M15 Laufwerksteuerung

  • Moin,


    da ich meine M15a teilweise nicht mehr innerhalb der Betriebswerte einstellen konnte, habe ich ihr im Audioteil komplett neue Kondensatoren usw. verpasst.
    Im Laufwerksteil habe ich mich zunächst auf die Tantal-Elkos beschränkt. Als ich sie heute einschaltete, lief der Tonwellenmotor nicht an und auch sonst lässt sich nichts bedienen.
    Erste Beschau ergab, dass auf der Laufwerksteuerungskarte B-MB1 der Strombegrenzungswiderstand (12 E) aufgelötet war (warum auch immer). Die 12 V stehen auch nach Zusammenlöten des Widerstands nicht mehr an. Am Widerstand liegen gegen Masse nur +7V an. Was das Problem verursacht haben könnte, erschließt sich mir im Augenblick leider nicht.


    Meine Maschine ist mit nun der (vermutlich neueren) Karte mit dem 7812-Spannungsregler (Karten-Nr. 25.5002.956) anstelle der konventionell aufgebauten Version 25.5002.955 ausgerüstet.
    Im Servicehandbuch habe ich leider nur den Schaltplan für letztere Version.


    Hat vielleicht jemand das Schaltbild für die 25.5002.956-Version für mich? So ließe es sich leichter suchen...

    Grüße von Wolfgang


    Ach ja, früher war sogar die Zukunft besser :(.

  • Hallo Wolfgang,
    hatte auch mal eine M15a, bei der nichts mehr lief.
    12V Versorgungsspannung fehlte und Ursache war ein kurzgeschlossener Tantalelko, besagter Versorgung ziemlich in der Mitte im Gerät.
    Bei einem anderen Gerät war auch ein Tantal kurzgeschlossen der dann einen IC des Verstärkerkanals zerstöhrte, auf einen der Steckplatinen.
    Danach habe ich bei meinen Maschinen ALLE Tantals gegen normale Elko´s getauscht.
    Und die Maschinen laufen wieder bestens.
    Denke bei deiner Maschine liegts am Tantal mitten drin.
    Gruß Klaus

  • Moin Uli,


    M15 a hin oder her. Was genau der Unterschied sein soll, habe ich noch nie wirklich ergründen können. Ich denke, eigentlich nur das elektronische Zählwerk (hat meine - sieht aber irgendwie nachgerüstet auf so einer eher "Bausatzplatine" unter dem Zählwerkdisplay aus), oder? Weiß es nicht. Ist ja auch egal.


    Wenn Du mal "in den Keller steigen" würdest, wäre ich dankbar, obwohl ja eigentlich nur dieser 7812-Regler da ist anstelle der diskreten Teile gem. Originalschaltbild. Was der ganze Krempel da drum herum soll, weiß ich nicht genau. Fakt ist, wenn alle Audio-Karten gezogen sind und auch alle Steuerkarten außer der (wegen der Brücke für die ungeregelten 24 V auf der Platine) B-MA1, stehen am Eingang des 7812 nur 7,2 V an. Trenne ich den 7812 ab, sind es normale 24 V. Weiter nachzusehen hatte ich noch keine Zeit - muss mich um meinen Unimog kümmern. Diese 1,5 A 78er im TO-3-Gehäuse sind doch eigentlich kurzschlussfest, oder? Keine Ahnung, warum der Sch... plötzlich streikt X( . Vorher lief ja alles - steuerungstechnisch zumindest. Die 6 oder 7 Tantals können's ja wohl kaum sein.

    Grüße von Wolfgang


    Ach ja, früher war sogar die Zukunft besser :(.

  • Hallo Wolfgang
    Der Unterschied zwischen M15 und M15A ist gravierend. Von außen sehen sie gleich aus, die Elektronik ist KOMPLETT anders.
    Evtl. Hast du dir durch die Recapperei einen großen Fehler eingebaut. Ohne Grund würde ich das auch nie machen. Wenn eine Kiste läuft - laufen lassen und immer wieder benutzen! Schick mir ne PN mit einer Email Adresse, wo ich PDFs hochladen kann, dann Schau ich, was ich hab! Ansonsten: Norddeutsche HiFi-Tage - da bin ich mit den AAAs wieder und erzähl was über Bandgeräte, Brummen und Röhren.... Da habe ich dann auch eine NAGRA IV S in NOS-Zustand, von der ich mich trennen kann....

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Moin Uli,


    manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...


    Hab mir eben n etwas stärkeren Kaffee gekocht und mich nochmal 2 min gaaanz ruhig neben die Maschine gesetzt. Natürlich lag die Lösung auf der Hand. Ich hatte sie ja praktisch schon selbst genannt, war aber wegen diverser anderer Baustellen abgelenkt und nicht drauf gekommen. B-MB1 ist zuständig für die Stabilisierung der +12 V. Die Einspeisung der ungeregelten +24 V geht nur, wenn B-MA1 gesteckt ist. Gleichzeitig werden die +12 V wieder an die B-MA1 verteilt. Alle anderen Karten sind gezogen. Fehler kann also nur auf der B-MA1 liegen. War natürlich auch genau so. Den einzigen (!) Tantal auf dieser Karte hatte ich verkehrtherum eingelötet.
    Laufwerk läuft nach Tausch des Elkos wie gewohnt. Nun kann ich also ganz in Ruhe auch den ganzen Audioteil neu einmessen ^^ .


    Wäre aber trotzdem nett, wenn Du mal nach dem Schaltbild und Bestückungsplan für die B-MB-1 (Version mit 7812 bestückt) siehst und sie mir ggf. zukommen lässt, damit ich meine Mappe ergänzen kann, denn ich habe noch die Version mit diskret aufgebauter Stabilisierung im Ordner. Adresse hatte ich Dir schon per PN geschickt.


    P.S.: Natürlich hast Du recht - never change a running system, aber ich habe die Neubestückung nicht grundlos vorgenommen. Hatte ich eingangs erklärt.

    Grüße von Wolfgang


    Ach ja, früher war sogar die Zukunft besser :(.

    The post was edited 2 times, last by Wolfgang Köhler ().

  • Nachtrag/Korrektur:


    Die Karte heißt B-MB11 (nicht B-MB1).


    Insgesamt sind verbaut: B-MA1, B-MB11, B-MC11 und B-MF1

    Grüße von Wolfgang


    Ach ja, früher war sogar die Zukunft besser :(.

  • Sodele - hast Post! (in Deiner anderen E-Mail) ;)
    Also: dann FB - Fröhliches Basteln.
    Übrigens: Ich habe gerade ein M15 hier und bei der zieht der rechte Wickelmotor kurz an und bleibt dann stehen....bekommt also nur den Anzugsimpuls, wickelt dann nicht weiter)
    Hast Du eine Idee?
    (ich frage das hier mal, weil Du gerade so schön tief drinsteckst - in der Steuerung... :whistling: )

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Moin!


    Gut, dass es das Forum gibt...


    Ich habe inzwischen einige Schaltbilder von Dir von damals an einem versteckten Platz wiedergefunden und langsam dämmerte es mir, dass ich vor knapp 5 Jahren schon mal größere Aktionen an der M15 begonnen hatte. Glücklicherweise habe ich diesen Beitrag nun auch wiedergefunden.

    Nun kann ich da bei den Laufwerkkarten ja nochmal ansetzen wegen der jetzt nicht mehr funktionierenden Aufnahmefunktion. Vermutlich fehlt ja eine Betriebsspannung für die Aufnahmekarten oder die Ein-/Umschaltung derselben funktioniert nicht. Keine Ahnung, ich muss wohl nochmal tiefer eintauchen, damit die Kiste nach 5 Jahren im Weg stehen endlich vom Werktisch kann :wacko:.


    :sorry: wegen Deiner nicht beantworteten Anfrage vom 12.12.14. Ich erinnere dunkel, dass ich damals größere innerfamiliäre Schwierigkeiten hatte und hier dann wohl nicht mehr reingesehen hatte. Und eine Benachrichtigung hatte ich auch nie bekommen (war falsch eingestellt im Kontrollzentrum). Ich hoffe, Du hast Deinen Fehler wenigstens inzwischen beheben können ;).

    Grüße von Wolfgang


    Ach ja, früher war sogar die Zukunft besser :(.

  • Hallo Wolfgang - hast PN und Deine Maschine läuft ja wieder....


    ...meine übrigens auch....

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)