Braun PS 1000

  • Hallo,



    habe einen PS 1000 aus der Bucht fischen können und bis er seinen Weg hierher gefunden hat, wollte ich schonmal nachhören wer hier noch einen betreibt? Material und Infos zum Gerät sind im Netz eher dünn gesäht - ich wäre also vor allem auf der Suche nach nem Service-Manual und natürlich weiteren interessanten Unterlagen.


    ...und dann noch die üblichen Fragen...


    -mit welchem System betreibt ihr den Dreher?
    -SME Headshells passen wohl teilweise - aber nicht alle?
    -eff. Masse des Arms?
    -Hersteller des Arms?
    -Gibt es grundsätzlich sinnvolle Tips zu dem Dreher?


    Abschliessend würde mich noch eure klangliche Einschätzung Interessieren - wie weit seid ihr mit dem Eisenschwein klanglich gekommen? Evtl. im Vergleich zu... ?



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

    The post was edited 1 time, last by defektzero ().

  • Hallo Henner,


    für das Gerät gibt es, soweit ich weiß, die Bedienungsanleitungen ( auch Service Manual ) im Netz.


    Wenn Du sie nicht findest kann ich Dir eine Datei schicken.


    Das Headshell sollte von Braun sein. SME passt zwar in den Anschluss, aber die Länge vom Anschluss bis zur Nadel soll beim Braun nur 3,9 cm sein. Bei SME üblicherweise 4,9. Der Arm ist wohl ein 10 Zoller, sonst habe ich keine Daten.


    Systeme von Shure waren normalerweise eingebaut, also M75 oder M 95. Die passen auch ganz gut weil sie relativ kurz sind. Ich habe aber auch schon ein V15VxMR dran betrieben und es lief ausgezeichnet.


    Das Gerät ist sehr schwer und hat einen ähnlichen Antrieb, wie der PS-500, also Reibrad + Riemen. Geschwindigkeitsumschaltung und Drehzahlfeinregulierung sind mechanisch.


    Start/Stopp, Endabschaltung und Lift sind elektronisch gesteuert, die Stummschaltung erfolgt über ein Relais.


    Subchassisaufhängung und Öldämpfer sind auch ähnlich wie beim PS-500. Zwischen Subchassis und Gehäuse waren ursprünglich noch kleine Schwämmchen zur zusätzlichen Dämpfung, die sind aber meistens vergammelt. Ersatz ist schwer zu bekommen, weil die Dichte des Materials nicht bekannt ist. Macht aber nichts, er läuft ohne genauso gut.


    Viel Spaß beim Restaurieren und Einstellen.


    Freundlich


    Frank

  • Hallo Frank,

    Wenn Du sie nicht findest kann ich Dir eine Datei schicken.

    ...ein Link oder eine Datei wäre nett. Die Suche bei den üblichen Verdächtigen und gurgeln war bislang erfolglos. Ich schick dir mal ne Pn mit meiner E-mailadresse...


    Vielen Dank schonmal :thumbsup:


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Hallo Franz,

    DEN... "Taufen" wir nächsten Sommer mit N2-Guiness... :meld:

    So sei es :thumbup:

    Verwandtschaftsgrad PS 500 ... PS 600 ... PS 1000 ? ? ?

    Der PS 500 ist wohl der bezahlbare Nachfolger des PS 1000 und er soll z.B. den selben Motor haben. Der kommerzielle Erfolg des 500er war dann auch deutlich größer. Den PS 600 hatte ich bislang noch nicht auf dem Schirm. Ich habe schon mehrere PS 1000 besichtigt und befingert - das waren aber viel zu teure Blender. Angeblich Restauriert & "Mint" mit der Geräuschkulisse einer Kaffeemühle, nem schiefen Tonarm bei ner Preisvorstellung um 1000 Euronen, was ich auch bei der selteneren "AS"-Version für sehr ambitioniert halte.


    Der Riemen & Reibrad Antrieb paßt halt prima in mein Sammelschema und ich fand diesen Dreher schon immer schick - wie vieles, was Dieter Rams für Braun entworfen hat.


    Ein Bekannter hat mal einen besessen und schwärmt auch in klanglicher Hinsicht in höchsten Tönen von dem Gerät - allerdings neigt dieser Herr zu Euphorie, so daß ich da mal mit meinen Erwartungen auf dem Teppich bleiben möchte ^^


    Bin jedenfalls gespannt und freu mich schon den 18 Kg Trümmer abzuholen. Da hier ja der Antrieb "andersrum" ist als beim TD 124 oder dem PE 33 - nämlich das Reibrad ist mehr für die Übersetzung zuständig und der Riemen überträgt dann zum Teller - frage ich mich auch, ob er einen klanglich eher richtung Reibradler oder Riementriebler geht...


    Diese Exemplar hat wohl auch ein paar Mängel, aber er bekommt sowieso die Rundumkur.


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

    The post was edited 1 time, last by defektzero ().

  • Hallo,


    der PS-600 war ein Wechsler, sonst ähnlich wie der PS-500. Sein Headshell war von oben verstellbar zum Anpassen des VTA an den Plattenberg auf dem Teller.


    Freundlich


    Frank

  • Hallo,


    der PS 600 war keine Eigenentwicklung von Braun, er soll von Elac stammen, nur optische Verwandtschaft zu PS 500 und PS 1000. Der PS 1000 hat auch nicht die Öldämpfer des PS 500, die eine deutliche Verbesserung darstellen, sondern nur Federn und besagte Schaumstoffschwämmchen, mich störts nicht, die Vorteile der elektronischen Endabschaltung gegenüber der mechnischen beim PS 500 machen das mehr als wett, dafür braucht die komplexere Elektronik des PS 1000 häufig Zuwendung, um den elektrischen Lift, die magnetisch betätigte Bremse und die optoelektronische Endabschaltung sicher funktionieren zu lassen. Die PS 1000 mit und ohne Antiskating sind jeweils wohl in ein paar hundert Exemplaren hergestellt worden, die AS Version ist nicht wesentlich seltener, der PS 500 ist über 44000 Mal hergestellt worden. Der Arm des PS 1000 soll "SME-beeinflußt" oder "mitentwickelt" sein, Shure und SME waren damals miteinander assoziiert (auch auf den SME Typenschildern dieser Zeit manifest...) und Braun hatte Shure in Deutschland vertrieben, ob an diesem Gerücht was dran ist, weiß ich nicht. Bei frühen PS 1000 waren original auch M55 verbaut, ich bin sehr zufrieden mit diesem System, ein V15 III hat aber auch gut funktioniert.


    Herzliche Grüße


    Michael

    „Doubt everything...“

    The post was edited 1 time, last by FLHX ().

  • Ja, pardon, ich hatte es aus dem Gedächtnis geschrieben. Der PS-1000 hat die Öldämpfer nicht. Nachdem ich beide restauriert hatte, ist wohl etwas in der Erinnerung durcheinander geraten.


    Ich habe das nie als Nachteil empfunden, im Gegenteil, mit den Öldämpfern hatte man öfter Ärger. Mit der Elektronik hatte ich noch keine Probleme, außer, dass mal ein Kondensator durch war, und das Gerät deswegen in den Dauerbetrieb überging.


    Sowohl beim PS-1000, als auch beim PS-500 ist es recht schwer, die Motoren ruhig zu bekommen. Ich habe es jedenfalls nicht vollständig hinbekommen. Das Geräusch überträgt sich aber, durch den Antrieb mit Riemen und Reibrad gedämpft, nicht auf die Wiedergabe.


    Frank

  • Hallo,



    hab den Dreher grade abgeholt und bin schonmal mit dem optischen Zustand sehr zufrieden :thumbup:


    Eine grobe Durchsicht gabs bei der Abholung natürlich auch - der Teller dreht und hat keinerlei sichtbaren Verzug - das Tellerlager hat minimalst fühlbares Spiel, aber die Achse sieht sehr gut aus (das bekommen wir also hin) - der Lift tut es zur Zeit nicht und da bitte ich schonmal um Tips für die Fehlersuche...


    Es scheint sich also um eine gute Restaurationsbasis zu handeln und ich bin erst mal glücklich soweit. Was sich da noch weiter unter dem Blechkleid offenbart, werden wir sehen...


    Beizeiten wird es auch Fotos geben, aber ich komme wohl erst am Freitag dazu, mich dem Gerät zu widmen. Bis dahin bin ich aber für Wissenswertes zur Instandsetzung dankbar - z.B.:


    -welcher Lagerspiegel eignet sich bei Bedarf als Ersatz?
    -wo bekomme ich den besten Riemen?
    -gibt es noch irgendwo NOS-Reibräder?
    -gibt es Gleichteile mit dem PS 500 und wenn ja > welche?
    -wo gibt es evtl. noch Ersatzteile? ich habe im Netz http://www.braunberni.de/ entdeckt - hat jemand Erfahrungen mit dem?



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Hallo Michael,


    und erstmal herzlich willkommen im Forum der AAA :thumbsup:


    Schön, daß du mit deinem ersten Post gleich was beitragen kannst...

    und Braun hatte Shure in Deutschland vertrieben, ob an diesem Gerücht was dran ist, weiß ich nicht. Bei frühen PS 1000 waren original auch M55 verbaut, ich bin sehr zufrieden mit diesem System, ein V15 III hat aber auch gut funktioniert.

    ... es gab zu der Zeit wohl mehrfach deutsche Hersteller, die eine Verbindung zu Shure hatten - auch PE rüstete seine Dreher Mitte der 60er mit Shure-Systemen aus und hatte seinen TK´s auch gleich ein nicht leicht zu bekommendes amerikanisches Gewinde verabreicht.


    Nun will es aber der Zufall, daß ich überhaupt kein Fan von Shure bin und nicht nur deshalb interessiert mich weiterhin die eff. Masse des Arms. Gut ja - ich kann sie nun auch ermitteln, aber falls jemand den Wert kennt... ?



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

    The post was edited 1 time, last by defektzero ().

  • Hallo Henner,


    die effektive Masse kenne ich leider nicht, stimmt, Shure hat Dual zugeliefert und der damalige Vertriebsmann von Shure für Süddeutschland war nicht unzufrieden mit dieser Verbindung... Vorher wurde Shure allerdings dezidiert von Braun vertrieben, auch manifestiert in dezidierten Braun Katalogen, in denen ausschließlich das komplette Shure programm, Tonabnehmer, Mikrofone, Tonarme, Phono-Pre's angeboten wurde, es war wohl mehr als nur ein Abkommen über die "Erstausrüstung" von Plattenspielern mit Tonabnehmern, das lief dann nämlich nach "Lösung" der Verbindung mit Braun über Vertriebsmänner, der, den ich kenne, war von Braun zu dem dann unabhängigen Shure-Vertrieb gewechselt... Es gibt viele Gleichteile zum PS 500, Motor, Treibrad, Pulley, Plattenteller, Riemen etc., Treibrad gibt es meines Wissens nach schon lange nicht mehr neu, ggf. von den einschlägigen Fachbetrieben neu aufbauen lassen? Ist der PS 1000 der mit der"hängenden Mototrbremse" und dem schwarz lackierten Gehäuse aus den Ebay-Kleinanzeigen?


    Herzliche Grüße


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo,

    Ist der PS 1000 der mit der"hängenden Mototrbremse" und dem schwarz lackierten Gehäuse aus den Ebay-Kleinanzeigen?

    Nein, dieser ist ein Sofortkauf aus der Auktionsplattform, der für 444,- € seinen Weg zu mir fand. Im Verhältnis zu anderen Angeboten, die zwischen 900 € und 1200 € lagen ist dieser Preis wohl eher realistisch...
    ...zumal in diesem Angebot der Zustand angemessen beschrieben war und die anderen bislang besichtigten Geräte - wie oben angedeutet - gerne als im "top Zustand" angepriesen wurden und nach einer genaueren Betrachtung dem nicht standhalten konnten.


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

    The post was edited 1 time, last by defektzero ().

  • Moin Henner,
    Gratulation!



    -wo gibt es evtl. noch Ersatzteile? ich habe im Netz http://www.braunberni.de/ entdeckt - hat jemand Erfahrungen mit dem?


    bei ihm bekommst Du, was Du brauchst.
    @SME Headshell: das hat Dieter Rams wirklich nicht verdient, am PS 1000 muss das Originale bleiben ;)
    @System: habe am PS 1000 ein Shure V 15 III montiert, passt gut.


    Verkaufszahlen:
    PS 1000 / 1000 AS: 1900/ ?
    Preis 1965: 1900.-/1350.-
    PS 500 / 500 E : 44000/ ?
    Preis 1968: 750.-/795.-
    PS 600 : 10000
    Preis 1969: 860.-




    Gruß lori

  • Er könnte "Eiern & Jaulen" und mir die Platten zerfräsen ...


    ...ich würde trotzdem mit leuchtenden Augen vor ihm stehen, so wie damals als Lehrling im II. Lehrjahr mit 103,- DM monatlichem Einkommen, als ich mich nicht getraut habe "IHN" zu kaufen und es nur ein LENCO L75 wurde... :rolleyes::love:


    Mann o Mann Henner, selten habe ich Dir die Daumen fester gedrückt als für diese Re-Animation... :thumbup:


    GvfN & :24:
    F J S

    [align=center]"Rillen" ist keine Wurzel der Demokratie... :thumbdown:

  • Hallo lori,

    @SME Headshell: das hat Dieter Rams wirklich nicht verdient, am PS 1000 muss das Originale bleiben ;)

    ...schöööön isses - aber halt Pressblech. Sollte ich was anderes finden, was dann paßt, wäre dieser "Umbau" höchst reversiebel. Und ich nehm kein Orsonic - versprochen! :D


    @ Franz: Danke für deine Anteilnahme ;)
    ...und Recht hast du - auch wenn das "audiophile Potential" begrenzt sein sollte (was wir noch nicht wissen)... ...dürfte dieser Dreher weiter mein Wohnzimmer schmücken.



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Hallo,

    Treibrad gibt es meines Wissens nach schon lange nicht mehr neu

    ...da siehst du zu schwarz :D


    Braunberni hatte noch ein NOS Reibrad, nen neuen Riemen und ein neues Tellerlager zu äußerst bezahlbarem Kurs!


    Die Bastelei kann also bald beginnen - leider suche ich noch verzweifelt an meiner Knipse, werde dann aber mal detailierte Bilder vom Innenleben machen. Leider sind die im Netz bislang recht selten...




    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Hallo Henner,


    vielen Dank für die Info, dann ordere ich da auch mal für meinen PS 1000, in manchen Braun-Sammlerkreisen gilt die Adresse eher als "Apotheke", aber die langen Lagerzeiten kosten ja auch nicht unerheblich. Ich hatte vor Jahren mal ein Treibrad für meinen PCS 52E gesucht, leider völlig vergeblich, daher wohl im Nachhinein meine irrige Annahme, es gäbe für den PS 1000 keine mehr. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg für die Reanimation des PS 1000...


    Herzliche Grüße


    Michael

    „Doubt everything...“