Steam Punk Knosti

Comments 3

  • Gerne:


    Ursprünglich war das Motorgehäuse ein 220 V DDR Gleichstrom Modelleisenbahn Trafo bis 14 V=.
    Ein 25 Watt Glühbirne in Reihe zum Netz brachte in auf gewünschte ~ 12V= und diente nebenbei der Entlastung von 230-240 V~.
    Es werkelt ein mit Moosgummi entkoppelter Modellbau Getriebemotor von Conrad.
    Birnen Fassung und Getriebe passten schön in diese Kupfer T- Fitting.


    Der Labelschutz ist DIY mit O-Ringen, damals machte das noch nicht viele.
    Die Achse ist auf einer Seite verdrehbar, sodass man schön fest anziehen kann ohne die Dichtung über die Platte rubbeln zu müssen.


    Die Kraftkopplung läuft über Mutter und eine kleine Nuß.


    Jetzt ist ein anderer Trafo drin, die Feinheit ergeben sich spezifisch.
    Die Birne ist jetzt 2 Watt LED Filament und nur noch Betriebsleuchte und Deko.


    Ich wasche in letzter Zeit in einer Knosti Wanne ohne Bürsten vor.
    Dabei bilde ich mir ein, dann im 2. Gang das Vinyl weniger mithilfe von Staub und den Knosti Bürsten zu schleifen ;-)
    Die Bürsten der 2. Wanne sind auf etwa 1/3 ausgedünnt für Platten bis 200g.
    Die Deckel erklären sich wohl von selbst...
    Flüssigkeit ist Aqua Bidest, Dr. Wack 1:200 und Mirasol 1:400



    Die Absaugung ist immer noch der Prototyp von 2011 (!)
    Funktioniert einfach zu gut....


    analog-forum.de/wbboard/index.php?thread/81553/
  • Bitte mehr Details, auch über die Absaugung, die in dem Foto etwas verdeckt ist.

    • Ach so hier soll ich antworten, na ja, nun steht sie oben ;-)