EAR912_1

Comments 5

  • Hallo Tom ,ich danke Dir für deine Antwort und wünsche Dir viel Freude mit der EAR. lg Jens
  • Hallo Jens, ich hab die beiden EAR's nie gegeneinander gehört, würde aber sagen, dass die Auflösung (speziell am unterm Ende) um einiges besser ist, der Charakter ist der selbe (mehr musikalisch als analytisch).
    Grüße in den Norden, Tom
  • Hallo Tom , ich kenne den großen Bruder ,die Neumann KH 420 ,sie hörte sich sehr überzeugend an . Ich habe als LS die MFE-Sekundo,also auch im weitesten Sinn ein passiver Studiolautsprecher ,er wird von Ayre-Monoendstufen betrieben.Als Vorstufe dient mir zur Zeit eine MFE -SE und als Phonovorstufe nutze ich eine Pass XONO.In wieweit unterscheidet sich der Klang zur Ear die Du vorher benutzt hast ?Schade das Österreich so weit von Norddeutschland entfernt liegt. Beste Grüße Jens
  • Hallo Jens, ich seh die EAR mehr als Studiovorstufe, du hast sehr viele Möglichkeiten einen Tonabnehmer abzuschließen, man hat VU Meters zum Einstellen und XLR Anschlüße. Der Klang ist sehr neutral, es ist einfach alles da, ohne jede Härte einfach analog. Sie ist so wie die Neumann's KH310 spektakulär unspektakulär...lg Tom
  • Hallo Tom ,den möchte ich mir auch zulegen , bist Du eventuell bereit mir etwas über deine rein subjektiven Erfahrungen zu schreiben ? Ich habe hier im weiteren Umkreis keine Möglichkeit ihn zu hören und ich kenne auch niemanden der einen besitzt. Beste Grüße Jens