Robert Koda Takumi K-15 Preamplifier

  • Und das Miststück hat Käfer geschaltete Einzelwiderstände und Eingänge...was jetzt? Brauch ich einen Therapeuten?


    Nee, Charles Hansen macht das schon richtig, das ist auch was Anderes als ein Lautstärke Chip.



    Josef

  • Quote

    hat Käfer geschaltete Einzelwiderstände und Eingänge


    Hallo Alex,


    wie ist das realisiert? Über Reed-Relais oder so was? Dann wäre die Geschichte noch entfernt vergleichbar mit den klassischen Stufenschaltern - oder sind die eigentlichen Schalter Halbleiter, die im Signalweg liegen?

  • oder sind die eigentlichen Schalter Halbleiter, die im Signalweg liegen?


    Hallo Jo,


    wenn ich das wüsste. Für mein laienhaftes Auge sehen sie nach Halbleitern aus... In Post 58 habe ich ein Bild eingestellt. Die Detailaufnahme zeigt die entsprechende Sektion.

  • Einkaufspreis 19 Cent.


    Ob ein damit aufgebauter Lautstärkeregler besser klingt als der spezialisierte Chip von Yamaha kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nicht, wie frequenzlinear, verzerrungs- und rauscharm eine Anordnung mit so einem MUX-IC ist. Kommt mir ehrlich gesagt ein bisschen komisch vor. Weiß jemand genaueres?

  • Ich habe keine Ahnung von solchen Digitalbausteinen, aber um den Frequenzgang muß man sich da wohl eher keine Sorgen machen. Die Dinger gehen bis in den 3-stelligen Megahertzbereich und manch einer baut daraus sogar ein Radio:


    http://www.andreadrian.de/sdr/Blueberry_SDR_schematics.html


    An Rauschen glaube ich auch nicht, denn in dem Vorverstärker wird der Baustein ja nur als Schalter für die Eingänge und für die Widerstände des Lautstärkestellers genutzt.


    Und wie immer ist es natürlich der Preis, der so außerordentlich verlockend ist für die Hersteller. :D


    Aber wenn es gut funktioniert, ist daran ja auch nichts auszusetzen.


    Gruß
    Michael

  • Im Hifi-Bereich sind diese Multiplex-IC ja nicht ungewöhnlich. In erster Linie wurden sie bisher da eingesetzt wo konventionelle Drehschalter an Ihre Grenze geraten. Zum Beispiel als Eingangs-Wahlschalter für Digitale Signale. Oder für die Eingangswahl in digital gesteuerten Verstärkern wie zum Beispiel viele AVR-Receiver. Dafür bieten die meisten Chip-Hersteller auch, dem Anwendungsfall entsprechend, optimierte Bausteine an.
    In wie weit sich die Bausteine im High-End Bereich einsetzen lassen ist eine Frage wie der Kunde denkt. Multiplex ICs dürften heutzutage "State of Art" sein. Auf der anderen Seite gibt es auch viele Menschen die sich über aufwendige Standarttechnik (Drehschalter) in Ihren Geräten freuen. Ist halt was fürs Auge auf den Werbefotos mit Blick ins innere des Gerätes.......

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)