Die 500 besten Alben aller Zeiten

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    das Rolling Stone Magazine hat in 2014 die 500 besten Alben aller Zeiten gekürt. Unter folgendem Link erreicht Ihr die Liste:


    http://www.rollingstone.de/new…n-alben-aller-zeiten.html


    So, jetzt wißt Ihr, was Ihr Euch alles noch kaufen müsst :D 8|


    Ich freue mich auf eine spannende Diskussion in diesem Faden, denn meine TOP 500 würden etwas anders aussehen!

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph

    _____________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • moin,
    die fragwürdigkeit solcher listen zeigt allein schon die anwesenheit von immerhin - 7 - alben,
    die man weitestgehend dem genre jazz zuschreiben kann.
    und klar....in meinen top 500 sind wahrscheinlich auch -7 - rockplatten.


    grüße aus dem norden
    christian :)

    "music was my first love...."
    john miles

  • Hallo


    ich kann mit solchen Listen immer recht wenig anfangen ... aber zum schmunzeln find ich sie OK :rolleyes:


    LG Armin

    ich suche Peter Alexander Singles und Schellack auf den Labels Austroton, Elite Special und Viennaphon, sowie Pressungen von außerhalb Europas...

  • Das sind sicherlich die besten Alben aus einer eingeschränkten, US-zentrierten Sichtweise. Wenn der Tellerrand etwas größer wäre, sehe die Sache anders aus.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Konkurrenz ist das Gesetz des Dschungels!
    Kooperation ist das Gesetz der Zivilisation!

  • Hallo,


    :meld: Platz 1 geht voll in Ordnung :thumbsup: :D
    bei anderen frage ich mich aber doch was da Geraucht wurde :rolleyes:


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Da sieht man wieder Eindrucksvoll wie sehr sich die Meinung der "Fachleute" vom dem des Musikhörers unterscheidet...

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • moin,
    die fragwürdigkeit solcher listen zeigt allein schon die anwesenheit von immerhin - 7 - alben,
    die man weitestgehend dem genre jazz zuschreiben kann.


    Du meinst, bei einer 500er Liste müsste Jazz häufiger vertreten sein?

  • Geht schon in Ordnung diese Auflistung.
    So ziemlich jede Platte daraus, war bei Erscheinen am Pulse der Zeit oder sogar davor, und hat mehr als nur ein paar Eingeweihte dazu bewegt, statt der Krawatte das Tanzbein zu schwingen. :thumbsup:


    Klar, für so manchen nicht speziell genug, aber ich glaube darum geht es bei solchen Listen nicht. Das "Phänomen Musik" und ihre Wichtigkeit für die Welt wurde, mMn, sehr gut erfasst.


    Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden...



    Ein Tolles Neues Jahr wünsch Ich Euch!


    Harry

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten


    (Gustav Mahler)

  • Mmmhhh, letztendlich liegt der Aufnahme in diese Liste doch nur eine industrielle Gefälligkeit zugrunde. Gewisse Leute innerhalb der Branche küssen sich gegenseitig den Hintern...

  • moin,
    Gingham
    nach meiner subjektiven wahrnehmung der dinge natürlich.
    grüße aus nms
    christian :)


    Alles klar, dann habe ich Dich richtig verstanden. Ja, das sehe ich auch so. Sieben Alben in einer 500er Liste, das sind ja nicht mal 1,5% Jazz, natürlich ist das viel zu wenig. Allein Miles Davis wäre bei mir in einer 500er Liste schon mehr als sieben mal vertreten.


    Cheers aus Kiel - Claudius

  • Quote

    Mmmhhh, letztendlich liegt der Aufnahme in diese Liste doch nur eine industrielle Gefälligkeit zugrunde. Gewisse Leute innerhalb der Branche küssen sich gegenseitig den Hintern...


    schön formuliert!

    "... when something slips through your fingers/You know how precious it is/
    Well you reach the point where you know/It's only your second skin.." (Mark Burgess)

  • :meld: Interessant, schön anzusehen, mehr aber auch nicht. Eigentlich Quatsch mit Soße das ganze. Abgestandener Mist.
    Es wurden schon ganze Bibliotheken vollgeschrieben, ob jetzt Sgt. Pepper von den Beatles, Pet Sounds von den Beach Boys oder Revolver, ebenfalls von den Beatles, das jemals beste Album der POP-Musik ist. Wer will das denn entscheiden? Und was ist mit den Hörern, die diese drei vorgenannten LP's als grausliches POP Getöse bezeichnen würden. Ich bin felsenfest der Meinung, wenn man andere Musik-Fachleute befragt hätte, die bestimmt auch profunde Kenner ihres Fachs sind, könnte es durchaus sein, dass diese drei Alben gar nicht unter den 500 Best Of auftauchen würden.


    Soll ich mir jetzt auf die Schulter klopfen, weil von den ersten 100 Alben ca. 80 schon in meinem Plattenschrank stehen? Zeigt das meinen exquisiten Musikgeschmack? Hilft mir das in meinem Glauben weiter?


    Wohl kaum.


    :merci: und ich wünsche allen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2015


    Klaus

  • Mmmhhh, letztendlich liegt der Aufnahme in diese Liste doch nur eine industrielle Gefälligkeit zugrunde. Gewisse Leute innerhalb der Branche küssen sich gegenseitig den Hintern...


    Um das nachvollziehen zu können: gibt es dafür irgendwelche belegbaren Anhaltspunkte?

  • Mei, wir können doch 1und 1 zusammenzählen... ;) Das machen da nicht nur die Majors der Branche und es ist nicht die einzige Branche wo das so läuft. ;)


    PS: Ist ja auch ok solange sich niemand einen Tonträger kauft im Vertrauen darauf das da die besten 500 Alben gelistet werden. Jenem wäre freilich nicht zu helfen... ;)

  • Hast du geglaubt ich bin ein Sony Music Whistleblower? Der Rolling Stone ist DAS Sprachrohr der Mainstream Musikindustrie, da wird der tausendmal durchgekauteste Quatsch als DIE Sensation des Jahres die jeder haben muß durchgepeitscht. Oder hältst du die für reine Idealisten die nur im Dienst der Kunst etc... :D


    PS: Mal davon abgesehen ist das keine Theorie sonder einfach meine ganz persönliche Meinung zum Zirkus der Großverdiener.

    The post was edited 1 time, last by uncoiled ().