Technics SE-9060 Details

oben links: Eine nachträglich montierte Kaltgerätebuchse macht für die 220V-240V Umschaltung eine besondere Lösung erforderlich. Gelöst vom Vorbesitzer mit einem stabilen Block aus Kunststoff und Plexiglas (8, bzw. 3 mm stark).

oben rechts: Um die Versorgungsspannung der Spannungsverstärker (+/-55V) besser zu symmetrieren wurde ein zweites Trimmpoti eingebaut. R401 bis 403 wurden durch zwei 36KOhm Widerstände und einen 5KOhm Präzisionstrimmer ersetzt.

unten links: Detailaufnahme einer der beiden als Steckplatine ausgeführten Spannungsverstärker. Von den ersetzten Kohleschichtwiderständen war (vom ganzen Gerät) nur ein einziger außerhalb der Toleranz. Ein perfekter Ersatz wurde für die beiden Pufferelkos gefunden: Alte Hochtemperaturtypen von Matsushita mit sehr guten Messwerten.

oben rechts: Temperaturmessung der Trafos, einmal mit Temperaturfühlern und einmal mit dem gelben Infrarotthermometer von Trotec. Die Messung mit Letzterem ergibt eine Temperatur von um die 40°c im Leerlauf; erreicht nach ca. 3 Stunden. Das Thermometer von Voltcraft zeigt ca. 4°c weniger an, was an der Position der Fühler liegen könnte.