Belafonte At Carnegie Hall - Speakers Corner Neuauflage

  • "Musik, die es nur aufgrund der Aufnahmequalität geschafft hat..."


    Die Belafonte um die es hier geht ist bei mir so ein Fall. Aber ich bin froh, dass ich über die Klangqualität darauf aufmerksam gemacht wurde. Ich finde es eine geniale Live Platte, gerade vor dem Hintergrund der Interaktion von HB mit dem Publikum und seinen Mitmusikern. Auch einige "Gassenhauer" werden sehr schön interpretiert. Mir würde ohne die Platte etwas fehlen.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




    The post was edited 1 time, last by Jörg K ().

  • Hallo Jörg,


    das hatte ich seinerzeit provokativ in den Raum gestellt. :D


    Aber Du hast Recht, das geht mir genauso. Die CR-Version hatte mir Drivebike/ Achim vor Jahren in toller Qualität mit 38 cm/s auf seiner Tandberg aufgenommen. Beide Spulen habe ich erst letzte Woche mit Genuss gehört.


    Trotzdem bleibt es eine Aufnahme, zu der ich über diverse Diskussionen hier im Forum aufgrund der hochwertigen Aufnahmetechnik gekommen bin. Aber was macht das schon aus? Hauptsache man hat Spaß dabei.


    Ähnlich erging es mir mit dem Debütalbum von Rickie Lee Jones. Die wurde in den frühen 1980er Jahren als MFSL-Pressung durch Franz Schöler in der Stereo begeistert besprochen. RLJ kannte ich damals überhaupt nicht, habe ich mir nur aufgrund dieser Besprechung gekauft. Heute habe ich alles von ihr auf LP. Gleiches Szenario 1983 mit Joni Mitchell "wild Things run fast", was wäre mir da alles entgangen!


    Grüße und schönen Abend aus Nettetal
    Stefan

    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!" Karl Valentin

  • Moin


    bhelm


    jenseits aller Audiofili kann man der Platte aber attestieren, das sie ein schönes Stück Musik ist und keinesfalls weh tut.
    Und erstaunlicherweise auch und gerade bei jüngeren Zuhörern durchaus Anklang findet..


    Ein cooler schwarzer Mann, der gut aussieht und singen kann, ist nie out of fashion 8)

  • Ich habe heute meine neue Speakers Corner Version abgehört. Alles sehr gut, kein Zischeln, Pre-Echo oder sonstiges. Auf der ersten Seite ist innen ein leichtes Knistern zu vernehmen, vermutlich mal waschen lassen. Könnten Rückstände oder Aufladungen sein.
    B

  • nun ja


    wenn man bedenkt wann die aufnahme endstand.......
    da waren wohl viele von uns noch garnicht geboren.


    und sollte klangqualität war damals ja standard.


    wenn ich heute so einige aufnahmen höre....frage ich mich wo war der tonmeister......oder war er gerade taub.


    so auch diese jazz at the pawnshop



    wie gesagt


    auch damals war nicht alles gold was glänzt...aber was heute so alles am computer zusammen geschustert wird und sich musik nennt


    grausam.

    The post was edited 1 time, last by tom009 ().

  • Hallo Wolle,


    wo sind denn die Unterschiede zwischen der AP und der CR Variante und wie ausgeprägt sind diese? Für Helmut Rohrwild war die CR 200g ja der Maßstab, an dem ich mich seinerzeit orientiert habe.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Hallo Jörg,


    das ist schwer zu Beschreiben und spiegelt auch nur meinen Geschmack und persönliche Vorlieben wieder. Ich fande auch seinerzeit meine Originale US Ausgabe besser, als die CR Version.
    Die Neue von APO fächert für meinen Geschmack den Raum der Bühne und auch die einzelnen Instrumente deutlicher auf, ohne den warmen Grundton des Originals zu vermissen. Auch hatte ich bei keiner anderen Ausgabe so das Gefühl, dass Belafonte in Lebensgröße vor mir steht. Aber wie gesagt, dass ist schwer zu beschreiben und auch nur mein persönlicher Eindruck.


    Wolle

  • Die Neue von APO fächert für meinen Geschmack den Raum der Bühne und auch die einzelnen Instrumente deutlicher auf, ohne den warmen Grundton des Originals zu vermissen. Auch hatte ich bei keiner anderen Ausgabe so das Gefühl, dass Belafonte in Lebensgröße vor mir steht. Aber wie gesagt, dass ist schwer zu beschreiben und auch nur mein persönlicher Eindruck.


    Sehr schön beschrieben, ich stimme da voll zu. Im Vergleich zur CR hat die APO die Nase vorn.


    Gruß
    Jürgen

  • Ich hätte eine kurze Anfrage, die mir Besitzer der Analogue Productions- Ausgabe des Carnegie Hall- Konzerts von Belafonte (5 45er-LPs) bestimmt beantworten können:

    In der Beschreibung von jpc steht u.a. folgende Information:

    "Wir haben die originalen Studio-Fotos aufgearbeitet und die Kollektion in einer speziell angefertigten Box untergebracht."


    Das ist etwas missverständlich formuliert. Heißt das, dass der Box zusätzliche Fotos beigelegt sind oder dass nur die auf der Innenseite der ersten Doppel-LP verbessert wurden?

    In meiner Box gibt es jedenfalls keine weiteren Fotos.


    Mit Dank für die Auskunft!


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • Hallo Klaus,


    ich habe zwar diese Box nicht, denke aber dass jpc lediglich den englischen Originaltext ins Deutsche hat übersetzen lassen.

    "We've enhanced the original studio photography and housed the collection in a custom-designed slipcase box."

    Würde ich so sehen, dass die originalen Fotos aufgearbeitet worden sind und alles zusammen in einer speziellen Box untergebracht worden ist. Von extra Fotos als Beilage steht jedenfalls nichts da.


    https://store.acousticsounds.c…negie_Hall-Vinyl_Box_Sets


    [Blocked Image: https://www.vinylgourmet.com/4189-thickbox_default/harry-belafonte-at-carnegie-hall-5lp-45rpm-200-gram-vinyl-box-set-analogue-productions-sterling-qrp-usa.jpg]


    Ciao

    Rudi


    The post was edited 2 times, last by Dr.Music ().

  • Hallo Klaus,


    es sind keine zusätzlichen Bilder dieser Box beigefügt. In meiner Box ist das Original Cover in einer tollen Qualität wo zwei der 45rpm Pressungen untergebracht sind. Die restlichen 3 Platten sind in neutralen schwarzen Hüllen untergebracht, die alle dann in dieser speziell angefertigten Box untergebracht sind.


    Grüße


    Dietmar

  • Vielen Dank für eure nützlichen Hinweise!


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • Ich habe mir das Gegenteil von diesen kostbaren Boxen geholt. Einen Zusammenschnitt für ein paar euros, welch ein Frevel. Dafür ist die LP in einem sehr guten Zustand.

    Und wie man wieder hört: Eine gute Aufnahme kann so schnell nichts aus dem Lot bringen. Mir reichte die Auswahl immer, da ich mir das Konzert eh nur Ausschnittweise angehört habe.


    harry.jpg


    harry b.jpg

    .
    .
    .


    Man soll nicht alles glauben, was man denkt.