Specialized Enduro Elite

Comments 3

  • Moin! Konntest du schon ausgiebig Eindrücke zum Fahrverhaten der Maxxis sammeln? Suche Pellen (26x2.4) für Touren die aber auch bei knackige Abfahrten noch den nötigen grip haben. Mit verschiedene von Schwalbe bin ich schon ein paar mal aus der Kurve gerutscht. Gruß Max
    • Ja, allerdings fahr ich die Maxxis tubeless. Der Gripp ist so wie ich das erwarte und ist auf losem Untergrund deutlich besser als bei z.B. bei einem Nobby Nic in 2.4. Allerdings kann ich hier nur 26 Zoll mit 650b vergleichen da mein letztes Enduro ein 26er LaPierre Froggy war. Was man aber deutlich merkt ist der geringere Rollwiderstand des High Roller II zum alten High Roller der 2000er Jahre, der hatte genauso viel Grip aber einen deutlich höheren Rollwiderstand. Wenn man die Stollen des High Roller II mit der Hand befühlt, merkt man, dass die Gummimischung sehr weich ist, da gehe ich mal von aus, dass die Haltbarkeit nicht höher ist, als bei einem Nobby Nic und der ist schon nicht der haltbarste. Aber Grip und Haltbarkeit haben sich ja noch nie vertragen. Als Tourenreifen für z.B. eine Alpenüberquerung wäre der High Roller II meine erste Wahl noch vor Schwalbe oder gar Continental. Beim Continental Mountain King z.B. habe ich mir früher regelmäßig Stollen rausgerissen. Mehr Grip als der High Roller II bietet laut Auskunft eines Bekannten der Downhill im Bikepark fährt nur der Maxxis Minion, der hat als Downhillreifen aber laut ihm keinen tourentauglichen Rollwiderstand.
    • Klasse. Vielen Dank für dein Fahrbericht. Ich werd dann mal die 3C Maxx Terra drauf ziehen wenn meine Onza (für Winterberg klasse) runter sind. Bin mal gespannt, wie sich die weichen Schulterstollen in meinem "Revier" machen werden.

      Gruß
      Max