Robert Koda Takumi K-15 Preamplifier

  • Ich habe es deshalb ja in den High End Teil gesetzt - ob das Sinn macht, ist hier doch vollkommen egal.

    Immer locker bleiben ...


    Grüsse
    Frank


    ssnɯ uǝɹöɥ ʞısnɯ ulǝƃöʌ ʇıɯ ɯıǝq ʇɥɔıu ɥɔı ssɐp 'ɥoɹɟ ɥɔı uıq sɐʍ

  • danke Frank fürs zeigen ! Toll gemacht, der Lautstärkepoti ist eine Liga für sich. Den muss man ganz sicher nicht haben aber wenn doch, dann um so schöner für den Besitzer. Freue mich immer wieder wenn solche Kleinstserien noch von unabhänigen ambitionierten Firmen hergestellt werden.
    gruss Ralf

    REGA Reference ISIS Valve CD Player

  • Toll gemacht, der Lautstärkepoti ist eine Liga für sich.


    Hallo Ralf


    Einen solchen "Stepped Attenuator" kannst du in jedem Gerät nachrüsten, wenn es vom Platzbedarf her hineinpaßt.


    http://www.dact.com/html/attenuators.html


    Für das Teil mit den 4 Ebenen, also um symmetrische Signale zu verarbeiten, habe ich etwa 300,- Euro bezahlt. In normalen Verstärkern brauchst du nur 2 Ebenen um das Stereopoti zu ersetzen.


    Gruß
    Michael

  • ..wie willst du denn sonst die LED vorne korrekt ansteuern??
    Und vllt gibts ja einen mit 20k bepreisten optionalen Motorpoti für die LSR?



    Keine Ahnung von Technik, der Vogel...


    ;)

  • Hmm,


    8 DB Verstärkung.
    Muss doch aktiv sein.


    Grüße
    Andreas

    Viele Grüße

    Andreas


    "Möchte bloß an manchen Tagen wenn Deutsche Ausländer erschlagen
    Kein Fremder und kein Deutscher sein"

    (Hannes Wader)

  • Muss doch aktiv sein.


    Nun lest doch wenigstens den Test ganz durch. :D


    Quote

    It is an arrangement of semi-conductors that specifically addresses distortion issues that do not show up in conventional testing procedure but may be of much greater (sonic) importance than measurements like THD and the like.


    ITC MKII is simply an improvement on the original. Mark II includes an extra stage of buffering, has a lower distortion and an even higher dynamic range. These improvements come from both better parts and the use of schematic refinements. It took quite some effort for us to see beyond the original ITC but we were able to make a significant leap.


    Gruß
    Michael

  • Dem Stand der Technik entspricht eher so was (Nein, das ist keine Billiglösung sondern einer der feinsten, rausch- und klirrärmsten Lautstärkeregel-Bausteine, die es derzeit gibt.)


    [Blocked Image: http://data.yamaha.jp/sdb/product/image/others/medium/a/a-s3000_silver_piano_g/83B32509AEA24361B97BB2FD9DE72149_12005.jpg]


    Photo Credit: Yamaha


    Wird derzeit in Yamaha Spitzenverstärkern verbaut, die ich insgesamt für sehr gut halte - Hervorragender Klang, aber deswegen noch lange nicht teuer.

  • [Blocked Image: http://www.njr.com/MUSES/images/MUSES72320.jpg]Bild von njr.
    Gibts auch für Endverbraucher, billig isser aber nicht.
    Der ist auch schon ganz gut.

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

    The post was edited 1 time, last by Long John Silver ().

  • Ist High-End nicht auch das technisch Machbare? :thumbup:


    Sehe ich auch so. Und der gezeigte Chip markiert meines Wissens nach derzeit die Spitze. :)

  • Sehe ich auch so. Und der gezeigte Chip markiert meines Wissens nach derzeit die Spitze. :)


    So ein Baustein kann mich aber nicht im geringsten begeistern ;( Da lobe ich mir den mehrstufigen Pegelsteller, von Hand zusammengebaut und bestimmt ein tolles Gefühl beim drehen :rolleyes:

    REGA Reference ISIS Valve CD Player

  • Ist High-End nicht auch das technisch Machbare?



    Ja Dieter, aber es geht darum die technischen Grenzen wieder ein bischen weiterzuschieben im Sinne von noch besserem Klang und noch besseren Meßwerten als alle bisherigen Konzepte.
    Wo kommen wir denn da hin, wenn es heißt High-End wäre die möglichst billigste Lösung?




    Gerade bei Lautstärkestellern liegt diese Grenze des technisch Machbaren aber seit 1927 extrem hoch.







    Nur ist das heute eben genau das Gegenteil von billig.




    Gruß
    Michael

  • Mehrstufige Pegelsteller - kenne ich ja alles, incl. sattem Rastgefühl. Solches Zeug habe ich mir ich sogar schon eigenhändig zusammengelötet.


    Zur Zeit passt es mir nicht ins Konzept. Das Argument Handarbeit zieht generell bei moderner Audiotechnik nur noch wenig, denn die Qualität ist quasi in die Chip-Architektur mit eindesignt. Ich nenne als Beispiel nur mal die DAC Chips. Sie bestimmen im wesentlichen wie gut ein DAC klingt, Peripherie und Gehäuse können noch so High-Endig und teuer sein, das ändert überhaupt nichts daran.


    Die Präzision, Kanalgleichheit usw. ist bei de Poti-Chips sehr hoch und man kann sie wirklich nicht mehr als 'Flaschenhals' sehen.


    Übrigens: Luxman und Esoteric verwenden NJR's MUSES72320 in aktuellen Produkten. Der Chip für Yamaha ist customized.

  • Wo kommen wir denn da hin, wenn es heißt High-End wäre die möglichst billigste Lösung?


    Hi Michael,


    Du willst scheinbar nicht verstehen. Wo, oder von wem wurde hier die billigste Lösung gesucht oder sogar favorisiert? Deine klassischen Schaltungen finde ich ja auch sehr schön. Es wäre aber zu beweisen, dass ein solcher Verstärker (Zusatzfrage: wo kann man ihn kaufen?) besser klingt, als der beste Yamaha - um nur mal ein Beispiel zu nennen.