Frage zu DENON DL 103R

  • tomasetti schrieb:



    aber das kann ich doch machen, egal an welcher Stelle der TA im Langloch angebaut ist:


    Ist Ja gaaaaaaanz schön Holzweg!!

    So wird dir eine präzise Einstellung des Systems nicht gelingen!

    Erst den Überhang einstellen!!!!!!!

    Der Wert steht im Datenblatt vom Arm / Spieler!!---Gaaaaanz wichtich.

    Mit der Schablone stellst du die Parallelität bei den Nulldurchgängen ein!!

    So das bei diesen beiden Punkten exakt der Winkel 90 Grad zur Tangente Plattenmitte stimmt.


    Viel Vergnügen!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Habe mich nach etwas googlen mal bei vinylengine angemeldet und da die BDA für den Hitachi schon gefunden und runtergeladen. Ich gehe mal davon aus, dass "Overhang" der Überhang ist und so kenne ich das jetzt auch für den Sony dance3.gif


    So werde ich mich dann die Tage mal an das Neu-Einstellen machen, euch vielen Dank für die Hilfe und die Tipps drinks.gif

    Gruß aus o3o

    Thomas

    ============

    Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen.

    André Heller

  • Hätte ich gewusst, das du einen Hitachi hast, die Daten habe ich da!!


    So what!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Und denke dran Der Überhang ist von der Tellerdorn-Mitte ! Zum Diamanten.


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Sofern nicht schwer genung, hilft z.B. ein dünner Spacer aus Bronze...

    Hallo Marc,

    ich habe ja nun (erstmal) entschieden, das HS-1A zu bestellen und war nun auf der Suche nach Spacern. Leider habe ich nur welche aus Holz oder Carbon gefunden und die haben selbst bei 3 mm Stärke zu wenig Gewicht. Hast Du einen Tipp, wo ich so einen Kupfer-Spacer o. ä. bekommen kann? Der sollte ja in Stärke/Gewicht eher passen.

    Danke und schönen Sonntag

    Thomas

    Gruß aus o3o

    Thomas

    ============

    Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen.

    André Heller

  • HI Thomas,


    hab so ein Carbon Spacer im Einsatz, das Ding wiegt um die 2g. Am Acoustic Solid WTB 213 hat sich das sehr positiv bemerkbar gemacht.

    Ob es am höheren Gewicht oder durch die Resonanzdämpfung liegt, mag ich nicht beurteilen.

    Gruß Frank

  • Hallo Marc,

    ich habe ja nun (erstmal) entschieden, das HS-1A zu bestellen und war nun auf der Suche nach Spacern. Leider habe ich nur welche aus Holz oder Carbon gefunden und die haben selbst bei 3 mm Stärke zu wenig Gewicht. Hast Du einen Tipp, wo ich so einen Kupfer-Spacer o. ä. bekommen kann? Der sollte ja in Stärke/Gewicht eher passen.

    Danke und schönen Sonntag

    Thomas

    Sprech mal FOH aus dem AAA Forum an.

    Alternativ über seine Hommage:


    da ist so ein Spacer abgebildet. Ich habe einen Spacer in Blei/Bronze von Thomas mit Holzheadshell kombiniert.

    Das war super - Leider ist mir die Nadel am DL103R abgebrochen...:(

    https://www.graviertechnik-hupfer.de/vinyl.html


    so sah es damals aus...DSCF4286.JPG

  • . Wäre möglich, daß dann das Gegengewicht des Tonarms damit nicht mehr klarkommt.


    Gruß

    Andreas

    Hallo allerseits,

    ich habe nun zum 103R das Yamamoto HS-1A und einen Spacer (10gr) und nun ist genau das passiert: ich kann den Tonarm nicht mehr ausbalancieren, egal wie weit ich das Gegengewicht nach außen schiebe. Das Ganze wiegt jetzt 30,44 gramm, das Gegengewicht 99 gr.

    Wenn ich mich recht erinnere, sollte das Denon incl. Headshell doch um die 30 gr wiegen? Wie habr ihr das gelöst?

    Gruß aus o3o

    Thomas

    ============

    Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen.

    André Heller

  • Ist im Prinzip einfach!

    Du musst das Gegengewicht schwerer machen! Meiner Meinung nach auf 140 Gramm.

    Was für einen Arm hast Du?


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Als Hifi-Fan hat man immer Patafix zum bedämpfen, Beschweren und Verbinden zur Hand. Alternativ darf es auch das Äquivalent BlueTak sein.


    Wenn man eine Waage hat, kann man ja mal sehen ob man nicht direkt die Auflagekraft einstellt. Für die könnte es ja reichen?


    Mike

  • @Jürgen: ja schwerer machen dachte ich mir auch, aber wie? Da käme wohl nur eine Art Zusatzgewicht oder ein schwereres Gewicht in Frage. Ich hatte vorhin auf die Schnelle nix gefunden, gibt es eine empfehlenswerte Seite im Netz?

    Der Arm ist der original verbaute von Hitachi, also zumindest sieht es auf den Bildern im Internet genau so aus.


    @Basstrombone: das ist schon laaange her.

    Mike : Du meinst diese Klebepads? Damit gewinnt man aber keinen Designpreis... ;) Zu Blue Talk habe ich gar nichts gefunden, ist das auch sowas wie Pads?

    Gruß aus o3o

    Thomas

    ============

    Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen.

    André Heller

  • Gute Idee, das habe ich gleich mal unter Beobachtung gestellt.


    Ich habe jetzt gesehen, das hinten am Tonarmrohr eine Art Gummipropf sitzt, eventuell kann ich da ja mal ansetzten, das Teil irgendwie raus ziehen und dann z. B. sowas anbauen...

    Gruß aus o3o

    Thomas

    ============

    Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen.

    André Heller