Welche Phonovorstufen sind aktuell bei Euch in Benutzung?

  • [...]

    Finale Lösung:

    Rike Audio Natalija 3 plus externe Übertrager ( Silvercore MC Pro 1:10, Hashimoto HM 3 - 1:20). fertig.. :love:

    Ganz ähnlich bei mir:


    Mein GoldNote PH10 + PSU ist vor kurzem der Kombination aus einer Rike Audio Natalija 2 mit einem Phasemation T-300 Übertrager gewichen. Beides gebraucht gekauft, deshalb waren die Röhren der Rike schon gut eingespielt!


    Mein Skyanalog G1 fühlt sich damit pudelwohl und ich auch! :)


    Gruß

    Carsten

  • Bei mir fliegt demnächst vieles raus, dann habe ich nur noch die zwei AD-50 Phonokarten im Verstärker und somit nur noch zwei anstatt fünf Plattenspieler angeschlossen.


    Braucht jemand einen Phono-Dude (rauscht aber auch leicht) ^^

  • Was ist ein "Phono Dude"?


    VG

    Dieter

    PhonoDude PCB Version


    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hast Du den Phono-Dude selbst gebaut?

    Nein. Es ist der hier:

    analog-forum.de/wbboard/index.…ostID=2707717#post2707717


    Und dann dachte ich, der wäre nicht in Ordnung:

    analog-forum.de/wbboard/index.…ostID=2736626#post2736626



    Aber es ist wohl normal, dass der etwas rauscht. Ich habe jetzt den gain so weit zurückgenommen, dass man ihn nicht mehr rauschen hört bzw so gut wie fast gar nicht.


    Ich habe dann auch nicht weiter um Hilfe gebeten, denn es meldete sich eh niemand :(


    Klingt mit MC und SUT ganz famos, und auch mit MM klingt der seht gut.

    Aber ich brauche ihn nun nicht mehr. Ich setze ihn demnächst in den Biete-Bereich.

  • Moin,


    unter anderem diese.....


    Phono Phono

    Phono


    Nix besonderes, funktioniert und ist klanglich nicht zu verachteten.

    2xMM, 1x MC

    Habe ich vor Jahren mal hier aus dem Forum erstanden.


    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

    Einmal editiert, zuletzt von findus ()

  • Hallo,

    ich habe mehrere Phono Dude im Einsatz, rauscht aber nicht auffällig,

    wahrscheinlich weil ich die Röhren vorher ausmesse.

    Sehr sehr gefällige und gute Phono, klanglich top.

    D3a von Alex ist extrem rauscharm aber klanglich hinter der Phono Dude.

    Die oben erwähnte Phono Dude ist keine nach Orginalplan sondern aus 2003 von der Bestückung ( Röhren und Schaltung ).


    Gruß Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Gratuliere, die ist echt ein Grund zur Freude :) !

    Allerdings! Fange ja gerade erst an, mich "einzuarbeiten", aber das klingt bis jetzt schon ziemlich gut.


    Über Verarbeitung, Aufwand etc brauchen wir wohl nicht zu diskutieren. Allein der Stecker des Verbindungskabels zum Netzteil ist größer und schwerer als manche Phonovorstufe! Ganz zu schweigen vom Netzteil selbst - der Vorbesitzer musste die Akkus ausbauen, weil nur bis 20 kg von Dänemark nach Deutschland bezahlbar geliefert wird ...

    Marc


    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit

    Warum auch nicht - es hat ja Zeit

    (H.E.)

  • Da ich erst vor 3 Wochen nach 25 Jahre Dornröschen Schlaf wieder "Back to Vinyl" bin habe ich meinen alten NAD pp2 der am Technics SL-Q3 mit einen AT20SLa hängt angeschlossen.


    Es soll aber kurzfristig ein Upgrade her!!

  • Da ich erst vor 3 Wochen nach 25 Jahre Dornröschen Schlaf wieder "Back to Vinyl" bin habe ich meinen alten NAD pp2 der am Technics SL-Q3 mit einen AT20SLa hängt angeschlossen.


    Es soll aber kurzfristig ein Upgrade her!!

    Sehr gut, dass Du den Wiedereinstieg wagst - herzlich willkommen!

    Marc


    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit

    Warum auch nicht - es hat ja Zeit

    (H.E.)

  • Die Pro-Ject Phono Box RS2 läuft jetzt bei mir seit zwei Wochen. Mittlerweile auch symmetrisch verkabelt.Der etwas "harsche" Eindruck den ich anfangs hatte lag wohl daran, dass ich beim Verkabeln den Tonarm verstellt hatte.

    Was bleibt ist ein klares detailreiches Klangbild. Im Ganzen klingt die Phono Box heller als meine Digna. Und mit etwas trockeneren Bässen. Ich bin bei der Impedanz für mein ZYX Ultimate 100H auch bei einer Einstellung zwischen 200 und 400 Ohm gelandet. Die stufenlose Anpassung der Phono Box hat sich also als hilfreich erwiesen. Denn das Klangbild des ZYX Tonabnehmers kommt erst in diesem Bereich voll zur Entfaltung. Die Digna hingegen punktet bei den tiefen Bässen und spielt etwas kompakter und entspannter, was je nach Musik ein Vorteil sein kann. Rauschen oder Brummen ist bei beiden kein Thema.

    Da ich vorhabe beide Vorverstärker an zwei Tonarmen parallel zu betreiben, sind die unterschiedlichen Charaktere eigentlich ideal.


    Grüße Jürgen


    pjrs2ux.jpg

  • 19 Starkstrom Relais in einem Schwach-Signalweg, ist wirklich ein Igenieuerkunst im großen Sinne!?

    mfg, Arkadi

  • Na ja, als Starkstrom Relais würde ich ja etwas anders bezeichnen.

    Immerhin wurden Relais mit dem Indes W für High sensitive Type eingesetzt und mit dem Zusatz -HO- für Goldbeschichtete Kontakte.

    Sicher gibt es noch geeignetere Relais für Ströme im µA Bereich.

    Nur weil man ein Bauteil auch unterhalb seiner Spezifikation betreibt, muss das ja nicht bedeuten das es nicht funktioniert ;)


    Gruß Thies

    Dr Feickert Woodpecker II Linear Netzteil, Analogschmiede 22.1.1-12", Hana ML / C.E.C ST930, Analogschmiede 22.1.1-9“ SkyAnalog G1 / AudioLab 8000ppa / Quad Artera Pre / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note 7, Rotwein u. OHREN ( :) )

    Sammlung