Beiträge von Reisender

    Hallo,


    ich glaube bei Dir sind ein paar Begriffe durcheinander geraten:


    Vollverstärker= Eingangswahl, Lautstärkeregelung und Leistungsverstärker in einem Gerät.

    (kann auch noch eine Phonostufe beinhalten, ist oftmals nicht so gut wie bei externen Geräten, nicht so bei McIntosch, da sind die eingebauten Phonolösungen erste Sahne.)


    Vorverstärker= Eingangswahl & Lautstärkeregelung, jedoch ohne Leistungsverstärker

    (kann auch noch eine Phonostufe beinhalten, ist oftmals nicht so gut wie bei externen Geräten, nicht so bei McIntosch, da sind die eingebauten Phonolösungen erste Sahne.)


    Endstufe = Leistungsverstärker, hat keine eigene Lautstärkenregelung und Quellenwahl, braucht eine Vorstufe.


    Alle drei Gerätegattungen können in Transistor und in Röhrentechnik aufgebaut sein!

    Was besser klingt, nunja, darüber wurden schon Kriege geführt...


    Gruß

    Guten Morgen,


    Sehr interessantes Thema, habe ebenfalls vollflächig auf dem Estrich verlegten massives Eichenparkett. Das Bisschen der La Scala setzt, wie mancher weiß, spürbar Energie frei und ich hatte den Eindruck, dass dies dem Klang nicht gut tut. Das Horn steht mit seiner Grundfläche von ca. 60x60 direkt auf dem Parkett.

    Ich kam auf die Idee mal mit Gummigranulat zu probieren ob da noch was rausholen wäre und hab mir aus dem Waschmaschinenzubehörbereich Gummigranulatstücke von 100mm x 100mm x 5mm besorgt und unter die Ecken der La Scala gestellt. Das ganze war klanglich sofort nachvollziehbar, es war sofort sauberer und strukturierter.

    Ich hatte den Eindruck dass da vorher eine ganze Menge über die Ankopplung aufs Parkett übertragen hat, was über den Boden in die Anlage gewandert ist...

    Es kann sein, dass es bei mir noch einen ganz anderen Effekt hat, da bin ich aber noch nicht sicher und muss das erst noch überprüfen...

    Hallo,


    ich schließe mich Bernds Vorschlag an.

    Der Mc ist zwar ne Transe, hat aber diese gewisse Optik und was wichtig ist, er ist Vorstufe, Endstufe und eine gute Phonostufe in einem.


    Dann nochmal zu dem Fernseher der angeschlossen werden soll. Den kenne ich nicht. Damit der an einem Verstärker angeschlossen werden kann braucht der zwei RCA/Chinch(Farbcodierung rot/weiß) - Ausgänge.

    Hat er die?


    Schöne Vollverstärker mit Röhren baut z.B. auch Cayin, so ein A88T sollte optisch auch in das Röhrenschema passen, hat allerdings kein Phono.

    Der Nad ist ein reiner Phonoentzerrer, Du brauchst noch eine Vorstufe, die die Eingänge für Phono und wenn der TV über die Anlage laufen soll, auch für den TV bereitstellt. Ausserdem steuerst Du über eine solche Vorstufe auch die Lautstärke.

    Das wird, wenn Dir schon die MC275 recht teuer ist, noch deutlich teurer.

    Ich würde an Deiner Stelle überlegen ob Du nicht auch mit einem schönen Vollverstärker Leben könntest. Der hat die Eingänge und die Lautstärke-Regelung schon an Bord und sowas gibt es auch als schöne und wohlklingende Röhre.

    Du würdest ein Gerät einsparen...

    Hallo Jürgen,


    kennst Du auch die älteren Ikeda Systeme, die noch aus der Hand von Isamu Ikeda stammen? Die neueren sind ja OEM-Produkte. Wenn ja, kannst Du mir sagen wie die neuen sich im Vergleich zu den Candileverles Systemen machen....

    Hallo Michael,


    so etwas habe ich in einem Gespräch vor vielen Jahren schon mal gehört und das ist sicherlich auch richtig.

    Ich werde es aber denke ich trotzdem mal ausprobieren, weil ich nicht mein ganzes System überarbeiten sondern nur einen hochauflösenden und trotzdem entspannten Hochtöner suche...

    Hallo Zusammen,


    ich empfinde das Problem der Bündellung als nicht so gravierend, man muss halt das Bändchen auf der Hörplatz in horizontaler und vertikaler Achse ausrichten und hat am Ende einen relativ engen Sweet Spot. Den hatte ich bei meinen Quads und haben andere mit ihren Flächen auch.

    Andererseits kann eine starke Bündelung wie ihr wisst auch ein echter Problemlöser sein, weil sie die Raumeinwirkung reduziert ...

    Ich beabsichtige das Bändchen auch erst deutlich höher, so bei 4 bis 5 K einzusetzen, also als reiner Hochtöner, darunter soll weiterhin mein Altes 806-8A arbeiten, den ich im Stimmbereich sehr schätze...


    Hallo Dietmar,


    erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Dann noch eine Frage, wie definierst Du Nahfeld? Ich sitze ca. 5m von den Hörnern weg, fällt das für Dich auch noch unter Nahfeld?

    Hättest Du eventuell einen Tip für einen Hochtöner mit ähnlich hohem Wirkungsgrad?


    Liebe Grüße


    Tom

    Hallo,


    ich habe mir gerade mal ein Bild aus Holland angesehen, das Colibri Signature sieht da in der Tat aus wie das Colibri von Jürgen.


    Die Frage ist nur, was hatte Thomas Schmidt von der LP da für eine Variante zum Test?

    Vielleicht kann er ja was dazu schreiben, er liest ja hier mit...


    Die Reparatur- Austauschkosten waren soweit ich denken kann bei den Systemen aus dem Land der aufgehenden Sonne sehr hoch.


    Bei vdH, Jan Aalerts, Benz Micro, Jon Wright(Decca) gibt es das, teils deutlich, günstiger.


    Nicht umsonst sieht man manche dieser Japansysteme mit van den Hul-Diamanten.


    Ob das diesen klanglich gut tut ist eine andere Sache, ich persönlich bin kein Freund davon das ein Koetsu Onyx mit einem vdH-Diamanten spielt...


    Verstehen kann ich das bei den Austausch oder Reparaturpreisen aus Japan allerdings schon.


    @ Jürgen, kannst Du ewas dazu sagen wie Deine Ikeda Systeme im Vergleich zum Koetsu Onyx und vdH Colibri Signature geklungen haben?

    Hallo Jürgen,


    was für ein System hat Thomas Schmidt dann betitelt als "The Colibri Stradivarius" in der LP vorgestellt?

    Hast Du die Bilder gesehen?

    Soviel Unterschied wie auf Euren Bildern gibt's beim Fotografieren nur wenn man gestalterich tätig sein möchte oder wenn es tatsächlich gänzlich was anderes ist...

    Hallo Jürgen,


    die Bilder in der LP sehen schon ganz anders aus als Deine Bilder, Sieht so aus als seien es zwei gänzlich unterschiedliche Hölzer...und wie gesagt die Farbe des Holzes aus der LP passt zu dem mir wohlbekannten Grenadille Holz.

    Ich glaube ich werde mich in Holland mal erkundigen was Sache ist...

    Hallo Markus,


    der Dank liegt auf meiner Seite, konnte ich doch durch Dich eine mir bis dahin wenig bekannte Phonostufe aus dem Hause Mal Valve in meiner Anlage hören, was auch meinen Horizont erweitert hat.:)


    Hier im Forum wird viel geschrieben, dies oft aus höchst unterschiedlichen Interessen...


    Objektiv ist das in den seltensten Fällen...


    Objektiv ist es aber selber zu hören und sich so selber eine Meinung zu bilden.


    Um dem einen oder anderen Forenkollegen die Möglichkeit zu geben meine hier geschrieben Eindrücke besser einordnen zu können, aber auch weil ich an anderer Stelle selber schon oft Gast war und bin und mir andere Konzepte anhören durfte und daher weiß wie interessant solche Treffen sein können, biete ich nach Absprache solche Treffen unter Gleichgesinnten hier bei mir an.


    Ich mache das eher in kleineren Rahmen, so das man sich auch in Ruhe unterhalten kann und genug Zeit zum Musik hören bleibt.


    Was in meinem Augen ganz wichtig ist, solche Treffen bei mir sind keine Verkaufsveranstaltungen, wie ich es auch schon erlebt habe.

    Das schafft in meinen Augen eine ganz andere Entspanntheit, als wenn man damit rechnen muss, dass jeden Moment das Gespräch in Richtung Kauf gelenkt wird.


    Ich genieße es vielmehr mit meinen Gästen durch meine Plattensammalung zu stöbern oder meinen Horizont durch mitgebrachte Musik zu erweitern.


    Für mich gehört da zwischendurch ein gutes Essen, ein Glas Whisky oder auch das Abschweifen zu vollkommen unanalogen Themen auch dazu, genau wie ich es mit guten Freunden auch vorziehe.


    Was das Colibri angeht, so gibt es in der aktuellen LP einen Bericht darüber.


    Wenn ich mir die Bilder des Korpus so ansehe, dann sieht das aus als ob es sich um lakiertes Grenadilholz, wie bei meinen zwei Platincolibris handelt(Hier allerdings Unlackiert). Im Text wird nur von "recht hartem afrikanischem Holz gesprochen.

    Weiß da jemand genaueres?