Jahrestagung d. Intern. Vereinigung d. Schall- und audiovisuellen Archive (IASA) in Frankfurt, 8. - 9.11.2013

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir laden Sie herzlich zur Jahrestagung der IASA-Ländergruppe Deutschland/Deutschschweiz e. V. vom 8. bis 9. November 2013 im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main ein!
    Jährlich führt die Ländergruppe an wechselnden Orten eine Tagung durch, inhaltliche Schwerpunkte dieses Jahr:
    a) 90 Jahre Radio/Rundfunk/Hörspiel in Deutschland, Österreich und Schweiz
    b) Audiovisuelles Kulturerbe
    c) Exkursion in das große Depot des Museums für Kommunikation in Heusenstamm (ca. 15.000 qm Depotfläche mit 375.000 Objekten)
    d) Podiumsdiskussion „Eine Zukunft für meine Sammlung durch Vor- oder Nachlass“
    Der Tagungsbeitrag beträgt EUR 20,- pro Person (Pressevertreter frei), Weitere Informationen.
    Anmeldung bitte bis einschließlich 27. Oktober 2013.


    Die Internationale Vereinigung der Schall-und audiovisuellen Archive (IASA) besteht seit 1969 und ist als eine NGO (non-governmental/nichtstaatliche) Organisation von der UNESCO anerkannt. Sie hat über 400 Mitglieder in mehr als 70 Ländern. Die IASA unterstützt und fördert über Landesgrenzen hinweg die Zusammenarbeit zwischen den Archiven und den an diesem Themenfeld interessierten Personen und Einrichtungen.
    Dies gilt besonders für die Bereiche:
    1. Digitalisierung von medialen Inhalten
    2. Sichern und Erhalten
    3. Dokumentation und Metadaten
    4. Beschaffung und Austausch
    5. Entdecken von Quellen und Zugänglichkeiten
    6. Urheberrecht und Ethik
    7. Forschung, Verbreitung und Veröffentlichung
    Informationen zur IASA-Ländergruppe Deutschland/Deutschschweiz e. V. unter http://www.iasa-online.de