Welche Phonovorstufen sind aktuell bei Euch in Benutzung?

  • Macht seit zwei Monaten in Verbindung mit dem Krystal einen famosen Job:


    Linn Uphorik


    Hm, genau mein Geschmack. Du hast sogar das gleiche Rack. Meine Uphorik ist allerdings im LP12.:D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Alles im grünen süddeutschen Bio-Bereich hier…


    Gut, Grün habe ich herbeigeschummelt. Rot auch. So bunt ist die Beleuchtung an der Stelle nur für die Fotos gewesen.


    Dafür sind die Lindemannschen LED auf geradezu politisch inkorrekte Art warmgelb – und leuchten dabei auch nicht gleich den ganzen Raum aus. Ich meine die optische Ausleuchtung. :)

  • Wie ist die denn klanglich, die Lindemann?

    Moin, ich habe erst nur den Vergleich mit der Vorgängerin (MuFi LP V90), und das war ein ordentliches, aber doch Einsteiger-Teil. Nach ungefähr 30 bis 40 Stunden Laufzeit kann ich folgendes sagen:


    Von dem üblichen "Schleier vom Fenster weggewischt" sehe ich mal ab, denn so was Triviales erwarte ich beim Aufstieg auf ein Gerät von höherem Wert eigentlich und fände es enttäuschend, wäre es dem nicht so.


    Nun genauer. Nach den ersten Takten dachte ich mir als erstes: "und das soll alles sein?". Nach der zweiten Seite des LP hörte sich die Sache schon anders an. Als der Hörabend lang wurde, war die anfängliche Enttäuschung wie weggewischt.


    Die Linde ist das Gegenteil eines "Effektgerätes": sie klingt an sich überhaupt nicht. Sie macht, was so eine Vorstufe soll, das aber ziemlich gut: Signal erhalten, entzerren, verstärken, weiterreichen. Eine Art elektroakustische Durchreiche sozusagen. Sie klingt nicht analytisch, nicht aufdeckend, nicht warm, nicht euphorisch. Ich würde den Nicht-Klang am ehesten noch als "musikalisch und ehrlich" bezeichnen. Für mich ist das keineswegs mit "langweilig" gleichbedeutend, sondern mit "so wollte ich schon immer HiFi klingen hören".


    Auf jeden Fall eine deutliche Aufwertung der Kette – endlich bekommt der Music Receiver, was ihm der LP12 so liefert.


    Was ich da Neues an bekannten LPs entdeckt habe, seit ich die Linde habe, wäre ein weites Thema, aber da ist natürlich jede Menge Subjektives dabei, zum Beispiel eine doch auf einmal vorhandene Plastizität des Bildes oder neue, bislang nicht gehörte Komponenten in mancher zu Genüge bekannt geglaubten Stimme – teilweise kommen Überraschungen von Seiten, die ich nicht ansatzweise erwartet hätte, somit schließe ich Autosuggestion an diesen Stellen schon mal aus. Und wenn auch…

  • Her ist eine Grüne Led an der Croft Riaa R unde eineBlaue Led an der Goldnote PH-10 :-)

    Wenigstens lässt sich das sonst sehr hilfreiche Display abschalten ;-)

    Beide sind aber in Wirklichkeit sehr dezent und klein.

    Anders als die große rote am Vollverstärker.

    Gruß HansIMG_20191023_094532~2.jpg

    Finde ich super. Zwei Anlagen in einem Rack mit edler Elektronik plus die essenz von Plattenspieler. Puristisch und schön.


    Gaetano 😘

  • Hallo Gaetano,

    Ja ich bin ausgesprochen glücklich damit. Der eine Zweig mit Röhren und der andere nur mit Transistor.

    Da erübrigt sich zumindest für mich die Diskussion was besser ist :love:

    Beides ist Toll, solange ein Plattenspieler vorne dran hängt ;)

    Gruß Hans

  • Hans,


    Ich würde sagen mit dem Lavardin Verstärker hast du wirklich was edles aus der Transistor Sparte. Leider hab ich die noch nie gehört. Vielleicht schickst du mal per PN oder falls Es alle interessiert mal eine kleine Beschreibung zum Klang. Evtl auch im extra Faden.

  • Was sagst du persönlich zur Qualität des Pre? Verarbeitung usw?


    Danke

    Gaetano

    Moin Gaetano,


    im Großen & Ganzen stimmt die Qualität, was mensch so ab 150 € erwartet.

    Da ich zwei von dem MS-23B habe, ist das so bei Chinakrachern, das die wahrscheinlich in unterschiedlichen Werken hergestellt werden. Es gibt minimale Abweichungen an den Materialien die verbaut sind.

    Ansonsten sind ordentliche Kondis & MOX Widerstände verbaut. Der MS-23B würgt es rustikal in der Verkabelung, doch daß passt.


    Sonnst kracht & brummt nichts. 50€ zusätzlich in den Yaqin geschoben & Freude kommt auf. Ich habe dazu was hier im Forum geschrieben.

    Der Yaqin wird total unterschätzt.

    Für mich war mit ausschlaggebend, das die Bauteile austauschbar sind, keine gedruckte Schaltung ist.


    Mein Wink: Kaufen, 50€ reinschieben & Dauergrinsen.

    Wenn Du nicht selber löten kannst, kann ich das auch für Dich übernehmen.


    Zusammen mit einem Freund haben wir meinen ersten gepimpten & nen originalen gegengehört, der Klangunterschied ist echt karss.


    Sonnigst Nadja

  • Hey Nadja,


    Danke für die Information. Ich suche nicht unbedingt ein Phono Pre, aber ich bin oft über diesen in der Bucht gestolpert. Ich glaube mich zu erinnern, das noch jemand den hier hat.

    Interessant finde ich den trotzdem. Ich schau noch mal in deinem Post, was du gepimpt hast.

    Löten ist für mich kein Problem.


    Auf jeden Fall ist der klene ein nettes Teil für das Geld. Was mich jetzt positiv flasht, das keine gedruckte Schaltung ist.


    Liebe Grüße

    Gaetano

  • Moin Gaetano,


    hol Dir das Dings zum friemeln. Das Dingens macht echt Laune.

    Meinen zweiten MS-23B habe ich für 100 Taler hier ausm Forum & schnellstens den Lötkolben gezuckt ...

    Da keine gedruckte Schaltung, ist ein Eingriff möglich.

    "Persönlich spiele ich meine Systeme immer höher als 47 k, da möchte ich bei nem Phonopre Einfluß haben, als auch die Kapazität nach meinem Ermessen."


    Sonnigst Nadja.

  • Hallo,


    bei mir ist neu eingezogen, ein Graham Slee Gram Amp 2.

    Ein reiner MM Vorverstärker für meine Dual und Elac Dreher.

    Für den aufgerufenen Kurs geht es einfach nicht besser.

    Das beiliegende Schaltnetzteil habe ich gleich endgelagert,

    bei mir läuft der Gran Amp an dem Analog Netzteil PSU 1


    GSA PSU 1 AAA.JPG


    Klassisch und zeitlos,


    GSA 1 AAA.JPG


    GSA 2 AAA.JPG


    und sparsam eingerichtet 8o


    GSA 3 AAA.JPG


    GSA 34AAA.JPG


    Dem Klang tut das keinen Abbruch :thumbup::):thumbup:


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo,


    völlig ungeplant bin ich noch zu einer weiteren Phono Vorstufe gekommen.

    Nach einer PN hier im Forum setzte ein heftiger Haben Wollen Impuls bei mir ein 8)

    Es handelt sich dabei um eine Lite Phono 8o


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/76276/



    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/76277/


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/76282/


    Mit ausgelagerten Netzteil


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/76278/


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/76280/


    Das schöne Stück werde ich in der nächsten Zeit ausgiebig testen und bei Interesse

    darüber berichten 8)


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila