• Hallo Dirk, ich bins nochmal..
    Wenn das Geld knapp ist, schau doch mal bei Ebay rein, da wird gerade ein Thorenslager , ohne Achse angeboten: Rubrik Highend (Plattenspieler). 10mm Achsdurchmesser. Als Achse empfehle ich Zylinderstifte,gehärtet,DIN 6325. Kosten : ca.5 EUR!
    Wenn Du die nochmal minimal feinstschleifen läßt,auf passende Größe hast Du eine sicher sehr gute , preisgünstige Lösung-und etwas selbstgemacht!
    Tobias

  • Hallo Kay


    Wenn Du Dir schon Mühe gibt und Deine Achse selber anfertigen lassen willst, kann ich nur sage, es werde nicht einfach.
    Du sagst 24 Abeitsgänge sind übertriebe, es ist weil da zwischen Ablagerungvorgang sind.
    Der Qualität Unterschied von Achse macht sich beim Plattenspieler sehr bemerkbar bein Tellerlauf.
    Manche Achse selbst wenn man sie hochpoliert lasse der Teller nicht so leicht laufen, Da gibt es schon Unterschied bis zu 50 % und mehr .
    Ich nenne kein Fabrikat , es wäre nicht fair.
    Ich weiss aber das manche teuer Japaner diesér Qualität auch habe, das habe ich selber festgestellt.
    Es sind viel Metaller in dieser Forum, sie können Dir detailliert Angabe geben wie man das realisiert, ich selber mache keine Achse, weiss nur wie sie ausehen sollte und wie man sie poliert, da bringt Dir aber nicht weiter.
    Es ist so je mehr ist die oberfläche qualität Deine Achse ist je Dünner kannst Du Deine ÖL verwenden. (Das heisst nicht der dünnst Öl).
    Dazu hängt Gleichlauf, Rumpelfremdspannungabstand und Klang davon.
    Ich müsse nochmal errinern das man gross Wert auf sein Lager schenken sollte, und das nur qualität Lager verhindern Dick Lageröl und Molikotefett Einsatz.
    Gruß
    joel


    PS: Es ist nicht so das Anderer Lager als Thorens viele schlechter sind, sie brauchen aber viel mehr Wartung, das heisst für der gleich Qualität müsse man sie oftere nachpolieren.


    Dirk ich habe noch Achse,7 und 10 mm Lager, wenn Du aber ein 5 Kg Plattenteller betreiben willst ist 12 bis 14 mm doch besser geignet.Ich kann Dir mal ein Achse geben erstmal zum ausprobieren.

  • Hallo
    Tellerlager mal anders
    Die Achse hat 6mm Dm.
    Allerdings befindet sich im Sockel noch ein Radiallager auf dem die Kugelumlaufbuchse aufliegt um das sehr hohe Gewicht des Messingtellers tragen zu können.


    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • hallo leute.vielen dank für eure bemühungen,ich hab grade bei ihbäh ein 10mm thorenslager mit achse und kunststoff-subteller gezogen.das wird wahrscheinlich mein problem lösen. :] der subteller wird wohl dran glauben,alles andere wird sich zeigen.bin schon gespannt.der rest wird auf jeden fall diy.wenns fertig ist,gibts natürlich bilder und bericht.gruß , dirk.

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Hallo Thomas


    >Allerdings befindet sich im Sockel noch ein Radiallager auf dem die Kugelumlaufbuchse aufliegt um das sehr hohe Gewicht des Messingtellers tragen zu können.


    Dies bedarf einer näheren Erläuterung !
    Doch Kugellager im Player?? :)) :))


    PS. das mit dem Radiallager zur Lastaufnahme nehm ich mal als Übermittlungsfehler zur Kenntniss. Oder????


  • Hallo Lenz,
    so sieht das offene Lager aus.
    Das Lager läuft bestens, ein Rumpeln ist nicht feststellbar.
    Über der Halbschale findet die Kugelumlaufbuchse ihren Platz.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Hallo Dirk


    "10mm thorenslager mit Achse und kunststoff-subteller gezogen.das wird wahrscheinlich mein problem lösen. der subteller wird wohl dran glauben"


    Probiere mal der Achse ohne Das Du Deine Plastik Teller beschädigt.
    Das kannst Du wieder werkaufen, so ein Teller ist prima, das resonniert weniger als ein Zamak ode Alu Teller
    Gruß
    joel

  • hallo joel,


    da muss ich noch mal nachfragen: hälst du den subteller aus kunststoff für besser? vorstellbar wäre es ja, hintergrund ist: als ich die damals und für meine verhältnisse grosse investition in einen thorens überlegt (und auch bis heute ohne reue) getan habe, konnte ich td 160 mit alu-sub und 166 mit kunststoff- sub hören. habe ich nur die unterschiedlichen tonarme gehört? mir wurde damals zu dem 160 geraten, ein argument: guck mal den subteller an.....



    gruss,


    winne2

  • Hallo Winne


    Vorsicht der Plastik Teller mit 10 mm Achse ist nicht zu vergleichen mit ein voll Alu Teller sowie bei Concrete und manche TD 320 Mk III oder TD 147
    Aber ein ist sicher man kann sie ruhig anwenden weil sie weniger resonieren als ein "normal" Teller.
    Der einzig Unterschied ist der Qualität Da brauche ich niemand was erklären ein Teller ist aus PlastiK verstärkt mit Glasfaser und der anderer aus Metall.
    Der Plastic Teller ist für der Klang niemals schlechter als Alu.


    Die gemesen Daten sind auch gleich, es handelt sich nur um Qualität. (wer kauft gern schon ein Plastik teller )
    Plastik Teller lassen sich nicht so gut richten auf der Achse als Alu, aber auf ein 10mm Achse sitzen sie auch ganze gut.
    Gruß
    joel

  • hallo joel.das ist ja interessant.wenn der kunststoff-teller in meinen td 160 super passt(auch 10mm achse)werde ich natürlich erst mal ne hörprobe machen und dann entscheiden.ein up-grade nebenbei für meinen haus und hof-dreher ist doch klasse.was schlechter klingt ,wird zum diy-projekt verarbeitet.oder meinst du,die teile sind zu schade zum verbasteln?dann bräuchte ich immer noch ne 10mm achse.hmm?naja,erst mal abwarten,was da kommt.die letzte achse mit lager von ihbäh,war auch ih-bäh,und taugt höchstens für meine pwm.@ all selbstbauer,was habt ihr denn für lager/achsen???gruß , dirk.

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Hallo Dirk
    Ja ,es passt, Ich werde aber alles gut überlegen,je nach Platten auflage das Du verwendet kannst Du ein höhe Ausgleich mit ein oder zwei Unterlegscheibe direkt an der Achse Basis runterlegen, so brauchst Du nicht später der Tonarm in die höher verstellen.
    Also zuerste genau messen und schön senkrecht einpressen.
    Beim Leichtlauf prüffen ist der fehlende Gewicht zu berücksichten, aber 1 minute ist auch drinn wenn alles OK ist.
    Zum basteln habe ich noch TD 147 Teller (mit massive Ränder) wenn Du mal was brauchst, sind aber etwas oxidiert, man müsste sie frische lackieren.
    Gruß
    joel

  • @ Thomas


    In welchen Dreher sind solche Kugellager verbaut?
    Oder handelt es sich um ein DIY Projekt?


    Die Verwendung von hochgenauen Kugel- oder Nadellagern würde manches Problem lösen.


    @ Joel


    >(wer kauft gern schon ein Plastik teller )


    Acryl ist auch Plastik :P:P

  • Hi Joel,
    so einen Dreher ( 165 Spezial) mit blühender Oberfläche habe ich auch . Leckeres Teilchen. Leider ist der Motor "etwas " ausgeschlagen.


    Teller abdrehen lassen und mir dann auch noch von unserem Dreher vorheulen lassen, dass der Schlag fast 0,05 mm ist.
    Hat ne viertel Stunde gedauert um Ihn zu beruhigen ;-)


    Es ist aber auch verdammt schwierig, die Thorensteller ohne den dafür gehörenden Adapter einzuspannen.
    Was meinst du mit Lackieren ? Zinkspritzguss lackieren scheint ein wenig schwierig zu sein , oder irre ich mich auch hier ?


    Wo bekomme ich einen Motor her, ohne gleich einen Kleinkredit von der Bank zu beantragen? Oder kann man das Lager reparieren ?


    Gruß
    Kay

  • Hi Kay


    Ja , ich kenne das , es is nicht einfach, wel das Material dünn ist und es rattert nicht schlecht.
    Man müsse ein mit rotieren gegen Teller der Telle andrücken, und bei ganze nieder Drehzahl und ein spezielles geschleffen werkzeug abdrehen.


    Der Motor kann man nicht ausseinander legen und Lager wechseln, sonst müsste man alles wieder kleben, und das ist schlecht.


    Du kannst beide Motor Lager zuerste ölen, das hilft schon.(mehrmal im abstand), manchmal dauert eben länger.


    Gruß
    joel