Neues Netzteil – wie macht es das?

  • Liebe Leute,


    ich hatte hier im Forum einiges Gutes über das externe Thorens-Netzteil TPN 2000 gelesen. Weil mir das Original zu teuer war, habe ich mir jetzt einen Nachbau zugelegt. Und was soll ich sagen: Es wäre gelogen, wenn ich behauptete, mein Dreher spielte jetzt in einer anderen Liga. Ich hatte auch keinen "Wow-so-habe-ich-meine-Musik-noch-gehört-Effekt – aber der Unterschied ist trotzdem deutlich. Mehr Dynamik, mehr "Bühne" und eine bessere Feinzeichnung sind die positiven Aspekten; "besser" hörbare Nebengeräusche der negative. Insgesamt würde ich sagen, die 75 Euro haben sich gelohnt.


    Meine Frage an die Experten: Wie ist dieser Effekt technisch erklärbar? Der gleiche 16-polige Motor treibt mit der gleichen Geschwindigkeit wie zuvor über den selben Riemen den selben Teller an, der auf die gleiche Art und Weise federgedämpft läuft. Trotzdem ist der Klang ein anderer. Wüsste gerne, was da passiert.


    Danke vorab für die Antworten!


    Gruß
    Jan

    Wen es interessiert – meine Analogkette:
    Laufwerk: Thorens TD 520, Tonarm: Schick 12 Zoll, Tonabnehmer: Dynavector 20X L MkII, Phonovorstufe: Whest Two, Verstärker: Pathos Classic Remix, Lautsprecher: B&W CM10

  • Im TPN 2000 werkeln zwei Transformatoren um die, bei Transformatoren üblichen, Phasenverschiebungen zu eliminieren. Zugleich bietet es dem Motor bzw. der Elektronik mehr Reserven in der Stromlieferbarkeit. Insgesamt soll der Thorens dadurch ruhiger laufen. Besonders bemerkbar macht sich das bei älteren Exemplaren. Gleichen Effekt erzielt man bei diesen, meiner Meinung nach, durch eine Überholung des Lagers.


    Viele Grüße
    Dieter

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Danke für die Antworten, Leute, aber geht das auch für Laien? :sorry:

    Wen es interessiert – meine Analogkette:
    Laufwerk: Thorens TD 520, Tonarm: Schick 12 Zoll, Tonabnehmer: Dynavector 20X L MkII, Phonovorstufe: Whest Two, Verstärker: Pathos Classic Remix, Lautsprecher: B&W CM10

  • Hier im Prinzip schon - der zweite Trafo biegt die Phasenverschiebung zurück. Die Leistungskurve wird dadurch wieder "schön" ;-)


    Viele Grü

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Gleichen Effekt erzielt man bei diesen, meiner Meinung nach, durch eine Überholung des Lagers.


    Was meinst du mit Überholung des Lagers. Eine Politur der Achse bringt den Effekt nicht.

  • Hallo Jens,
    Nach dem was mir bisher zu Ohren gekommen ist bringt das Netzteil bei älteren Playern einen größeren Effekt als bei relativ neuen/überholten Playern. Sprich: Wenn alles super läuft profitiert der Antrieb nicht so stark. Bei Playern die dem Motor einen Widerstand entgegensetzen (zB. Schlecht geschmierte Lager) profitiert der Motor durch das mehr an Strom den er bekommt und als Leistung auf die Achse bringen kann.


    Mehr als das TPN bringen, meiner bescheidenen Meinung nach, Steuerungen wie zB. usuls Netzteil und ähnliche Entwicklungen. Wichtig ist bei den Lösungen das sich die Phasenverschiebung zwischen den beiden Motorphasen einstellen lassen - wesentlich besserer Rundlauf des Motors ist das Ergebnis.


    Viele Grüße
    Dieter

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Hallo liebe Forumsgemeinde,


    soweit mit bekannt wird beim TD 2001 die Wechselspannung gleichgerichtet, gesiebt und dann über einen 7815-Regler der Elektronik zugeführt.
    Diese Elektronik generiert dann je nach geforderter Geschwindigkeit die entsprechende Frequenz zum Antrieb des Motors.


    Ich selbst verwende entweder gute Statron Labornetzteile oder eine spezielle Schaltung von Walt. Jung: http://waltjung.org/Classic_Articles.html.


    Der Mann hat einen Regler speziell für Audiozwecke entwickelt.


    Ich benutze eine ganze Menge für meine Mikrofonvoverstärker (RFZ V781, V741 und Kölleda MV810) sowie eines für meinen TD 2001:-).


    Schönen Montagabend:-)


    jokeramik