Elliptic Originalnadel
    Passt von Gewicht & Compliance genau zu den o.a. Originalsystemen !
    Das ELAC könnte Stefan perfekt vorjustiert incl. TK-Adapter bekommen.


    Was ich zum SHURE und DUAL Stefan schon gesagt habe... Mit beiden geht in leicht unterschiedlicher Ausprägung an meinem CS 721 Serie 1 regelrecht die Post ab, beide Systeme haben eine ungeheure Lebendigkeit. Wer wissen will was bei ´nem System "Abrocken" bedeutet, der sollte das wirklich mal gehört haben. Grob eingeteilt ist das SHURE von den Beiden das highendigere System, das DUAL der etwas robustere Allrounder.


    Das mit dem "Sounding" kann man hier also durchaus so stehen lassen.


    Dagegen ist das von den techn. Daten her genau passende ELAC EMM 170 ein geradezu wunderbar "ätherischer" Kontrast, denn es ist im Vergleich natürlich die Fein-Brilliant-Dynamische Alternative.


    Mein Ansinnen war halt ebenfalls, den schönen Oldtimer im 1. Schritt möglichst problemlos und bestens aufspielen zu lassen... :thumbsup:


    Wenn Dich der Ehrgeiz schon gepackt hat umso besser, da würde ich dann neben der Mechanik und dem Anti-Skatingmechanismus, vor allem auch die Tonarmlager kontrollieren/einstellen !


    HTH & Grüße vom flachen Niederrhein
    Dualese "alias" F J S
    [Franz Johann ohne Bindestrich]


    P.S. : M20E hatte ich ja im I. Posting per Link erwähnt, damals ebenfalls eine TOP-Erstbestückung. Ein VMS 20E MkII hatte ich natürlich auch mal im Einsatz, das ist klanglich irgendwie die "neutrale" Mischung der o.a. 3 Musketiere... ;)


    UND... was mir gereade noch siedend heiß zu ½"-Systemen einfällt, für die Zukunft lohnt es sich auch nach den guten "alten" Pickerings & Stantons zu lünkern, passen ebenfalls hervorragend an die DUAL 4-Punkt Kardanarme !

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dualese ()

  • für die Zukunft lohnt es sich auch nach den guten "alten" Pickerings & Stantons zu lünkern, passen ebenfalls hervorragend an die DUAL 4-Punkt Kardanarme !

    Interessant, dass Du das erwähnst. Ich habe gerade (wegen der Lencos) ein paar Pickering/Stanton gekauft.Seit gestern spielt sich ein VM15 mit der Micro Nadel (und dem integrierten Besen) warm. Am 601, wegen des Endlosbetriebes.....Das klingt zwar ganz anders, aber spannend (etwas kratzig, gegenüber dem 242er). ABER: für Flohmarktplatten und für 30 EUR eine echte Spasskombi.


    Vielleicht sagt uns ja Stefan mal, was er letztlich gemacht - aber ich halte das M20 am 601 momentan für den "best buy" - wenn es dann nicht gefällt, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT am Dreher. Dann muss man mal bei die anderen Komponenten bei......



    EDIT: für die neue M20 Nadel für 40 EUR schicke mir bitte eine PN. Nadelwilli ruft 49 auf.


    duale Grüsse



    Steffen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AllesDual ()

  • Tag zusammen,
    werde heute Abend oder morgen mal die von Dualese angebotenen TA ergoogeln. Momentan tendiere ich am ehesten zum shure V15!
    Hier noch ein Bild vom defekten 505:



    Leider ist er offensichtlich wirklich defekt. Motor startet nicht und der Tonabnehmer spinnt auch (Lifthebel lässt sich nicht mehr umlegen, federt gleich zurück). Aber die Baustelle kommt erst irgendwann später mal dran, bzw. lasse ich da vielleicht einen Profi dran. Bin zwar Techniker und auch gern am basteln, aber doch meistens eher auf der grobmotorischen Seite ;-). Optisch würde er mir ja fast besser gefallen als der 601 (vor allem wegen der Zarge, kann man die untereinander austauschen?) und er hätte einen 1/2" Systemträger, irgendwie find ich proprietäre Systeme immer etwas unsympathisch (auch wenn man bei Dual ja beides kann, sogesehen OK).
    Ich melde mich wenn ich mich wegen dem System entschieden habe!
    VG,


    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BlixaWillBargeld ()

  • So, kurzes Update:
    Ich habe mich für das Shure V15III entschieden, soll ja mit der Nachbaunadel sehr empfehlenswert sein.
    Der 505 funktioniert auch wieder, dank Dual-Board Hilfe. Es was "nur" der Schalter verharzt. Brauche halt noch Antriebs- und Zahnriemen, dann sollte er wieder einsatzbereit sein. An den 505 werde ich wohl das Shure M97xe schrauben, dann kann ich auch das Einstellen üben und ich hab ein wenig einen Vergleich mit einem neuen Tonabnehmer.
    Sobald ich die Ersatzteile/Tonabnehmer habe geb ich euch Bescheid wenn sich etwas tut hier!
    VG,
    Stefan

  • Hi und jetzt kannst Du wahrscheinlich erahnen, wie ich zu mittlerweile 14 Drehern gekommen bin :thumbsup:




    LG Konrad


    Ich hoffe doch, dass es bei mir nicht soweit kommt ;-) Mir geht ja auch schon der Platz aus!
    ;-)