Das Tonband-Kettenpaket

  • Ich denke an ein Tonband-Kettenpaket, ähnlich wie bei den Scheiben - die reisende 27cm-Spule, zum anhören, überspielen und weitersenden 8o :D


    ..bin dabei 8o da müssten aber schon einige Tonbandler zusammenkommen,und wer würde das organisieren ?(


    gruß
    volkmar




    ps..schlage schon mal vor das nach jedem genussreichem abhören jeder nur 1 möglichst optimale Aufnahme im leerbereich machen darf sonst reicht zuletzt das Band nicht,und falls Tom mitmacht darf er gerne eine (oder mehrere) Masterbandkopien machen :D )

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Nicht ohne die Idee.
    Mensch ist ja immer an Maschinenfutter interessiert, aber einfach wird das nicht.


    Werde auf jeden Fall schnell meine Kopiermaschine fertig machen :)
    Dann kann ich Schmetterlinge und 2mm Rasen bedienen.


    Eine Liste vorab und per PN ist bestimmt hilfreich, dann könnte mensch aber auch direkt tauschen 8)

    ;( not guilty, ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht dafür was Du verstehst;(

  • Hallo Leute,


    keine schlechte Idee. Aber man sollte sich auf einen Standart einigen. Ist ja nicht egal ob Viertel oder Halbspur und welche Geschwindigkeit?


    Nicht jeder kann mit allen Geschwindigkeiten Dienen, genauso bei der Trennspur.


    :meld: Aber ich wäre auch dabei :thumbsup:


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Nicht jeder kann mit allen Geschwindigkeiten Dienen, genauso bei der Trennspur.


    Jau, so isses. Ich habe nur ein Gerät, und das ist eine Halbspur-Ausführung, 19 oder 38 cm/s


    Deshalb schlage ich Halbspur vor :P


    Und 38cm/s, damit das Anhören nicht zu lange dauert ;)


    Und ich habe nur diese neueren EMTEC/RMG LP35 Bänder oder wie die heißen, ich kenne mich da nicht so gut aus beim Bandmaterial.


    Also, A nimmt ein Band auf und sendet es B zum Anhören. B sendet an C usw, der letzte sendet an B der das Band überspielt und wieder wegschickt bis C es überspielt usw...


    ODER: Irgendwie anders, es ist noch früh, es ist Sonntag und eigentlich bin ich noch nicht wach :sleeping:


    Gruß
    joe

  • Der Wuam ...,


    freut mich, dich mal wieder zu lesen!


    Sicher wären 19cm" ergonomisch, mit Viertelspur kann ich nichts anfangen.
    Problem, müßte suchen welche meiner Bänder für die Geschwindigkeit geeignet sind.
    Angeblich ist LGR30 mal dafür certifiziert gewesen -weiß nich ...


    Habe mit PER525, 528, LGR50 Erfahrungen im Hausbereich gemacht, aber zum Weiter geben??
    Ansonsten hätte ich noch LGR30, 35, FR ?? etc. im Angebot.
    Von DP26 und LGR35 nur wenig -nichts zum davon Trennen :(


    Aber, wie schon erwähnt, ne Liste wäre sicher einfacher -wobei ich leider nur etwas SonyMusik hätte.


    Edith sacht, das mit der Rechtschreibung -nich so einfach ...

    ;( not guilty, ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht dafür was Du verstehst;(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Willi ()


  • Jau, so isses. Ich habe nur ein Gerät, und das ist eine Halbspur-Ausführung, 19 oder 38 cm/s


    Deshalb schlage ich Halbspur vor :P


    :sleeping:


    ..vielleicht sollte jeder (wenn er möchte) eine nach seiner Maschine und möglichkeiten technisch bestmögliche Aufnahme hinzaubern,vielleicht könnte man sich ja zumindest auf eine generelle Geschwindigkeit einigen..da ja fast alle Maschinen auch mit der qualitativ sehr guten 19er Geschwindigkeit arbeiten (denke ich mir mal) wäre das vielleicht ein guter kompromiss,mit 38 cm können wahrscheinlich die wenigsten was anfangen.
    Interessant wäre dabei doch die unterschiedlichen Tonalitäten der Maschinen mal zu erhören,da würden eine oder zwei interessante Aufnahme von jedem reichen..is nur ein vorschlag :rolleyes:


    gruß
    volkmar




    ps..als Zugpferd stelle ich mir am Bandanfang eine oder zwei Absolute Top Aufnahme,zbs Masterbandkopien vor,dann gäbe man sich mit den eigenen Aufnahmen mehr mühe :D aber egal,heraus käme dann sicherlich ein interessantes und hörenswertes unikat hochwertiger Aufnahmen unterschiedlichster interpreten.

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Hey,


    malt euch das mit den "unterschiedlichen Tonalitäten" mal nicht zu schön aus :D


    Diese Idee mit dem "Rundband" ist schon in einem anderen Forum mal durchgeführt worden, ich habe damals auch teilgenommen.
    Ergebnis: Da jede Maschine Anders einge-/vermessen war, ergaben sich auf dem fertigen Band dermassene Qualitätsunterschiede dass irgendwie kaum noch zu eruieren war, welche Aufnahme jetzt OK war oder auch nicht. Der Mix war bunt zwischen Profi- und Consumergeräten in allen erdenkbaren technischen Zuständen, "Pegel"-verhältnissen, Entzerrungen und Frequenzgangverdrehungen...


    Also sollte man sich da schon sicher sein, bevor man teilnimmt, dass eine allgemeine Einigung auf Spurlage, Entzerrung usw. herrscht und man Geräte, die seit 20 Jahren keinen Service mehr erlebt haben, vielleicht eher aussen vor lässt...

  • Ich hab leider auch nur Halbspur-Maschinen.Aber ich denke mal, das die meisten hier Halbspur haben.
    Ich finde auf ein Emtec LPR35 mit einer 19er Geschwindigkeit bekommt man schon eine Hervorragende Aufnahme hin.
    Gruß Detlef

  • ....darum wären die Grundvoraussetzungen doch erst fest zulegen.


    Da sind erst einmal, wie schon genannt, Spurlagen (Rasen) und Geschwindigkeit für das Abspielen wichtig. Hier sollte schon mal alles zu einander passen. Was genauso wichtig ist, sind Endmagnetisierung und Reinigung der Köpfe der eigenen Maschinen. Nicht jeder geht sorgfältig genug mit seinen "Arbeitstieren" um. Ich möchte meine Bänder nicht jemanden zur Verfügung stellen, der darauf nicht sorgfältig achtet.
    Die Frage, ob die Maschine worauf ein gemessen ist, muss beim Abspielen nicht gestellt werden.
    Erst beim Überspielen, bei der mindestens eine zweite Maschine, resp. ein Kassettengerät (DAT- Rekorder) notwendig ist, weiß jeder für sich was er zu beachten hat, sollte man meinen. :D


    Edit: Allgemeine Konsumergeräte (welche sollen das dann sein), sollten m.b.M.n. sowieso nicht in dieses Vorhaben einbezogen werden.



    Tüsss
    Lothar

    Es gibt Tatsachen! Verwirre mich nicht mit Deiner Meinung.

    Das Avatar ist ein live Photo!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lothmann ()

  • Naja


    Lothar H.


    hier verständnisblockiert!


    meine B77 ist sicherlich ein Konsumergerät, ist aber ebenso sicherlich in der Lage einige "Profis"
    das Staunen zu lehren.


    Wenn Du deine Originale verschicken würdest, sorry, sage ich lieber nix zu ...


    Es kann doch wohl nur so gehen, daß Kopien nach Vorgabe verschickt werden.
    Wenn ich mir vorstelle, eines meiner Bänder würde neben einer Palette ELV 18" verschickt -nee sorry ...

    ;( not guilty, ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht dafür was Du verstehst;(

  • ...Willi,


    so habe ich das eigentlich gemeint. Nur nicht so deutlich formulieren wollen. Mein Zusatz( welche sollen das dann sein) sollte ggf. jeder für sich entscheiden. Ich persönlich dachte dabei eher nicht an solche "Konsumergeräte", wie von Dir genannt.


    Edit: Auch das Verschicken von Kopien würde bei "Misshandlung" nicht eine Bejahung für solch ein Vorhaben mit sich bringen. Dafür ist mir meine Arbeit zu wertvoll.



    Tüsss
    Lothar

    Es gibt Tatsachen! Verwirre mich nicht mit Deiner Meinung.

    Das Avatar ist ein live Photo!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lothmann ()

  • Naja... wir müssen das ja auch nicht unbedingt machen ;)


    Wie gesagt, von Tonband-Technik und Studio-Equipment habe ich NULL Ahnung.


    Die Bänder, die ich habe sind diese EMTEC-Nachfolger, die man überall kaufen kann, ich weiß jetzt die Bezeichnung nicht genau.
    Jonny hat mir mal mit seiner Studer 812 ein Band aufgenommen, das konnte meine TEAC A3300SX 2T hervortragend abspielen. Umgekehrt habe ich ihm auch mal ein Band erstellt, daß funzte bei ihm auch gut.
    Deshalb bin ich davon ausgegangen, daß die Aufnahmen auf jedem Gerät dieser Art einigemaßen wiedergegeben werden können :S


    Gruß
    joe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nipper ()

  • Hallo Leute,


    :sorry: wer im Jahr 2011 so bekloppt ist sich so einen Dinosaurier zu halten, der kann auch in der Regel damit um :whistling:


    Vorsichtiges Hantieren mit dem Bandmaterial ist ja wohl selbstverständlich. Und eine gut gewartete und eingemessene A77 kann besser klingen als ein verbastelter Studio Bolide.


    Wenn wir uns auf Halbspur 2 mm Trennspur bei 19 cm und NAB Entzerrung einigen könnten, wird wohl ein großer Kreis eine "vernünftige" Aufnahme Zustande bringen.


    Und wenn eine Aufnahme nicht ganz perfekt ist, schmälert es den Spaß meiner Meinung überhaupt nicht. Wenn das hier eine Elitäre Veranstaltung werden soll bin ich wieder raus.


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo,
    ich bin auch absolut der Meinung von Jürgen und Willi. Das wichtigste ist doch der Spass an der Sache und nicht wer macht die perfekteste Aufnahme.
    Ich hätte mir gern mal so ein Band angehört wäre bestimmt interessant gewessen.
    Ich selbst besitze auch 3 Revox A77 und eine ASC6002s (auch nur Konsumer Geräte) aber alle Top
    TB-Dani ging es im Bandmaschinen Forum nicht um ein Rundband in Viertelspur mit 9,5cm Geschwindigkeit?
    Gruß Detlef

  • Moin,


    ich habe das Spiel noch nicht ganz verstanden !!?
    Ein leeres Band wird losgeschickt und jeder _bindet_ ein oder zwei Tracks an den Schnürsenkel?
    Andere Quellen als Vinyl habe ich nicht, das kann ja lustig werden!?
    Evtl. könnte ich mit einem digitalen  ;( Studio-Master vom Streamer dienen.


    Wiedergeben kann ich fast alles mit NAB, außer 30 IPS.
    Aufnehmen kann ich NAB Halbspur mit 7,5 IPS auf Maxell XL oder 15 IPS auf SM468


    ... aber eben alles leider nur mit so'nem ollen Consumer-Büffel :(


    cu


    cu

    Thorsten 


    Ich höre Black-Music [Soul & Funk] von Vinyl mit
    LINN Sondek LP 12, DIY Keal, Lingo, EKOS II, TROIKA ES || Linn Linto || Linn Majik DS || Technics RS 1500 || NAIM NAT 02, CD 3.5, NAC 72 + HiCAP || DIY NP Firstwatt F3 || LINN ESPEK || SauBär 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RunT ()

  • Wie TB-Dani schon zu recht anmerkte, gibt es da viele Parameter auf die zu achten sind. Auch wenn das ganze nur "Spass" machen soll.
    Vielleicht solltet ihr 2 Bänder verschicken, eins für echte Studiogeräte (CCIR, Halbspur, 38 cm/s und dickes Band) und eines für Consumergeräte (NAB, Halbspur, 19,5 cm/s). Das Porto bleibt ja das gleiche und jeder kann sich dann raussuchen was er braucht.
    Es gibt dann immer noch genug Parameter die nicht übereinstimmen werden, aber das werdet ihr dann schon merken :-)


    Gruß
    Harald

    hört hauptsächlich mit altem "Rundfunkzeugs" und Röhren