Aktive Frequenzweiche für Subwoofer

  • Hallo,


    Ich suche eine Frequenzweiche für einen Subwoofer, welche Möglichkeiten habe ich da?


    Eine Behringer DCX2496 halte ich nur für einen Subwoofer doch für zuviel und ist mir auch zu kompliziert.
    Also welche anderen Möglichkeiten habe ich?


    Mfg Micha

  • Moin Micha,


    die Reckhorn S1geht richtig gut. Hatte im Vergleich ne Behringer DCX - die symetrische XLR Belegung und fummeliges Display machen es nicht leicht. Das Ergebnis war nicht hörbar besser.


    Grüsse, Gunnar





    ---------------------------------------------------------------------------------------------TRANSFORMATOR---------------------------------------------------------------------------------------------------

    The post was edited 1 time, last by Gunnar ().

  • Da ist alles an Bord..


    Schon ... und 2 große Lüfter (abschaltbar?) hat das Teil auch für seine 2x3000W, aber ist das für den Heim-Hifi-Bereich nicht 2 Nummern zu groß?


    Ich habe die Reckhorn S-1 an einer Tensai TM 2550 und das reicht für zuhause vollkommen ... und v.a. benötigt man bei der Reckhorn zur Einstellung der Übernahmefrequenzen keinen PC - macht zwar sicher Spaß, ist allerdings m.M.n. nicht in jedem Fall praxistauglich.

    Immer locker bleiben ...


    Grüsse
    Frank


    ssnɯ uǝɹöɥ ʞısnɯ ulǝƃöʌ ʇıɯ ɯıǝq ʇɥɔıu ɥɔı ssɐp 'ɥoɹɟ ɥɔı uıq sɐʍ

    The post was edited 2 times, last by _Frank_ ().

  • Im Manual der Endstufe steht:


    "Power consumption @ 4 ohms 620 W" wie bitte sollen da 2x3K raus kommen ?(


    "Maximum Output Power" ohne jedwede weitere Angabe. ;(:rolleyes::D


    Bei 620 Watt ausm Netz kommen da wohlwollend maximal knapp 2x300 W raus, der Rest ist werbe Geschwafel.


    Grüße Michael

    DIY TD 126, Dr.Fuß, Schick 12" + Graphit Headshell, Lyra Kleos SL, VdH DDT, Denon 103R, Ortofon Quintet Mono, Blue Amp Model 42 Mk lll, JR Concerto, Digam LD 1404, LS DIY, Loricraft PRC3.


    " Merke: Voodoo-HiFi erkennt man am symmetrischen Eingang "

  • Wie wäre es mit einer Reckhorn?





    Mit den Reckhorn-Produkten hatte ich nur schlechte Erfahrungen - u. a. Brummprobleme. Die Ursachen dafür hatte ich aber nie untersucht. Sehr zufrieden war ich immer mit dieser Frequenzweiche für Car-Hifi, die auch über ein geregeltes Steckernetzteil (9-12VDC) versorgt werden kann: Syrincs Subcontrol II. Sie hat ein durchstimmbares Tiefpassfilter, wo die Steilheit von 24db/Okt über den gesamten Regelbereich erhalten bleibt. Sie ist neu nicht mehr erhältlich, taucht gebraucht aber immer mal wieder auf zw. 20 Euro und 85 Euro (NP ca. 90-100 Euro). Hier ist die Beschreibung als PDF Datei


    http://www.syrincs.de/new/manual/mansc2.pdf


    Die vorgeschlagene Weiche unter http://www.hormann-audio.de/vi…eiche-ax2/description.htm


    sieht auch interessant aus - danke für diesen Hinweis.

    == Gewerblicher Teilnehmer ==

    The post was edited 1 time, last by A.K. ().

  • Quote

    Mit den Reckhorn-Produkten hatte ich nur schlechte Erfahrungen - u. a. Brummprobleme.


    Die reine Regelelektronik der S1 von Reckhorn ist ne Ausnahme - von den kombinierten Teilen würde ich auch abraten. Die Endstufen waren da immer problematisch.



    Grüsse, Gunnar

    ---------------------------------------------------------------------------------------------TRANSFORMATOR---------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Mit den Reckhorn-Produkten hatte ich nur schlechte Erfahrungen - u. a. Brummprobleme. Die Ursachen dafür hatte ich aber nie untersucht.


    Hatte nie Probleme mit den Reckhorn A 400/401 .
    Zu dem Brumm gibts einen Hinweiss in der BDA und/oder auf der HP .

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Sehr zufrieden war ich immer mit dieser Frequenzweiche für Car-Hifi, die auch über ein geregeltes Steckernetzteil (9-12VDC) versorgt werden kann: Syrincs Subcontrol II. Sie hat ein durchstimmbares Tiefpassfilter, wo die Steilheit von 24db/Okt über den gesamten Regelbereich erhalten bleibt. Sie ist neu nicht mehr erhältlich, taucht gebraucht aber immer mal wieder auf zw. 20 Euro und 85 Euro (NP ca. 90-100 Euro). Hier ist die Beschreibung als PDF Datei


    http://www.syrincs.de/new/manual/mansc2.pdf

    Die Syrics Subcontrol (Version 1) habe ich zur Zeit auch im Einsatz. Ziel war für mich die Lautsprecher vom Subwoofer nur zu unterstützen. Funktioniert tadellos. Für meine zukünftige Kombi wird's allerdings nicht mehr reichen. Da greife ich dann auf eine DSP Lösung zurück.

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Quote

    Die reine Regelelektronik der S1 von Reckhorn ist ne Ausnahme - von den kombinierten Teilen würde ich auch abraten. Die Endstufen waren da immer problematisch.



    Grüsse, Gunnar



    Gunnar, wie meinst du das mit der Ausnahme? Ist die S1 zu empfehlen oder ist diese problematisch?



    MfG Micha

  • Ausnahme im positiven Sinne! Die Reckhorn-Kombis mit Endstufen liefen bei Bekannten oft mit Brumm/Störgeräuschen. Die S1 macht da keine Probleme, und ist gut im Ergebnis.
    Ich habe sie allerdings nur für den Bass laufen. Endstufen für Mitten/Höhen laufen bei mir strait durch, ohne Weiche.



    Grüsse, Gunnar

    ---------------------------------------------------------------------------------------------TRANSFORMATOR---------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo


    Falls man mit einem Accu arbeiten möchte, hätte ich noch eine wirklich hochwertige AMA AEC 2 (18db Stereo-Weiche) günstig abzugeben. Die Firma AMA war in den 90gern mit das beste was es im CAR Hifi Bereich kaufen konnte. Immerhin hat Sie 400,-DM gekostet und ist wirklich hochwertig verarbeitet. Der Bass ist extrem tief und sauber und man kann auch Hochpassfiltern.
    Sie hat immerhin einen 100 kohm Eingang welchen man problemlos jeder Vorstufe oder auch Quelle parallel schalten kann. Habe zwei STück davon und mir reicht eine locker.


    20,-plus Versand wären o.k. Sie ist fast neu da alte Lagerware..


    Nutze auch noch 2 Stück Syrincs Subcontrol 2. Aber Vorsicht!!!: Ihre Eingangsimpedanz liegt bei gefährlichen 10k und wenn man dies einer normalen Endstufe noch parallel schaltet, wird die Last zu heftig. Die Quelle wird erdrückt und der feine Bass ist dahin. Außerdem haben die Syrincs Subcontrol 2 ein 25 hz Subsonic Filter mit 18db was aber schon bei ca 40hz beginnt zu wirken. Dagegen kann man aber ganz einfach 3 kleine 220nF Folien von unten an die Lötstellen der 3 Koppel C parallel schalten und es wird auch von Syrincs so frei gegeben. Dann läuft die wirklich bis ganz unten linear durch und das Subsonic kann man immer noch aktivieren da es vielen Stufen hat.
    Und die beiden 10k Abschlußwiderstande hab ich gleich gegen 100-360k Typen ausgetauscht. Geht mit etwas Vorsicht und Übung recht einfach.


    Und ganz wichtig ist auch nach dem Installieren mit einem Meßsystem die Phasenlage zu den normalen Boxen hin zu prüfen. Bei mit funktionierte die 24db Stellung nicht und ergab keine optimale Schalladdition im Übernahmebereich. Es kam zu kleineren Auslöschungen außerhalb der Trennfrequenz und da half auch der stufenlose Phasenregler rein garrichts. Erst mit der 12db Stellung der Syrincs und hochpassgefilterten Mitten ergab sich ein optimaler Übergang der beiden Filterflanken genau 6db unter Bezugsniveau. So wie es sein soll.


    Das Thema ist also nicht ganz so einfach wie es scheint...


    viel Erfolg