Nottingham Analogue Thread

  • Ihr könnt Euch ja merken, daß Straelen (man beachte das typische Dehnungs-E) gaaaaaaaanz nah an der holländischen Grenze ist. :thumbsup:


    Prinzipiell richtig Peer... :thumbup:


    Weshalb wir Niederrheiner ja seit der Wiedervereinigung das "Zonenrandgebiet" sind... :P8)


    Übrigens, typisch niederrheinische Dehnungen sprechen sich :


    ae = aaah ... wie Straelen = Straaahlen
    eu = öööh ... wie Rheurdt = Rhöööhrdt
    oy = auuuh ... wie Orsoy = Orsauuuh
    uy = üüüh ... wie Schaephuysen = Schaaahphüüühsen (als tolle Kombi)
    Letzendlich isst man bei uns auch ´ne Wuuuahrst und hat dann dazu Duuuahrst... ;)


    Obwohl damals auf der Höhe ihrer Weltmacht, haben die Spanier wahrscheinlich auch deshalb ihre Ambitionen hier am Niederrhein wieder aufgegeben und ihr Rhein-Maas-Kanal die 'FOSSA EUGENIANA' ist heute nur noch Hauptkanal für unsere LINEG (LInksNiederrheinischeEntwässerungsGenossenschaft).


    Übriggeblieben ist aus diesen Zeiten auf dem sogen. "Hippeland" die Tiefschwarz-Katholische Prägung.


    :sorry: ... für den kleinen Geschichtsexkurs, soll ja kein Unterricht bzw. eine Belehrung sein.


    Grüße vom flachen Niederrhein
    Dualese "alias" F J S

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

  • Hallo Jörg... Biddeschöööhn... :thumbup:


    Wie der berühmteste Sohn meiner Heimatstadt Moers, unser HDH (Hanns Dieter Hüsch) mal sagte : "Der Niederrheiner wird dreisprachig geboren... Deutsch, Niederrheinisch und Über andere Leute" !


    Du weißt ja, meine 4. ist im ständigen Übungszustand : Rhoihessisch mid fronzeesisch Oischlääch babbele... ;)


    Deshalb kenn ich ja Euer WWW : Weck, Worscht un Woi


    Un kannst des werklisch net ertraache,
    du hast en Dorscht, dir knorrt de Maache,
    dann hol' der doch zum Glücklichsoi
    en Schnibbel Worscht, en Schoppe Woi !


    :on:


    Ansonsten scheint an weiterer Aufklärung zur Nottingham EV-Edition...


    NA_envogue24_Logo01.jpg


    ...weniger Interesse zu herrschen als ich dachte !?

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

    Edited once, last by Dualese ().

  • Das Zuschlagen mit Leistungsbereischaft und ~Fähigkeit hat sich bei einem Dänen (Händler) für mich gelohnt. Allerdings brauchte es etwas Nerven und Risikopotential. Deshalb dreht jetzt aber der grosse schwarze ASD 294 mit 294er Arm seit ein paar Wochen bei mir seine Runden. Und das - neu und originalverpackt - für 2.000 Ocken. Passabel, will ich meinen.
    Und: es lohnt immer, Augen und Ohren offenzuhalten.
    Gruss besonders an die NH-Gemeinde


    Reinhard



    Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

    Edited once, last by Turn.Pike ().

  • Gruß zurück Reinhard und alle Nottis einen schönen Abend und ruhige Hörstunden.


    So bei meinen Freund ist jetzt am 294 das Vero montiert+ 3gr Gewichtsplatte.
    Da ich von Ihm noch 2 Rackteile von Lovan bekommen habe, konnten wir ihn ganz locker Anschließen, über meine Moon mit neuen 250 Watt Netzteil.
    Mein lieber man, einfach nur goil so ein 294! :thumbup:

  • Hallo,


    dann möchte ich Chrille folgende Frage an Obels auftragen:
    Seit mindestens fünf Jahren gibt es im Mutterland neben dem Spacedeck auch das ACESpacedeck, welches sich durch eine schwerere Legierung bei den Armbasen und ein ans Hyperspace-Lager angelehntes Lager ("oil-pumping bearing" mit Ölkanal zur besseren Verteilung des Ölfilms) unterscheidet. Dieser kostet(e?) einen Aufpreis von 120 GBP. Die Neuerungen des enVogue-Spacedecks scheinen an den gleichen Stellen anzusetzen, zumindest das Lager aber scheint unterschiedlich: in der image-hifi war von einem Querbolzen die Rede, auf dem die Achse aufsitzt.


    Ich fand schon immer erstaunlich, dass das AceSpacedeck (so wie lange Zeit der ACE Spacearm, angeboten wurde in D. zumindest lange nach dessen Erscheinen noch der Spacearm) nie im deutschen Vertrieb war; es wäre interessant zu wissen, was dahinter steckt.


    Sollte das enVogue-SD ähnlich wie das britische Modell ausgerüstet sein, ist es m.E. auch den Mehrpreis von 300€ wert.


    Gruß Arnold
    Zum Astra gibt es allerdings keine britische Parallele

    aufhören, wo andere weitermachen

  • Hallo René, fein das mit dem 294. Da kann man was erleben. Aber was steht unter Deiner Basis?
    NB: Vielleicht sollten wir diesen "Nebenkriegsschauplatz" zum Notti-Thread kultivieren. Ich habe jedenfalls und ganz bestimmt noch eine Menge Fragen. Und Erfahrungen zu beruchten.


    Gruss Reinhard

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Da habe ich doch gedacht, ich hätte glatt den Thread verwechselt. Dachte erst, bin auf dem "Nebenkriegsschauplatz"; macht aber nix. Merke dann aber, daß die Moderatoren das Thema bereits geändert haben. Sehr feinfühlig und schnell reagiert. Ein Danke dafür muß sein. ^^



    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

    Edited once, last by Turn.Pike ().

  • Dann will ich gleich mal eine Frage loswerden. Habe heute die Auflagekraft des Systems eingestellt. Hatte zuerst den schwarzen Plattendummie von Nottingham auf der Matte, das schien mir aber wenig sinnreich, da ds Meßgerät (analogis Waage) ja auch noch einen Abstand von eineigenMillimetern hat. Habe jetzt die empfohlene Auflagekraft ohne diesen Dummie eingestellt. d.h., ich habe die Waage auf die Kunststoffmatte des Tellers ge- und das Gewicht eingestellt. Richtig oder falsch? Das Ergebnis klingt jedenfalls nicht abwegig.


    NB: Der Name ist perfekt. Wie soll er sonst heißen?


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

    Edited once, last by Turn.Pike ().

  • Hallo Reinhard,
    hast du absolut richtig gemacht.
    Die Analogis Waage hat ja eine ungefähre Höhe einer LP (Messfläche) und daher legt man diese so auf den Teller, als wäre es ein LP.


    Grüße,
    ocen

    Edited once, last by ocen ().

  • Hallo Reinhard,
    Unter der Grundplatte ist eine Lage Tulpenholz, darunter eine Schicht Schiefer,
    Dann kommt der eigentliche Plattenspielertisch, Alles im Selbstbau. Das war etwas
    Buckelei mit Hobeln und so.
    Naja wer schön sein will... ;)
    Den Tisch selbst habe ich aus Resten vom Esstisch gemacht und hat einiges an Gewicht.
    Masse Masse Masse :D
    Wollte gerade mal ein Bild aus meiner Galerie hier einfügen, aber vom Smartphone
    geht das wohl nicht so richtig.


    Im Moment arbeite ich noch mit Elementen, die die 1. Ebene vom
    Grundgestell trennt.
    versuche später noch mal Projektbilder einzustellen.


    Viele Grüsse, Rene

  • Hallo René: Bilder vom Smartphone geht so. Du gehst auf die Forumseite und fügst in der Galerie ein Bild ein. Hochladen anklicken, dann wirst gefragt, ob neu aufnehmen oder aus Album auswählen. Ganz normal. Dann gibst Du wie am Rechner Bilder ein analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/77678/ trägst die Zahl ein (auf einer alternativ geöffneten Site) und guckst bei Vorschau, ob es - wie der Mecklenburger zu sagen pflegt - klappen tut.
    Und wenn Du noch ne Frage haben tust, dann frächst mich.
    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • ´n Abend Chrille... Brother in disability pension... :P:thumbup:


    Findest Du nich auch, dat der Reinhard quasseln tut, als wär der Niederrheiner !?


    Klappen tut... Frächse mich... fehlt nur noch dat Er sacht : Ich binnet nich Inschuld... :thumbsup:


    Herzlichen Gruß & :24:
    Dualese "alias" F J S
    bzw. Eff Jähh

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown: