Pro-Ject Perspex aufrüsten?!

  • Hi Alex,


    ........Thema Puck stand auch auf meiner Wunschliste 8o .
    Ich wollte jedoch erst einmal die Matte ausprobieren.
    Ich habe nachdem ich meinen Perspex gekauft habe zunächst die Base Two von BFly Audio gekauft.
    Nachdem die Nadel durch Tritterschütterung sprang (Parkettboden) habe ich die Base verwendet.
    Damit war das Problem gelöst. Dann kam eine Phonovorstufe und jetzt die Matte.
    Welchen Puck benutzt du? BFly audio ruft 88 Euronen dafür auf (glaube ich). Das ist schon eine andere Hausnummer.
    Generelle Frage? Was bringt, bzw. verbessert ein gedämpfter Puck? Ist die Investition hörbar?


    Grüße


    Markus

  • ich hätte diesen Zugewinn durch den vergleichsweise geringen finanziellen Aufwand nicht erwartet

    wenn das Ergebnis stimmt, ist der Weg dorthin nicht immer so wichtig. Wenn Du's besser findest, hast Du alles richtig gemacht 8)


    ........Thema Puck stand auch auf meiner Wunschliste 8o .

    benutzt Du eigentlich die Klemme, wie von Mike weiter oben angeregt?


    Grüße
    Det

  • Welchen Puck benutzt du? BFly audio ruft 88 Euronen dafür auf (glaube ich). Das ist schon eine andere Hausnummer.


    Gute Frage, keine Ahnung ?( Auf jeden Fall hat das Ding das richtige Gewicht, Platten wirklich genau auf den Teller zu pressen und hat mich etwa an die 40 Euro gekostet (war jeden Cent wert. Zudem war eine hübsche Holzschachtel dabei) 88 würde ich (und sicher niemand hier) im Leben nicht dafür zahlen, das ist pure Abzockerei.


    Lg


    Alex

  • Hallo Det,


    die Klemme benutze ich immer.
    Zum Thema Puck von bFly Audio muss ich vielleicht ergänzen, dass dieser auf der Unterseite über insgesamt 9 Stck. kreisförmig angeordnete Absorber
    aus Sorbothane verfügt.
    Abzocke? Ich erlaube mir nicht ein Urteil darüber zu fällen, aber ich habe schon weitaus teureres Tuningmaterial gesehen, dessen Preise für mich weit weniges Relation aufwiesen.
    Aufgrund der nicht mehr überschaubaren Marktangebote fühle ich mich manchmal reizüberflutet und freue mich über gute preiswerte Tips.


    Viele Grüße


    Markus

  • Die Klemme funktioniert ganz prima bei verwellten Platten. Noch besser funktioniert sie, wenn man um den Mitteldorn eine ganz dünne (Ansonsten mache ich auch gerne in diesem Punkt den Spalter und behaupte, dass es klanglich keinen Unterschied macht, ob man die Klemme, einen Puk oder gar nichts nimmt. Das ist meine Erfahrung. Wenn Du das bFly-Teil ausprobieren möchtest, wäre ich auf Deine Erfahrungen gespannt ;)


    Grüße
    Det

  • Was die Project Klemme angeht. Ich leg nen abgefeilten Single-Stern als Spacer unter.


    Bei manchen Platten vermeine ich etwas mehr räumliche Stabilität und präziseren Bass mit Klemme an meinem Perspective zu hören.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.