Sauberer und konstanter Strom für High End Geräte


  • Nja, zumindest hat sie wenig mit dem Dopplereffekt zu tun. Was Du meinst, isr wahrscheinlich die Heisenbergsche Unschärferelation



    Grüsse


    Thomas

  • Unter Laborbedingungen machen "Power Conditionierer" schon Sinn. Für die Aufnahme von Langzeitmessungen zB. in der Entwicklung und in der Medizin mit empfindlichen Messgeräten


    Also unsere EEG´s und EKG´s stecken einfach in der Wand. Die haben natürlich sehr gute Netzteile aber keinen Voodoo. USV ist natürlich in der Medizin Pflicht, die Intensiv und er OP-Bereich hängen zur Not an eigenen Dieselgeneratoren.


    Grüsse


    Thomas

  • Die zweite Phase braucht der eingesetzte Motor immer, die Phasenverschiebung der zweiten Phase wird bei der einfachen Version über einen Kondensator realisiert, Taktgeber ist die 50Hz Netzfrequenz.


    Grüße Chris


    Da hast du natürlich recht Chris. Habe mich unglücklich ausgedrückt.


    Gruß


    Klaus

    “I don't know why but everybody has a hit in Germany. You know, David Hasselhoff had a hit in Germany, a number one. I had a number one in Germany. I guess they just don't know much about music over there.”


    Lee Majors


  • Nja, zumindest hat sie wenig mit dem Dopplereffekt zu tun. Was Du meinst, isr wahrscheinlich die Heisenbergsche Unschärferelation


    Hallo Thomas,


    Ja,das könnte schon eher hinkommen :thumbup: demnach nehmen (mal ganz naiv verstanden) bestimmte sachen in bestimmten situationen einfluß auf eine beobachtung bzw.messung die eigentlich unmöglich erscheinen..oder so ähnlich..unendlich schwieriges feld ;(


    gruß
    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ja,das könnte schon eher hinkommen :thumbup: demnach nehmen (mal ganz naiv verstanden) bestimmte sachen in bestimmten situationen einfluß auf eine beobachtung bzw.messung die eigentlich unmöglich erscheinen..oder so ähnlich..unendlich schwieriges feld ;(


    Richtig! Zum Beispiel die Erwartungshaltung auf den klang :D

  • Sehr witzig dies von jemand zu lesen der nicht mal den Unterschied zwischen Strom und Spannung kennt. Die ideale Vorraussetzung zur Beurteilung solch Komponenten, sowas von wertfrei.... :D


    Grüße Chris


    Hallo Chris


    Warum bist du und auch viele andere sogenannte Musik-Fans, in diesem Forum nicht in der Lage, zu zu Akzeptieren das es Hifi-Höhrer gibt, die bei Hochwertigen NF Kabeln, Power Kabeln, Netzleisten, Lautsprecherverbindungen usw. einen Unterschied zu Beipack- Klingeldraht hören!


    Ich bin seit mehreren Jahren, ein Mitglied dieses Forum und dachte anfangs, das man hier zwanglos über sein geliebtes Hobby diskutieren und auch fachsimpeln kann.


    Weit gefehlt: Hier wird fast jeder Beitrag, von Menschen die sich über ein neues Teil in ihrer Anlage freuen, auseinander genommen!


    Auch Menschen ohne Studium und abgeschlossener Ausbildung zum Elektrotechniker, verfügen über ein gutes Gehör!


    Ich der nur eine Ausbildung zum Kaufman im Einzelhandel sowie einen einfachen Abschluss als Betriebswirt habe, bezeichne mich als HIFI Fan der über 40 Jahre Hobby-Erfahrung hat und genau deshalb wünsche ich mir, das hier einmal jeder FREAK von seinen Erlebnissen berichten kann, ohne in Einzelteile zerlegt zu werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolfgang


  • Hallo Wolfgang,


    normalerweise beteilige ich mich nicht an solchen VooDoo-Diskussionen und es kann ja jeder mit seinen Kabeln und Schüsseln und was weiss ich glücklich werden. Wenn es aber ums missionieren geht und man seine teuer erkauften Wunderkabel rechtfertigen muss, dann ist bei mir die Glaubwürdigkeit dahin. Wenn man dann noch jemandem pseudo Halbwissen unterstellt, dann sollte man wirklich den Unterschied zwischen Strom und Spannung schon kennen.


    So, das war es hier für mich.

    Gruss
    Frank


    Physik ist wenn es nicht geht, Chemie ist wenn es knallt und stinkt.

  • bezeichne mich als HIFI Fan der über 40 Jahre Hobby-Erfahrung hat und genau deshalb wünsche ich mir, das hier einmal jeder FREAK von seinen Erlebnissen berichten kann, ohne in Einzelteile zerlegt zu werden.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wolfgang


    Danke Wolfgang, ich verneige mich...... :thumbup: der Satz ist min. 1000 Bedankos Wert


    Mike

    Edited once, last by Steel ().

  • Warum bist du und auch viele andere sogenannte Musik-Fans, in diesem Forum nicht in der Lage, zu zu Akzeptieren das es Hifi-Höhrer gibt, die bei Hochwertigen NF Kabeln, Power Kabeln, Netzleisten, Lautsprecherverbindungen usw. einen Unterschied zu Beipack- Klingeldraht hören!



    Also einen vernünftigen grund könnte ich darin erkennen,das man damit manch gutgläubigen Musikliebhaber den sinnlosen Kauf von so manch überteuerten "Voodoosachen" ersparen möchte..Aufklärungsarbeit sozusagen ;)
    Ich denke mal wir alle sollten eigentlich wissen das sich die meisten solcher Produkte jeglicher seriöser Messtechniken entziehen,und wenn ich vom Fach wäre würde ich zumindest auch mal darauf hinweisen..aber nicht darauf pochen das alles immer nur blanker,sinnloser unsinn ist.Im übrigen bin ich der überzeugung,was der Mensch empfinden und hören kann geht (immer noch) weit über alles Messbare hinaus.


    gruß
    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    Edited once, last by volkmar II ().


  • Das ist relativ einfach zu erklären: die Fraktion, welche Deine Meinung vertritt, "argumentiert" i. d. R. damit, die Gegenseite seien anspruchslose Hörer und deren Anlagen könne die Unterschiede gar nicht deutlich machen. SELBSTVERSTÄNDLICH ohne die Anlagen physikalisch zu kennen. Außerdem - und das ist m. E. euer gravierendster Nachteil - wird der Testablauf so gut wie NIE beschrieben. Jeder der Tester ist sich immer bewußt, was an der Anlage gerade läuft. Und genau daran hapert´s.


    Ich bin bestimmt keiner der Zubehör und Kabel generell verteufelt, aber bei Strom hört es für mich auf, weil es auch technisch nachvollziehbar ist. Wo soll man außerdem die Grenze ziehen, wo man einen Unterschied zwischen z. B. Netzkabeln hören soll: 800€/m, 2000€/m, oder 10.000€/m?


    Gruß


    Klaus

    “I don't know why but everybody has a hit in Germany. You know, David Hasselhoff had a hit in Germany, a number one. I had a number one in Germany. I guess they just don't know much about music over there.”


    Lee Majors

  • Es sind doch gerade diese Mondpreise, die auf jeden technisch orientierten Menschen so abstoßend wirken. Das ist doch nun wirklich durch nichts zu rechtfertigen, wenn man weiß wie Leitungen hergestellt werden.


    http://youtu.be/8rvjaeBJYrM?t=1m57s


    Selbst wenn man die Adern aus reinem Silber fertigen läßt, ist das kein allzu teurer Spaß. Der einzige Punkt ist halt, man muß 5.000m abnehmen. Solche Firmen fertigen alles was man sich so ausdenken kann, ob sinnvoll oder nicht, aber unter 5km Länge lohnt es sich halt nicht die Maschinen umzurüsten.


    Nach 3 oder 4 Wochen steht die Rolle dann auf dem Hof. Jetzt muß nur noch abgelängt werden und an beiden Seiten die Steckverbinder dran. Wer sehr gemütlich arbeitet, braucht dafür 10 Minuten.


    Es gibt nichts, was 3 oder sogar 4-stellige Preise für popelige Kabel aus Kupfer rechtfertigt. Bei Silber ist ein niedriger 3-stelliger Preis denkbar.


    Gruß
    Michael

  • Quote

    Es gibt nichts, was 3 oder sogar 4-stellige Preise für popelige Kabel aus Kupfer rechtfertigt. Bei Silber ist ein niedriger 3-stelliger Preis denkbar.


    Ich weiß gar nicht, warum sich darüber immer so echauffiert wird. Es wird doch niemand dazu gezwungen, solche Preise zu zahlen. Ich hab Kabel von jemandem, der sie als Einzelstücke herstellt, pure Handarbeit. Das kostet. Muß niemand wollen und bezahlen. Nach einer Probe für 3 Wochen konnte ich selbst frei entscheiden, ob ich sie nehme oder zurückschicke. Fand ich fair.


    Und wer meint, das alles mache eh keinen Unterschied, der nimmt einfach die Beipackkabel. So what? Warum immer die Aufgeregtheit und Gereiztheit hier?


    Gruß
    Franz

  • Hallo Franz,


    es ist doch kein Problem, wenn jemand für sich entscheidet, ein Budget in Netzkabel zu investieren, weil er "auf der sicheren Seite" sein will. Habe selbst im Bekanntenkreis Leuten an ihrer EIGENEN Anlagen demonstriert, daß zwischen ihrer HMS-Leiste und einer gut gemachten Brennenstuhl kein Unterschied auszumachen ist. Trotzdem bleiben sie bei HMS, was ja auch in Ordnung ist. Nur haben sie aufgehört mich dahingehend zu missionieren, ich könnte mehr aus meiner Anlage herausholen, wenn ich mal in meine Stromversorgung investieren würde :D .


    Gruß


    Klaus

    “I don't know why but everybody has a hit in Germany. You know, David Hasselhoff had a hit in Germany, a number one. I had a number one in Germany. I guess they just don't know much about music over there.”


    Lee Majors

  • Klaus,


    ich bin da ganz bei dir und sage auch immer: Wer keinen Unterschied bemerkt, der braucht sowas auch nicht. Das ist doch nur logisch. Wer aber einen bemerkt, den sollte man in Ruhe lassen, egal, ob er sich da was einbildet oder nicht. Ist ja seine Wahrnehmung. Sollte man deshalb auch mal repektieren. Kann doch nicht so schwer sein. Dieser Missionierungswahnsinn geht mir - und ich vermute vielen anderen auch - gewaltig auf den Senkel. Seit Jahren geht das hier schon so. Ist wie bei den Fundamentalisten.


    Gruß
    Franz

  • Ich hab Kabel von jemandem, der sie als Einzelstücke herstellt, pure Handarbeit.


    Leitungen in Handarbeit? 8|


    Was es alles gibt. Das Abschirmgeflecht stellt er dann sicher mit einer Strickliesel her. :thumbsup:


    [Blocked Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/be/Caterinetta.jpg/640px-Caterinetta.jpg]


    @ Franz
    Ich bin nicht gereizt was dieses Thema angeht. Es ist eher immer wieder ungläubiges Staunen.


    Gruß
    Michael

  • Quote

    Und wer meint, das alles mache eh keinen Unterschied, der nimmt einfach die Beipackkabel. So what? Warum immer die Aufgeregtheit und Gereiztheit hier?


    ..offensichtlich (auch) wegen den teils unverschämt hohen Gewinnmargen die dabei abgesahnt werden.




    ..daß zwischen ihrer HMS-Leiste und einer gut gemachten Brennenstuhl kein Unterschied auszumachen ist


    kein Wunder,Brennenstuhl gehört als einer der wenigen günstigen devinitiv ebenso zum gutklingenden Audiophilen Zubehör..zumindest nach meiner Erfahrung ;)


    gruß
    volkmar


    ps,edit

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    Edited once, last by volkmar II ().

  • Dieser Missionierungswahnsinn geht mir - und ich vermute vielen anderen auch - gewaltig auf den Senkel. Seit Jahren geht das hier schon so. Ist wie bei den Fundamentalisten.

    Franz,

    dieser Missionierungswahnsinn wird aber von BEIDEN Seiten geprägt. Wie ich schon schrieb: wenn einer für sich den Aufwand gut findet - kein Problem. Anderen, die da nix wahrnehmen zu unterstellen sie seien anpruchslose Musikhörer und deren Anlagen könne das garnicht hörbarmachen ist keine gute Schule :thumbdown: .

    mvd,


    das is jetzt aber schon a bisserl provokant, gell :D


    Gruß


    Klaus

    “I don't know why but everybody has a hit in Germany. You know, David Hasselhoff had a hit in Germany, a number one. I had a number one in Germany. I guess they just don't know much about music over there.”


    Lee Majors

  • Quote

    Leitungen in Handarbeit? 8|


    Ich meinte Netz- und NF-Kabel.


    Quote

    Anderen, die da nix wahrnehmen zu unterstellen sie seien anpruchslose Musikhörer und deren Anlagen könne das garnicht hörbarmachen ist keine gute Schule :thumbdown: .


    Wer unterstellt das jemanden? Bitte mal konkret zeigen. Ich sage allerdings auch, daß es Anlagen gibt, die Unterschiede aufzeigen können und Anlagen, die das nicht können. Sowie es Hörer gibt, die über ein geschultes Gehör verfügen und andere nicht. Das ist menschlich.


    Gruß
    Franz

  • Anderen, die da nix wahrnehmen zu unterstellen sie seien anpruchslose Musikhörer und deren Anlagen könne das garnicht hörbarmachen ist keine gute Schule .


    Ist nun aber meistens so, dass Threads von Leuten aufgemacht werden, die Tipps zu Zubehör wollen oder ihre Erlebnisse mitteilen möchten. Und dann geht es meistens nicht lange bis ein Ingenieur, Elektroniker oder Hobbybastler auftaucht und jede Wirksamkeit aus technischen Gründen in Abrede stellt.
    In den Selbstbau Abteilungen des Forums bemerke ich relativ wenig ''High Ender'' die sich da einmischen, auch wenn da manchmal offensichtlich was ziemlich schief gelaufen ist....(da staune ich dann ungläubig ;) )


    Zu Anlagen die den erhofften Unterschied nicht zeigen: Ich habe das zu meiner Händlerzeit ab und zu erlebt, dass jemand ein Zubehörteil, von dem er im Laden noch überzeugt war, zuhause nicht mehr erhören konnte. Und das waren beileibe nicht immer ''schlechte'' Anlagen.


    Und dann noch: Habe ich nur das Gefühl oder meint ihr wirklich, dass jeder der sich ein Netzkabel kauft gleich 800 Euro oder mehr dafür auf den Tisch legt?


    Gruss
    Michael

    ‘‘A HIGH STANDARD OF STANDARDNESS“