Rabäääh.... gestern Abend ging's noch...

  • Hallo Leute,


    der Sonntag fängt nicht gut an. Gestern abend spielte meine Anlage noch perfekt. Heute morgen fehlt der Linke Kanal bei Phono im Stereo Modus. Schalte ich auf Mono um spielen beide Boxen. CD spielt auf beiden Boxen. Stecker sind alle drin. Ist mein (interner) Phonoverstärker heute Nacht (halbseitg) gestorben? ;(


    So ein Mist!
    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.


  • Hallo Jörg,


    nein, habe ich noch nicht probiert. Interessante Idee. Aber inzwischen ist was anderes passiert. Während ich noch gesucht habe, gab es einen "kleinen" Knacks in den Lautsprechern und jetzt laufen wieder beide Kanäle! Da ist doch was am Kaputtgehen! Kondensatoren?


    Oder eventuell zu sehr gelüftet ( 17 Grad im Zimmer)?


    Wußte doch, dass das AAA Forum immer hilft :)


    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.


    Edited once, last by thomas_w ().

  • Hallo Thomas, schön, dass es wieder läuft. Ich vermute eher, dass da irgendwo eine Unterbrechung ist. Ein zeitweiser defekter Kondi sollte keinen Spontanausfall mit Selbstheilungseffekten verursachen. Ich würde als erstes jetzt mal alle Kabelverbindungen, incl. Tonarm auf eventuelle Unterbrechungen untersuchen.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Tach Thomas,


    kalte Lötstelle in den Steckern? Da wird nichts in der Elektronik sein. Überprüfe einmal Deine Stecker!!!!




    Tüsss
    Lothar

    ....schwarze Scheiben und braune Schenkel reichen mir, um viel Spaß zu haben:love:

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Spontanausfall mit Selbstheilungseffekten


    Beschreibt die Sache aber sehr gut. Im Prinzip habe ich nichts verändert. Während Strom auf der Anlage ist, ziehe ich eh keine Stecker. Nach dem "Knacks" waren beide Kanäle wieder da. Der Knacks kam, als ich noch "dumm geguggt" habe. Vielleicht kann ich ja mit "dumm guggen" Geräte reparieren. Wäre bestimmt eine Marktlücke.. :whistling:


    kalte Lötstelle in den Steckern?


    Ich habe eine Steckerleiste. Alle Geräte werden damit an den Strom angeschlossen. Es handelt sich um einen internen Phonoverstärker in meinen Vorverstärker. Der Rest lief ja.



    Nun ja...erst mal tief durchatmen... :S
    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.


    Edited 2 times, last by thomas_w ().

  • Ich habe eine Steckerleiste. Alle Geräte werden damit an den Strom angeschlossen. Es handelt sich um einen internen Phonoverstärker in meinen Vorverstärker. Der Rest lief ja.



    Nun ja...erst mal tief durchatmen... :S
    Thomas

    Oh Thomas :rolleyes: ,


    damit meinte ich natürlich nicht die Stromversorgung!!!!


    Es geht, wie meistens immer, um die Anschlüsse im Tonabnehmer/ Tonarmbereich. Danach ist allgemein der Anschluss zum Phonopre, in Deinem Fall der Anschluss zu Deinem Verstärker zu prüfen.


    Gib Laut!



    Tüsss
    Lothar

    ....schwarze Scheiben und braune Schenkel reichen mir, um viel Spaß zu haben:love:

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Phonoeingang sind aber genügend Kabelverbindungen die so etwas verursachen können


    Klaro, mache ich. Bei mir sind es nur zwei Verbindungs(enden). Soweit ich weiß, ist das Kabel bei mir durchgängig (am Stück) vom TA bis zum Anschluß an den Vorverstärker.


    Grüße
    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.


    Edited once, last by thomas_w ().

  • ...... Soweit ich weiß, ist das Kabel bei mir durchgängig (am Stück) vom TA bis zum Anschluß an den Vorverstärker.


    Grüße
    Thomas

    ....dazwischen sollte die Suche beginnen. Ich glaube einfach nicht, das der Fehler in irgend einem Gerät liegen soll.



    Tüsss
    Lothar

    ....schwarze Scheiben und braune Schenkel reichen mir, um viel Spaß zu haben:love:

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • moin


    bei mir hatte gestern abend der Quellenwahlschalter gemuckt- nach zweimaligem Drehen waren wieder beide Kanäle da.
    Vielleicht auch mal die Schalter saubermachen- wenn es welche gibt.

  • Ich würde vielleicht mal die Strammheit der Tonabnehmerstecker überprüfen. Das war die Ursache beim Dreher einer Bekannten mal.

  • Ich würde auch erst einmal alle möglichen Kontaktstellen durchgehen. Es hilft dabei, sich kurz zu fassen und dann eine Skizze mit allen möglichen Problemzonen anzufertigen und diese dann Stück für Stück abzuarbeiten (Schalter zählen auch!).
    Verwendest du einen Verstärker, der mit Relais arbeitet? Spontaner Kanalausfall kann nämlich - gerade bei älteren Schätzchen - gerne einmal mit eben diesen Bauteilen zusammenhängen. Allerdings bin auch ich nur ein Laie, also kein ausgebildeter R/F-Techniker ;)


    Liebe Grüße


    Martin


    Tante Edith vermeldet: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Die Relaisgeschichte kannst du wohl - glücklicherweise - ausschließen, da andere Quellenwahlen ja ohne Probleme zu den LSP durchkommen.

  • der mit Relais arbeitet? Spontaner Kanalausfall kann nämlich - gerade bei älteren Schätzchen


    Älteres Schätzchen stimmt... :P


    Ja, was soll ich sagen, seit dem "Schaltknacks" läuft alles. Alle Kabel sind fest. Keine Verbindung spannt, es gibt keine Schalter dazwischen. Ist mir jetzt das erste mal passiert (oder aufgefallen). Normalerweise lasse ich das Gerät eine knappe Stunde warm laufen, bevor ich Phono verwende.


    Nun gut... kommt Zeit, kommt neue Fehlermeldung
    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.