Acoustic Signature Samba

  • Hallo Thomas, wenn ich mich nicht völlig irre war vor 'ner Weile mal ein Zeta im Bietebereich der keinen neuen Besitzer fand. Die Dinger gibt's nicht wie Sand am Meer, aber ab und an taucht immer mal Einer für bezahlbar auf. Habe da aber auch schon von Lagerproblemen gelesen! Wenn du aber sowieso eher auf MM schielst wäre evtl. auch der alte Linn Ekos 'ne Überlegung wert. A. Signatures hat man früher auch mit Kuzma Stogi gesehen, muß ja nicht gleich der Reference sein. Da würde mich in deinem Fall aber das Panzermattschwarz stören. Das güldene Kalb braucht schon eher 'nen Schönling... ;)

    The post was edited 1 time, last by uncoiled ().

  • Hallo,




    der damalige Zeta ist dann wohl in der Bucht ertrunken :) Ich schau mich mal in Ruhe um...muss auch nicht gleich morgen sein.




    Habe jetzt mal damit gehört: analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/82538/




    Das hört sich schon mal äußerst erfreulich an, Klasse. Werde dann mal nach einem sehr guten MM System spechten, mag nicht noch einen




    Übertrager kaufen für ein MC.




    Jedenfalls ist der AS ne feine Sache <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f60d@2x.png 2x">




    Liebe Grüße




    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • ... man kann ja nitt alles kennen, das iss jetzt was für ein system, dieses Malachitfarbene?


    LG Armin

    ich suche Peter Alexander Singles und Schellack auf den Labels Austroton, Elite Special und Viennaphon, sowie Pressungen von außerhalb Europas...

  • Moin Thomas,


    ist das etwa "Jenes" das ich mal in Pflege hatte ?


    LYRA_RevisNeuKL.JPG


    Ein absolut seltenes und ebenso prächtiges Stück, meinerseits - mal rein "technisch" gesehen - auf dem Niveau der aktuellen BENZ-Systeme !


    Wenns das ist... dann wärs ja ganz schön rumgekommen ;)
    Mattes (Niederbayern) --> Christoph (Westerwald) --> Thomas (Allgäu) :whistling:


    Aber m.E. dann wohl auch am richtigen Platz angekommen, oder... :thumbup:


    HG vom flachen Niederrhein
    Dualese "alias" F J S

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

  • Hallo,


    Aber es haart ein wenig. ;)


    Noch besser erkannt :thumbsup: , ich habs nach Betrachten des Fotos gleich sauber gemacht :)


    ist das etwa "Jenes" das ich mal in Pflege hatte ?


    Das isses!


    Mattes (Niederbayern) --> Christoph (Westerwald) --> Thomas (Allgäu) :whistling:


    Ersetze Thomas durch Christoph (Allgäu), dann stimmts, hat sich ein Freund von mir gesichert, der es mir jetzt ausgeliehen hat. Ich finde das System große Klasse,


    natürlich was ganz anderes als mein SPU, hat aber auch was...


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Klasse Thomas... :thumbsup:


    Woher das "haarige" kommt kann ich mir denken und wenn es stört, Dir einen Tipp zur Beseitigung geben !


    Die Generatoren der offenen/teiloffenen LYRAs sind ja mit einem spez. Vlies abgedeckt/verklebt, das muß man nunmal bei Reinigungsaktionen entfernen. Wahrscheinlich ist das damals ersatzweise verwendete Material nicht so "fuselfest" wie gehofft... :S


    Schräublies lösen... Gehäuse vorsichtig (!) abziehen... einen Streifen 'LEUKOSILK' o.ä. zurechtschneiden und gegen den "Fuselkopp" austauschen... :P^^


    Ansonsten hast Du Recht, es hat was, habe ich auch so in Erinnerung (um mich mal selbst zu zitieren)...


    LYRA "Lydian" Alpha...
    Ein TOP-System aus den 90th des vorigen Jahrhunderts, mit vorzüglich aufgelöstem Hochtonbereich, wunderbar offenem, neutralem und geradlinigem Klang und bei aller Ruhe & Basskontrolle trotzdem sehr dynamisch spielend. In anglo-amerikanischen Kommentaren deshalb als "Zivilisiert" und ohne erkennbare Schwächen eingestuft.
    Chemisch vorgereinigte und mit hochreinem 6-N Cupfer doppelt gewickelte Reineisen-Spulenkreuze... ein ebenso solider wie "hauchdünner" Boron-Nadelträger mit nacktem Stäbchendiamanten in Ogura PA LineContact Schliff... von den techn. Grunddaten her also quasi ein "Zwilling" der BENZ-Systeme.
    Ansonsten ist wenig zu finden über dieses Ur-LYRA (Made by Scan-Tech Co. Ltd. - Tokyo/Japan)
    Ein aussagekräftiger Testbericht vom März 1998 auf audiophilia.com - "Two Views of the Truth"
    2 Blicke auf die Wahrheit mit dem Benz-Micro L0.4 und dem LYRA Lydian !


    HTH & Grüße vom flachen Niederrhein
    Dualese "alias" F J S

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

    The post was edited 1 time, last by Dualese ().

  • Hallo Franz Johann,


    Schräublies lösen... Gehäuse vorsichtig (!) abziehen... einen Streifen 'LEUKOSILK' o.ä. zurechtschneiden und gegen den "Fuselkopp" austauschen... :P ^^


    Genau, und bei meiner Feinmotorik derzeit werfe ich das System danach direkt in die Tonne :thumbsup: - also, danke für den Tipp, aber ich mach das nicht :D


    Ansonsten hast Du Recht, es hat was, habe ich auch so in Erinnerung (um mich mal selbst zu zitieren)...


    Bin ja eigentlich SPU "verseucht", das Lyra spielt völlig anders - aber - auch sehr, sehr fein, könnte ich mir durchaus als Zweitsystem vorstellen...


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)