Beiträge von Willi

    Soo, die Anregung hat gesessen.

    Seit gestern habe ich das Sonet Album.

    Danke


    Das Album spiegelt die 70/80 schön wider.

    Elemente von Sweet Smoke, aus Hair und anderen Zeitgenossen.

    So eine Neupressung hatte ich schon ewig nicht mehr in der Hand.

    Absolut sauber, keine Störgeräusche.

    Ganz vergessen, bei der Suche nach etwas anderem, fiel mir beiliegendes Tape in die Hand.

    Wenn es interessiert der möge es sich anhören, kopieren oder was auch immer.

    Ist ganz lustig.

    So, Paket ist auch unterwegs.

    Band 9 ist voll, so ziemlich.

    Das bayrische Vorspannband ist aufgefüllt, das Rote brauchte sicher eh niemand.

    Ist aber noch unter dem Blauen.


    Viel Spass beim Hören, es lohnt sich.

    Weiter geht´s.

    Diesmal zeitgenössische Musik von Platte.

    Damit möchte ich dem Gerücht erntgegen treten, nur "0lle Kamellen" zu hören :)

    Aufnahme 10 und 11 waren ein Brei und ließen sich nicht sauber trennen.

    Das Album habe ich von einem Schlagzeuger und Toni geschenkt bekommen.

    Wird wohl deutlich warum.

    Ansonsten habe ich versucht, einem Stil treu zu sein.


    Volkmar, bitte die Adressdaten, bist doch der Nächste?

    Flammkuchen vom Holzkohlegrill und ein roter Bordeaux, beides trocken.

    Weiter geht´s mit Take five äh 3 Band 7.


    Rudi, excellent, mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Der Herr Brubeck hat meine Augen angefeuchtet -oder war´s der Bordeaux?


    Volkmar, AT-HL 160 is´n das?

    Was für eine Bandmaschine??

    Sehr schick aufgenommen, ich abe die VU Zeiger rechts neben der Maschine aufgefegt ... :)

    Digital, an oder aus ...

    Aber sehr sauber, zerrt oder kratzt nix.


    Willi hmja, kreativ, etwas leise gegenüber den Vorspielern ...

    Würde ich aber wieder so machen.

    Hm, auf der Straße ist ne Versammlung.

    Die haben so Plakate "NO NOISE", hat das was mit der Wahl zu tun?


    Kaptain,

    schön beschrieben, gefällt mir.

    Beim Vollenweider dachte ich erst, daß ich die auch mal wieder auflegen könnte.

    Hat sich aber nach dem dritten Harfenstreich erledigt.

    Den muß ich mir wohl nachhaltig überhört haben.

    Jaja, der Knabenchor, sone Blockflöte kann schon gemein sein.

    Insgesammt sehr stimmig.

    Vollenweider laß ich mal.

    Das Gezerre von Dolly könnte aber auch an der Pressung liegen, Vorschub, Rillenabstand.

    PF, nett analysiert.


    Ansonsten war ich mir sicher, eine A77 irgendwo gelesen zu haben.

    Wird sich finden.

    Danke für die Beiträge, gebt mir etwas Zeit; muß etwas suchen, womit ich mich wehren kann.


    Schönen Sonntag

    Willi

    Take 2


    Band 8 Harald,

    toll Mikrophoniert, sehr schöne Bühne.

    Über Mischpult, welches?

    Sehr ehrliche Aufnahmen, schön auch am Applaus zu hören.

    Kleiner Klub -toll.

    N Popschutz für die Mikrophone?


    Christian,

    saubere Aufnahmen, auch sehr fett.

    Könnte die Musik für den nächsten James Blond sein :)

    Nicht so mein Fall.

    Boris Blank, war das nicht sogar eine Filmmusik?


    Dietmar wollte ich schon für die Mikrophonierung des ollen Herrn Bach loben, aber Platte ...

    Das Pumpen des Kompressors im Hintergrund erinnert mich an meine alten, leider verschollenen Kirchenaufnahmen.

    Aus der Erinnerung habe ich es mit dem Hall nicht in den Griff bekommen.

    An einen Vergleich hatte ich auch gedacht.

    In einem anderen Beitrag ging es um Cat Stevens "tea for the tillerman", da habe ich einmal eine Amiga Pressung und eine Island.

    Die Mastermänner haben da eine unterschiedliche Auffassung von Sound ...

    Egal, zurück, die Uher klingt irgendwie runder .... :(

    Die Dampfmaschine hat einen tollen Rhythmus!

    Ich mag solche "Spielereien".


    Weiter dann mit Band 7 ...

    Take 1


    Die Bänder habe ich nun durch.

    Gegenüber unseren Anfängen hat sich das Niveau erheblich gesteigert.

    Alle Aufnahmen sind durch die Bank excellent ausgepegelt.

    Rudi hat es auch super getroffen.

    War er früher doch sehr an die 0dB gefesselt, hat er einen deutlich höheren Grundpegel bei seinen Aufnahmen gewählt, die kurzen Peaks runden das Aufgezeichnete ab.

    Keine Ahnung warum ich das beim letzten Durchgang nicht gefunden habe -zumal ich kurz danach drann war ...

    Hut ab auch vor den vorgestellten Anlagen, die Dokumentation des Equop ähm der Gerätschaften finde ich spannend.

    So´n Delos muß ich mir auch mal antun, auch Volkmars Genadel kenne ich noch nicht selber.


    Der Kaptain, ein super Beispiel das eine A77 sich absolut nicht hinter den größeren Geschwistern verstecken muß!

    Vor Jahren gab es mal einen Blindtest A820 gegen A77 -unentschieden!!


    Band 9

    (Herbert vermißt die versprochenen Körner(Scherz)) (Eckige und geschweifte Klammern kennt Aple nicht)


    Wie soll ich mich nur ausdrücken, um mich nicht unbeliebt zu machen?

    Klar, Gerhards Aufnahmen sind qualitativ hochwertig.

    Leider aber nur Effektmusik -für meine Ohren.

    Ein Erleben war da nicht für mich erkenntlich.

    Sicher bin ich zu jung, kann ja noch kommen.

    Inga Rumpf habe ich im Westernstyle noch nie gehört, interessant.

    Leider etwas "verhangen"-


    Nun zum Urheber, ich finde einfach keinen Bezug zu deiner Musik.

    Es ist mir ein Rätsel, wie dir meine Pink Floyd gefallen kann.

    Klar, Roxan, Benz, super Ergebnisse aber ich komm damit nicht klar -sorry.


    Und ihr Zwei, daß die Nadel auf die Platte muß, ist jedem bekannt, müßt ihr nicht durch Plopp oder Schaltknacks beweisen.



    Was mir bei Gerhard und dir aufgefallen ist, wie auch bei meinen Vinyl Neuerwerbungen, extrem fett eingespielt.

    Sind neue Aufnahmen -oder?

    Etwas lauter und die Magenschleimhäute gehen Richtung Kehlkopf.


    Das war´s denn wohl mit nem ruhigen Urlaub in der Nordsee ....

    Morgen -oder so, verscheiße ich es mir mit den Urhebern der anderen Bänder.


    Euch Willi

    HR8, hab nach fünf Minuten abgeschaltet -schlimm.


    Zum Sound bei HR1 folgender Schriftwechsel:


    -----Original-Nachricht-----

    Betreff: Antw: Nachricht an hr1-Studio

    Datum: 2017-08-01T13:48:52+0200

    Von: "Studiomail@hr1.de" <Studiomail@hr1.de>

    An: "xxx@t-online.de" <data.obs@t-online.de>



    Lieber Herr xxx,

    wir haben die Aufnahmen aus dem Soundtrack zum Konzertfilm "Mad Dogs & Englishmen (Live at Fillmore)". Diese müssten evtl. einmal gemastert werden, allerdings schätze ich, dass unser Kompressor und die Studiotechnik hier vielleicht an der einen oder anderen Stelle für einen etwas "stumpfen" Sound gesorgt haben.

    Beste Grüße nach Gießen

    Chris





     hr1
     Hessischer Rundfunk
    Anstalt des öffentlichen Rechts


    Bertramstraße 8 60320 Frankfurt


    Hörertelefon 0800 155-1111


     hr1@hr.de | studiomail@hr1.de www.hr1.de | Facebook | Google+ | Twitter | YouTube | Newsletter


    hr1 auf UKW Südhessen 88,1 | 90,6 | 94,4 MHz Mittelhessen 94,4 | 98,3 Nordhessen 99,0 | 94,3 Osthessen 104,8



    >>> <d.de> 31.07.2017 20:22 >>>


    name: Willi
    Ort: Giessen



    sender: @t-online.de
    Telefon:



    nachricht: Der Arte-"Summer of Fish 'n' Chips"


    Sechs Jahrzehnte britische Popkultur in hr1


    Montag, 31. Juli 2017, 20:00 Uhr



    Ihr Lieben,


    tolle Sendung, thematisch.


    Wie haben Sie den Sound so kaputt bekommen?
    Ich habe alte Mitschnitte Soundboard Loreley Cocker vom SWR, 19cm CCIR, das sind Welten!
    Ich lausche ihnen über UKW, was ja nicht sooo schlecht ist.

    Gruß
    Wlli



    Einverstaendnis: JA



    subject: Nachricht an hr1-Studio