Welche Phonovorstufen sind aktuell bei Euch in Benutzung?

  • Edit!

    2x12/15/16V

    Idee damals war, mehrere DIY-LW zu versorgen.

    Die P3 mit 5/7/9 + 12/15/16V wäre heute die bessere Lösung!


    Thomas

  • Seit ca. 1 Monat (und daher schon eingespielt) ein Whest Titan Pro. Geht mit SPU am Hommage T1 traumhaft! :):love:

    Hallo Michael,


    ich mag meine Whest auch sehr :)

    Hatte die PS40RDT hier, habe mich dann für die SE-Variante entschieden und bin sehr froh darüber!

    Habe ihr dann noch ein Netzkabel von Wireworld dazu spendiert. Betreibe die Phono mit einem Cadenza Bronze zusammen. Direkt ohne Übertrager. Deine Erfahrungen bezüglich Einspielzeit decken sich in etwa mit den Meinen.

    Wünsche Dir noch viele traumhafte Stunden mit Deiner Phono!


    Beste Grüße,

    Peter.

    "Die Technologie wächst schneller als der Charakter der Menschen." - Egon Bahr

  • Hallo,


    meinen gebraucht gekauften B.M.C. Phono MCCI habe ich auf die aktuelle Version "MCCI Signature ULN" bei B.M.C. upgraden lassen.


    Äußerlich hat sich nichts verändert - innen drin aber einiges. Die zweite Platine von links ist neu dazu gekommen. Auf den anderen Platinen wurden einige Bauteile ausgetauscht. Der Pre wurde ausgemessen und neu eingestellt auf 0,02 dB Riaa- und Kanalabweichung. Die neuen Messprotokolle zum Frequenzgang und Verzerrungsspektrum waren dabei.


    Linearglatter Frequenzgang und vorbildlich niedrige Verzerrungswerte.


    Der klangliche Fortschritt war zwar nicht riesengroß (das kann ja bei einem bereits sehr gut klingenden Pre auch nicht sein), aber doch hörbar. Mir sind ein differenzierterer Bassbereich, etwas weniger vordergründiger Präsenzbereich und leicht feinere Höhen aufgefallen. Für mich hat sich das Upgrade gelohnt.


    Hier noch 2 Bilder:


    B.M.C. Phono MCCI


    B.M.C. MCCI Phono Signature ULN


    Grüße

    Gunter

  • Günter! Warte erst noch bis die Kondensatoren etc. vom Neuteil sich eingespielt haben! Da geht bestimmt noch was


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich habe noch mal ein großes Problem wegen der Ampearl.


    Woher leihe ich jetzt eine Mittelformat Kamera Hasselblad oder Leaf oder Phase One?

    Ich habe Indie Photo in Plakatgröße versprochen, wenn die Ampearl mal bei mir stehen sollte!

  • Bis 50 x 70 reicht im allgemeinen eine dig. Spiegelreflex mit 6 Megapixeln aus, es sei denn, das Objektiv ist sch.... und das Bild wird nur als jpeg in der Kamera gespeichert.


    Gruß

    Uwe

    Edited once, last by Uwe K. ().

  • 60x90 cm aus 5 Megapixel. Na gut das Motiv war delikat nur war es knackscharf das Bild. Kunden in unserem Fotostudio fragten immer welche Kamera verwedet wurde ;-)

    "Regierungen wechseln, aber die Lügen ändern sich nicht."
    "Governments change, the lies stay the same."
    Aus GoldenEye
    :heul:

  • Ich meine große Werbeplakate! Meine old Mamiya RZ 67 Pro II ist schon lange verkauft. Digibacks sind halt nicht billig. Obwohl schon bezahlbar. APSC NIKON reicht dafür nicht. Eventuell Vollformat Sensoren. Aber lasst uns zurück zum Thema.

  • Ich hab so das böse Gefühl, dass ich der Ampearl nicht mehr lange widerstehen kann, die pure Neugier gewinnt bei mir zu leicht👀

    Genauso ging das mir auch!!! Um vorweg klar zu machen, ich habe nicht vor den Ampearl thread hier her zu verschieben. Der erste Eindruck beim auspacken ist das sie sauber verarbeitet ist. Und ohne Klang blabla, ich habe zu ihr verschiedene Aussagen zum Klang, die ich für mich selbst erkunden werde in welche Richtung es geht.

  • Schade das die richtige Fassung des Textes nicht zu lesen ist. Nochmal...

    Eigentlich wollte ich andere Kaliber von Phono Pre kaufen. So in die Richtung Ultrapath, Lab 12 Merto, AS PHONOLAB oder hallo ihr vor Poster, Whest, BMC.
    Die Ampearl ist ein günstiger Kompromiss für mich einer vollwertigen Phono für den amazing Kurs. Die großen Kaliber sind nach reifer Überlegung erstmal überflüssig und mit der Zeit denkbar. Geplant war der Kauf einer QPSU für den HEED QUESTAR, der mit dem Musical Fidelity oder Electrocompaniet richtig fun macht. In letzten Sekunden entschied ich mich zu Gunst der Ampearl.
    Fast aber schon bereut wegen der Wartezeiten. Doch als ich den massiven Brick beim Zoll in der Hand hielt stolz und den fast in die Hand der tollen und netten Zollbeamtin gegeben hatte, war erstmal alles an Zweifel weg! Ich habe nicht vor den Ampearl thread hier her zu verschieben. Möchte nur noch mal sagen dass jeder seine Geschmäcker hat in Sachen Sound und es nicht als negativ dargestellt werden sollte. Ein gegenseitiges zerhacken hier ist nicht produktiv. Ich muss keine Nagra mögen bzw schau ich erstmal auf andere Attribute beim Betrachten des Neupreises ohne erstmal den Sound zu kennen. Nagra sei als Beispiel gemeint.

    Die Ampearl ist ein bisschen Experiment für mich und ich hoffe das geht klanglich in mein Geschmack.
    Ich warte Sehnsüchtig auf weitere Vorstellungen von Phono Pre hier und danke Indie für seine Berichte!
    Leider musste dieser Text neu jetzt und Grüße an euch alle.


    Gaetano

  • Moin Zusammen,


    ich möchte euch mal die aktuelle Konfiguration zeigen/vorstellen.

    Die AS spielt jetzt seit ca. 4 Wochen und ich bin immer noch begeistert.

    Kein Brumm und Rauschen, extrem spielfreudig und musikalisch an meiner Thmons M. Kombi!!!

    Für mich ein völlig neues "Analoges Erlebnis" und ich stelle fest das auch Transistor Phonos in mein Leben passen :-)


    VG

    Karsten


    IMG_2254

    IMG_0009

    IMG_0008

    habe altes Zeug am laufen...