PWM Problem - Teller zittert und läuft unrund - mit Video

  • Hallo,


    ich habe seit einigen Wochen ein Problem mit meiner Clearaudio Smart Matrix. Es ist das ganz alte Modell von 2006 (noch mit silberner Holzkiste).


    Wenn ich den Teller drehen lasse läuft er irgendwie nicht mehr so flüssig.
    Dazu kommt, dass er alle paar Sekunden etwas zittert und damit den ganzen Kasten leicht zum vibrieren bringt. Der Fehler tritt in beiden Laufrichtungen auf.


    Woran könnte das liegen? Mir kommt es auch so vor, als ob das Lager etwas mehr Spiel als früher hat.


    Wie kann ich das Problem lösen? Ich vermute, dass ich nicht drum rum kommen werde die Maschine mal zu öffnen.



    Ich danke für hilfreiche Vorschläge.



    Hier das Video:
    https://www.dropbox.com/s/p26f…Matrix%20Problem.MOV?dl=0

    Beste Grüße aus Duisburg
    Armin

  • Hallo Armin,


    das sieht für mich definitiv nach einer Störung in der Lagerung aus.
    Kannst Du den Teller (von Hand) in der Höhe auch bewegen? Hat er da auch Spiel?
    Also da wirst Du schon reinschauen müssen.


    Gruß Rainer


    P.S. Wenn Du weitere Hilfe benötigst, meld Dich...
    Lippstadt ist nicht weit

  • Da würde ich gerne drauf zurück kommen!


    Ich habe den Teller abgenommen und die Maschine mal ohne Teller laufen lassen. Hier wiederum läuft der Lagerdorn völlig ruhig und ohne Störungen.
    Der Teller hat beim aufsetzen auch relativ viel Spiel. Wenn er normal aufliegt kann man ihn leicht nach links und rechts bzw. nach oben und nach unten kippeln.
    Er sitzt also nicht mehr ganz fest auf dem Lagerdorn auf.


    Soll ich die Maschine dennoch öffnen? Falls ja, worauf soll ich dann im inneren achten?

    Beste Grüße aus Duisburg
    Armin

  • Hallo Armin,


    wenn der Lagerdorn kein nennenswertes Spiel hat und ruhig läuft, dann wird das Lager wohl in Ordnung sein.
    So scheint, auf jeden Fall für mich, die Ursache in der Verbindung Teller - Lagerdorn zu liegen.
    Hier sollte eine gute und kraftschlüssige Verbindung gegeben sein und keinerlei Spiel.


    So, wie Du es beschreibst, dreht der Teller langsamer als der Dorn, und er beginnt in dem vorhandenen Spiel
    zu springen und zu resonieren.


    Gruß Rainer

  • Ich denke genau da wird der Fehler sein!


    Ich habe die Maschine dennoch einmal geöffnet. Nach all der Zeit wollte ich auch mal überprüfen ob jemals Flüssigkeit ausgelaufen ist.
    Es ist aber alles trocken geblieben und auch sonst macht die Maschine von innen einen guten Eindruck!


    Das Problem bleibt aber. Der Teller und der Dorn haben keinen guten Kontakt. Wenn der Teller abgenommen lässt sich der Dorn auch mit leichter Kraft ein wenig runter drücken.


    Wie könnte ich also eine bessere Verbindung zwischen den beiden Komponenten schaffen?


    Ehrlich gesagt war es das erste mal, dass ich eine PWM von innen gesehen habe. Mich würde auch interessieren wie die grundsätzliche Funktionsweise ist.
    Für mich sieht es so aus als ob in der gesamten oberen Kammer ein Vakuum entsteht. Ist das korrekt?


    Vielen Dank!

  • Hallo Armin,


    das sieht für mich zunächst mal nach einer Hersteller bedingten Fehlkonstruktion aus.
    Der Dorn schaut ja viel zu kurz aus de Maschine heraus. Vollkommen klar, das der nach Jahren ausgenudelt ist.


    Dann gehört in die Bohrung am Teller eine Klemmschraube, welche auf der schmalen Fläche am Dorn anpresst.
    Oder ein separater, festklemmbarer Flansch, auf dem der Teller aufgeschraubt wird.
    Wenn das ordentlich werden soll, braucht es ein wenig mehr Aufwand... geht aber zu machen.


    Gruß Rainer

  • Ich würd einfach mal bei Clearaudio anrufen, da geht tatsächlich jemand ran der kompetent ist und mir wurde da bisher immer weitergeholfen.

  • Man glaubt es kaum, aber CA hält auch fuer ihre alten Modell noch Ersatzteile vor. Mit etwas Glück braucht man so die PWM
    nicht mal einschicken und kann das Problem in den eigenen 4 Wänden wieder richten. Sofern man zwei rechte Hände vorzuweisen hat ;). Der innere Aufbau ist ja ansich sehr übersichtlich.


    mfg, Hellas

    Kontaktaufnahme nur per E-Mail. Eigene Adresse ist mitzusenden.

  • Ich würd einfach mal bei Clearaudio anrufen, da geht tatsächlich jemand ran


    Man glaubt es kaum, aber CA hält auch fuer ihre alten Modell noch Ersatzteile vor.


    Das sind ja richtig klasse Vorschläge.
    Praktische Hilfe wäre aber auch nicht schlecht, vielleicht sogar besser?


    Gruß Rainer

  • Fürs erste konnte ich mir damit abhelfen der Dorn mit zwei Umdrehungen Isolierband zu umwickeln damit er etwas dicker wird.
    Der Teller zittert jetzt nicht mehr aber eine schöne Lösung ist das natürlich nicht.


    Ich komme daher gerne auf Rainers nettes Angebot zurück um das Problem endgültig zu lösen.

    Beste Grüße aus Duisburg
    Armin

  • Manchmal sind auch neue Ersatzteile für Eigenreparatur notwendig??
    Nur mal so als keiner Hinweis...


    Den Klebebandtip hätte ich ganz sicher nicht gegeben.
    Auch wenns als Dirty Hack durchaus kurzzeitig funktionieren dürfte.


    mfg,
    Hellas


    PS.: was war denn Rainers Angebot?

    Kontaktaufnahme nur per E-Mail. Eigene Adresse ist mitzusenden.

  • PS.: was war denn Rainers Angebot?


    Ganz einfach: eine technisch bessere, neue Tellerlagerrung anzufertigen, damit die PWM wieder perfekt läuft...
    vielleicht, bzw. wahrscheinlich sogar, besser als je zuvor.


    Der Teller war nur recht simpel, ohne Verschraubung, auf die Welle des Getriebemotors gesteckt und hatte Spiel.
    Die Kippbelastungen haben über die Jahre das Getriebe fast verschlissen. Das konnte auf Dauer nicht gut gehen.


    Dank meiner neuen, verbesserten Lagerung wird das Getriebe entlastet und die PWM funktioniert nun wieder einwandfrei.
    So muss Technik... :D


    Edith: ach ja, und das alles ohne lästige Kosten. Einfach nur, weil es Spaß macht zu helfen. ;)


    Gruß Rainer

  • Ich habe die Maschine heute Nachmittag bei Rainer abgeholt und freue mich sehr über eine so ordentliche Lösung!


    Der Teller hat eine neue, eigene Lagerung mit zwei Kugellagern bekommen, die unabhängig vom Motor funktioniert und mit einem Winkel fixiert wurde.
    Eine neue Spindel verbindet den Teller und den alten Motor, so dass die Motorwelle nicht mehr springen kann.


    Ich habe eben schon die ersten Platten gewaschen.


    In der Maschine sieht es jetzt so aus: